Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundkurs Chemie I
A. Arni
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.12.2008, 09:50   #1   Druckbare Version zeigen
snoeppie weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
Landolt Zeitreaktion

Hallo,
ich versuche gerade die Landolt Zeitreaktion zu verstehen, aber einige Dinge sind mir leider nicht klar. Wäre nett, wenn mir jemand auf die Sprünge helfen könnte.
Die Bruttogleichung ist 4HSO3- + 2IO3- + 2I- + 4H3O+ -> 4HSO4- + 2I2 + 6H2O!

Wie sehen denn die Elementarreaktionen aus?
Wie sieht die Reaktionsgeschwindigkeit in Bezug zur Iodat-Ionen-Konzentration aus? Wie in Bezug auf die Iodid-Ionen-Konzentration? Und wie in Bezug zur Hydronium-Ionen-Konzentration?

Vielen Dank schon mal im voraus!

Und wo ich gerade schon Fragen stelle...hätte da noch ein "Dumme"! Ich muss eine Konzentration berechnen! Bezieht sich ebenfalls auf die Landolt Zeitreaktion.
Gesucht ist: Konzentration von IO3-
Gegeben sind: M(KIO3)=213,94 g/mol, KIO3-Lösung 1,07%, das Endgemisch hat ein Volumen von 400ml, wobei davon 10ml KIO3-Lösung sind.
Ich habe wie wild rumgerechnet, irgendwo habe ich wohl einen Denkfehler. Wahrscheinlich ist es ganz leicht!
snoeppie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2008, 10:43   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Landolt Zeitreaktion

Willkommen hier!

Wer mit "landolt zeitreaktion" googelt, wird reich belohnt...

Zeig mal, was Du bei der Konzentrationsrechnung raus hast, dann sehen wir mal...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2008, 11:41   #3   Druckbare Version zeigen
snoeppie weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
AW: Landolt Zeitreaktion

Danke für die schnelle Antwort!
Ich habe sehr viel gegoogelt, aber die Elementarreaktionen habe ich nicht gefunden. Was ich gefunden habe, sind 3 Teilreaktionen:
(1) 3HSO3- + IO3- -> 3HSO4- + I- (geschwindigkeitsbestimmend)
(2) 5I- + IO3- + 6H3O- -> 9H2O + 3I2
(3) I2 + HSO3- + 3H2O -> HSO4- + 2I- + 2H3O+

Zur Konzentrationsberechnung:
c=n/V
mein Problem ist, dass ich mich immer im Kreis drehe... ich möchte n berechnen -> n=m/M , M ist bekannt, m?... um m zu berechnen -> m=n*M oder m=M*c*V brauche ich wieder n oder c.... also gehe ich mal davon aus das ich m oder n aus den Angaben berechnen kann 1,07% KIO3-Lösung und M(KIO3)= 213,94g/mol nur wie?
Dann eine ganz andere Überlegung...aus der Bruttogleichung der Landoltreaktion... 2IO3-..... -> bedeutet das jetzt, dass 2 mol IO3- umgesetzt werden? Dann wäre mein n=2mol ... und 2mol/10ml = 0,2mol/l =c
....das kann doch nicht sein....

Sorry 1. Semester..... Chemieunterricht aus der Schule ist schon lange, lange her!
snoeppie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2008, 12:44   #4   Druckbare Version zeigen
Brutzel weiblich 
Mitglied
Beiträge: 500
AW: Landolt Zeitreaktion

Hallo snoeppie

Zur Konzentrationsberechnung: Was sind denn das für 1.07%? Gewichtsprozent, Volumenprozent oder Molprozent?

Beim anderen Thema kann ich nicht helfen.

mfG Brutzel
Brutzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2008, 12:47   #5   Druckbare Version zeigen
snoeppie weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
AW: Landolt Zeitreaktion

Gewichtsprozent!
snoeppie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2008, 13:13   #6   Druckbare Version zeigen
snoeppie weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
AW: Landolt Zeitreaktion

Sind das die Elementarreaktionen?

in Bezug zur IO3- Konzentration: IO3- + 6H3O+ + 6e- -> I- + 6H2O
--> bimolekular/2. Ordnung

in Bezug zur I- Konzentration: 2I- -> I2 + 2e-
-->unimolekular/1. Ordnung

in Bezug zur H3O+ Konzentration: 6H3O+ + IO3- + 6e- -> I- + 6H2O
--> bimolekular/2. Ordnung

und dann ist die Reaktion insgesamt 5. Ordnung?
snoeppie ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Landoltsche Zeitreaktion: Wozu dienen Salicylsäure und Ethanol? Oliver S Allgemeine Chemie 4 22.11.2009 13:32
Landolt Versuch lacigale Anorganische Chemie 0 16.02.2009 18:05
Landolt Uhr Naitsich Anorganische Chemie 1 21.07.2006 10:52
Landolt-Reaktion KJay Physikalische Chemie 3 27.06.2006 22:07
Zersetzung von Iodwasserstoff durch Wasserstoffperoxid als Zeitreaktion ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 3 05.02.2005 20:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:02 Uhr.



Anzeige