Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.12.2008, 23:38   #1   Druckbare Version zeigen
kwieck weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 1
Frage 4Al+3O2 → 2Al2O3

4Al+3O2 → 2Al2O3
kann mir irgendwer erklären, wie ich auf diese Gleichung komme, ich weiß ich muss das kgv bilden,aber wie komm ich auf 2 vor Al???Wäre echt dankbar für ne ausführliche Erklärung vielleicht mit folgendenden Beispielen...
Danke!!
kwieck ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.12.2008, 00:02   #2   Druckbare Version zeigen
MartinaKT weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.351
AW: 4Al+3O2 → 2Al2O3

Es ist ein Gleichung; folglich muss auf beiden Seiten die gleiche Anzahl an Atomen einer Sorte stehen.

Du weisst, dass Al und O2 als Edukte reagieren und zwar zu Al2O3.

Nun musst du die Gleichung durch Voranstellen von Zahlen ausgleichen, so dass auf beiden Seiten das Gleiche steht.

Du hast rechts 3 Sauerstoffatome und links nur 2, damit wir auf beiden Seiten die gleiche Anzahl bekommen müssen wir links mit 3 multiplizieren und rechts mit 2, so dass wir auf beiden Seiten 6 Sauerstoffatome haben.

Durch das Voranstellen von 2 vor Al2O3 stehen nun aber auch 4 Al-Atome auf der rechten Seite. Folglich dem Al auf der linken Seite einfach noch eine 4 voranstellen und schon steht auf beiden Seiten das Gleiche.
__________________
Wer sich Steine zurechtlegen kann, über die er stolpert, hat Erfolg in den Naturwissenschaften. (Erwin Chargaff)
MartinaKT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2008, 00:03   #3   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: 4Al+3O2 → 2Al2O3

Al steht in der 3. Hauptgruppe und ist daher gern bereit, 3 Elektronen abzugeben, um eine volle Schale (die des Neon) zu erreichen. Das entspricht dann der Ladung 3+. O steht in der 6. Hauptgruppe und ist daher gern bereit, zwei Elektronen aufzunehmen, um ebenfalls eine volle Schale (ebenfalls die des Neon) zu erreichen. In Ionenschreibweise (die hier chemisch nicht wirklich zutreffend ist und nur zur Erstellung der Gleichung dient):

Al3+
O2-

Jetzt muss ein Stoff daraus kreiert werden, der elektrisch neutral ist (denn genauso viele Elektronen, wie vom Al abgegeben werden, werden vom O aufgenommen). Man bildet also das KGV von 2 und 3 und erhält 6:

Al3+2O2-3
Es gibt also 2·3=6 positive Ladungen und 3·2=6 negative Ladungen.

Sauerstoff kommt als Gas aber nicht atomar vor ("O"), sondern in Molekülen als Disauerstoff ("O2"). Daher gibt es nicht die Gleichung
2 Al + 3 O --> Al2O3
Stattdessen muss O2 geschrieben werden, also
2 Al + 1.5 O2 --> Al2O3
und da man im Allgemeinen gebrochene Zahlen in den Gleichungen vermeidet wird daraus (durch Multiplizieren mit 2):
4 Al + 3 O2 --> 2 Al2O3

Alles Chlor?

lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2008, 00:04   #4   Druckbare Version zeigen
ASCII Männlich
Mitglied
Beiträge: 291
AW: 4Al+3O2 → 2Al2O3

Du willst Al2O3 herstellen, indem du Aluminum an Luft (bzw. O2) verbrennst. Die unvollständige Reaktionsgleichung lautet:

Al + O2 -> Al3O2

Damit auf beiden Seite der Gleichung das gleiche steht (denk dir statt des Reaktionspfeils ein = Zeichen) musst du zwangsweise so ausgleichen, wie du es in deiner Gleichung geschrieben hast. Alles andere wäre stöchiometrisch nicht richtig (außer vielfache davon).
__________________
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem Schaf sein!
ASCII ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eisen + salz → ? florianbeck Allgemeine Chemie 4 11.11.2011 08:01
Ag + H2SO4 → Ag2SO4 + SO2 Walii Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 9 24.06.2010 19:15
4Al+3SiO2-->2Al2O3+3Si Qualitativ Tambo Anorganische Chemie 3 12.08.2008 16:37
CuSO4 + 4 NaCl → ? grotteneumel Anorganische Chemie 6 01.04.2008 18:07
Citrat → Isocitrat gandhi8 Organische Chemie 1 26.02.2007 20:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:27 Uhr.



Anzeige