Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen
H.F. Bender
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2008, 19:34   #1   Druckbare Version zeigen
Diethyldiol  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 265
Chemisches Rechnen

Wieviel molar ist eine 30% (w/w) H202 Lösung? d=1,11g/ml M=34g/mol

Komme bei dem Bsp. nicht weiter irgendwie fehlt mir die Logik bin am verzweifeln...

Also es geht ja um Massenprozent:

also

300gH202 in 1000g H20/H202

300/(1000/1,1) = 0,33g/L 0,33g/34(g/mol) = 0,00971mol

also 0,00971mol/L

is aber leider völlig falsch....
Diethyldiol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2008, 19:41   #2   Druckbare Version zeigen
azubilaborant weiblich 
Mitglied
Beiträge: 27
AW: Chemisches Rechnen

ich versteh deine aufgabenstellung nicht ganz: was meinst du mit: wieviel molar?
mfg
__________________
Heureka, ich hab´s!
azubilaborant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2008, 19:42   #3   Druckbare Version zeigen
Diethyldiol  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 265
AW: Chemisches Rechnen

Umrechnen in mol/L ist wohl gemeint
Diethyldiol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2008, 19:49   #4   Druckbare Version zeigen
azubilaborant weiblich 
Mitglied
Beiträge: 27
AW: Chemisches Rechnen

also ist die Stoffmengen- KOnzentration gesucht.
hast du schon eine reaktionsgleichung aufgestellt. die kann schon mal helfen.

und hab ich das richtig verstanden: gesucht ist mol/L von H2O in H2O2?
__________________
Heureka, ich hab´s!
azubilaborant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2008, 19:53   #5   Druckbare Version zeigen
azubilaborant weiblich 
Mitglied
Beiträge: 27
AW: Chemisches Rechnen

von welchen Volumen sind die 30% denn?
30% von 1L ist nicht dasselbe wie 30% von 2L
__________________
Heureka, ich hab´s!
azubilaborant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2008, 19:53   #6   Druckbare Version zeigen
Diethyldiol  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 265
AW: Chemisches Rechnen

Es reagiert ja nichts, es geht nur darum die 30% (w/w) H2O2 (also eine wässrige H2O2 Lösung) in mol/L umzurechnen...
Diethyldiol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2008, 19:55   #7   Druckbare Version zeigen
azubilaborant weiblich 
Mitglied
Beiträge: 27
AW: Chemisches Rechnen

achso...dann glaub ich zu wissen, wie es geht...
__________________
Heureka, ich hab´s!
azubilaborant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2008, 19:57   #8   Druckbare Version zeigen
Diethyldiol  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 265
AW: Chemisches Rechnen

ich denke mal (w/w) ist Masse in Masse also z.B. 30 g in 100 g, oder 300 g in 1000 g

300g/(1000g/1,11g/ml) == 300g/909,09ml == 330/1000ml == 330/34(g/mol)/1000ml == 9,70mol/L


Laut Lösung sollten es aber 9,79mol/L sein?

Geändert von Diethyldiol (07.12.2008 um 20:22 Uhr)
Diethyldiol ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.12.2008, 20:05   #9   Druckbare Version zeigen
demophilo Männlich
Mitglied
Beiträge: 56
AW: Chemisches Rechnen

Zur genauen Rechnung brauchst noch die Dichte der Lösung. Dann rechnest du dir aus, welche Masse ein Liter hat. Diese Masse mal 0,3 ergibt die Masse an H2O2. Die musst du nur noch durch die molare Masse von H2O2 dividieren. Wenn man eine Dichte von 1 g/cm³ annimmt, hat die Lösung 15,8 mol/l.
demophilo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2008, 20:06   #10   Druckbare Version zeigen
azubilaborant weiblich 
Mitglied
Beiträge: 27
AW: Chemisches Rechnen

okay, ich bin kein genie und ich hab das jetzt mit den formeln aus der schule gerechnet:

ges: c(H2o2) geg: m(H2O2)= 300g , M(H2O2)= 34g/mol und d= 1,1 g/ml

c=n:V

n= m:M= 300g: 34g/mol= 8,8 mol

V= m:d= 300g: 1,1 g/mL= 272,73mL => 0, 27273L

c= n:V= 8,8 mol: 0,27273 L= 32,26 mol/ L
__________________
Heureka, ich hab´s!
azubilaborant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2008, 20:09   #11   Druckbare Version zeigen
Diethyldiol  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 265
AW: Chemisches Rechnen

