Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen
H.F. Bender
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.11.2008, 22:31   #1   Druckbare Version zeigen
leox weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 22
Arrhenius und Brönsted

Hallo,
ich weiß, dass es ein bisschen spät ist, aber beim Wiederholen für die morgige Chemieklausur sind kleine Unklarheiten aufgekommen. Ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr mir schnell helfen könntet


-Warum ist Ammoniak nur nach der Theorie von Brönsted eine Base, nicht aber im Sinne von Arrhenius? --> NH3 enthält keine Oh-Gruppe (kein Problem

b) Mit welcher Zusatzannahme erklärt Arrhenius die alkalische Reaktion einer Ammoniaklösung?----> Etwa weil im : ein OH- Teilchen, wenn auch vom Wasser dissoziiert wird??

c)Ordnen Sie folgende Formulierungen den Säure Base Begriffen von Arrhenius und Brönsted zu:

Säure Chlorwasserstoff = A. /B.

Base Natriumhydroxid= A. (auf dem Arbeitsblatt habe ich auch Brönsted stehen, ist NaOH aber im Sinne B.s wirklich eine Base? Ich dachte er definiert nur das gelöste OH- Ion von NaOH als Base)

Säure Wasser: B (auf dem Arbeitsblatt steht auch noch Arrhenius dabei, das verstehe ich aber nicht)

die Base OH- :B. und auch Arrhenius? Eigentlich nicht, oder? Unsere Def. lautet "Basen sind Stoffe, die in Wasser unter Abgabe von OH- Ionen dissoziieren", wörtlich genommen, ist das bei OH doch nicht möglich, oder?

Bitte um Hilfe
GLG Leox
leox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2008, 23:28   #2   Druckbare Version zeigen
Fietje Männlich
Mitglied
Beiträge: 19
AW: Arrhenius und Brönsted

Moin,

Ammoniak ist nach Brönstedt eine Base, da folgende Reaktion bei der Dissoziation auftritt:

NH3 + H20 --> NH4+ + OH-

Es ist also ein Protonenakzeptor und erfüllt somit die Bedingungen für eine Brönstedt Base. Für Arrhenius müsste tatsächlich ein OH- Ion in der Verbindung sein, das sich abspalten kann.

b) ich würde sagen, das ginge so ... OH- vom Wasser, aber dennoch natürlich alkalische Reaktion.

c)
Chlorwasserstoff, HCl ist sowohl nach Arrhenius HCl --> H+ + Cl-, als auch nach Brönstedt HCl + H20 --> H3O+ + Cl- eine Säure.

Natriumhydroxid, NaOH ist ebenfalls bei beidem eine Base ... NaOH --> Na+ + OH-, Natriumhydroxid ist in Lösung vollständig in Na+ und OH- Ionen dissoziiert.

Wasser, geringe Autoprotolyse, kann sowohl als Säure, als auch als Base reagieren (Ampholyteres Verhalten). H2O + H2O --> H3O+ + OH- in geringem Ausmaß.

Bei OH- ist das so eine Sache, wo findest du ein OH- Ion, wenn nicht in einer Lösung ... man kann sich nun streiten ob man es für Arrhenius gültig ansehen kann, ich würde sagen ja.+

Gruß,
Fietje
Fietje ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brönsted/Arrhenius Gerrard Allgemeine Chemie 8 20.04.2012 17:00
Brönsted und Arrhenius Stay Allgemeine Chemie 7 26.05.2011 08:21
Wasser - Brönsted-Base und Brönsted-Säure missbiss Allgemeine Chemie 2 23.03.2010 22:05
Kleine Frage zur Theorie nach Brönsted/Arrhenius JundL31 Allgemeine Chemie 1 27.09.2009 19:44
unterschied zwischen arrhenius und brönsted speedofsound Allgemeine Chemie 2 12.06.2005 21:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:59 Uhr.



Anzeige