Zitat:
Zitat von demophilo Beitrag anzeigen
Zur genauen Rechnung brauchst noch die Dichte der Lösung. Dann rechnest du dir aus, welche Masse ein Liter hat. Diese Masse mal 0,3 ergibt die Masse an H2O2. Die musst du nur noch durch die molare Masse von H2O2 dividieren. Wenn man eine Dichte von 1 g/cm³ annimmt, hat die Lösung 15,8 mol/l.
Die Dichte habe ich gegeben sie ist d=1,11g/ml!

rauskommen soll 9,79mol/L

Geändert von Diethyldiol (07.12.2008 um 20:21 Uhr)
Diethyldiol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2008, 20:09   #12   Druckbare Version zeigen
azubilaborant weiblich 
Mitglied
Beiträge: 27
AW: Chemisches Rechnen

ohhhh, nimm alles wieder zurück wenn demophilo recht hat
oops, dann wusste ich es auch nicht besser
mfg
__________________
Heureka, ich hab´s!
azubilaborant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2008, 20:12   #13   Druckbare Version zeigen
Diethyldiol  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 265
AW: Chemisches Rechnen

Zitat:
Zitat von azubilaborant Beitrag anzeigen
ohhhh, nimm alles wieder zurück wenn demophilo recht hat
oops, dann wusste ich es auch nicht besser
mfg
wenigstens probiert komme trotzdem nicht drauf wie ich das rechnen soll... bin wohl zu dumm
Diethyldiol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2008, 22:12   #14   Druckbare Version zeigen
Diethyldiol  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 265
AW: Chemisches Rechnen

bin leider ungeduldig , hab bald eine Test und würde jemanden bitten sich das mal kurz anzusehn
Diethyldiol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2008, 07:47   #15   Druckbare Version zeigen
Daos Männlich
Mitglied
Beiträge: 351
AW: Chemisches Rechnen

Ich fasse mal zusammen:
gegeben:
w(H2O2) = 30%
d(H2O2-Lsg) = 1,11g/ml
M(H2O2) = 34g/mol
V(H2O2-Lsg) = 1l

gesucht:
c(H2O2-Lsg)

Rechnung:

m(H2O2) = V(H2O2-Lsg) * d(H2O2-Lsg) * w(H2O2)
m(H2O2) = 1l * 1,11g/ml * 30%
m(H2O2) = 333g

c(H2O2-Lsg) = m(H2O2) / (M(H2O2) * V(H2O2-Lsg))
c(H2O2-Lsg) = 333g / (34g/mol * 1l)
c(H2O2-Lsg) = 9,8mol/l

Ist noch etwas unklar?
__________________
Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum. Aber Planung ist besser, da man aus dem Irrtum lernen kann.

Manche Männer beschäftigen sich ihr halbes Leben damit, Frauen zu begreifen. Andere befassen sich mit weniger komplizierten Dingen, wie zum Beispiel der Relativitätstheorie. (Albert Einstein)
Daos ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chemisches Rechnen carina3 Allgemeine Chemie 18 21.10.2009 17:17
chemisches rechnen Blondchen Organische Chemie 27 11.10.2009 18:08
Chemisches Rechnen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 13 01.06.2007 17:23
Chemisches Rechnen! Igurashi Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 6 01.02.2005 16:37
chemisches Rechnen Robbenklopper Allgemeine Chemie 20 21.04.2004 14:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:51 Uhr.



Anzeige