Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.11.2008, 23:45   #1   Druckbare Version zeigen
leox weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 22
Säuren und Basen

"Eine Lösung von Chlorwasserstoff in reinem Ethanol (H5C2-O-H) leitet wie auch eine wässrige Lösung den elektrischen Strom"

Hallo,
das ist ein Zitat aus einem Text in meinem Chemiebuch. Könnt ihr mir erklären, wieso das so ist? Ich dachte, dass Ethanol sehr stabil bzw. eine sehr gering polare Bindung ist und man nur etwa mit Natrium das Proton von der OH-Bindung ablösen kann. Oder wo könnte denn das Proton des Chlors "andocken"? An einem freien Elektronenpaar des Sauerstoffs etwa?

GLG
leo
leox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2008, 00:09   #2   Druckbare Version zeigen
Francium92 Männlich
Mitglied
Beiträge: 11
AW: Säuren und Basen

HCl und Ethanol reagieren zusammen zu Ethylchlorid (CH3CH2Cl) und Wasser, dass heisst, dass das Ethanol in diesem Fall wie eine Base reagiert und es spaltet sich Wasser ab. Das Cl-Atom greift also dort an, wo die OH-Gruppe war.
Francium92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2008, 00:38   #3   Druckbare Version zeigen
leox weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 22
AW: Säuren und Basen

Danke für deine Antwort. Mir ist aber nicht klar, weshalb Ethanol hier als Base fungieren soll, oder meinst du nach Arrhenius' Definition, weil es ein OH abspaltet? Wäre Ethanol dann auch im Sinne Brönsteds eine Base?
Ich bin verwirrt, bitte helft mir
leox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2008, 00:57   #4   Druckbare Version zeigen
fj Männlich
Mitglied
Beiträge: 161
AW: Säuren und Basen

Zitat:
Zitat von Francium92 Beitrag anzeigen
HCl und Ethanol reagieren zusammen zu Ethylchlorid (CH3CH2Cl) und Wasser, dass heisst, dass das Ethanol in diesem Fall wie eine Base reagiert und es spaltet sich Wasser ab. Das Cl-Atom greift also dort an, wo die OH-Gruppe war.
Das, was Du hier als Produkt behauptest,würde nicht nennenswert leiten.

Gruß, fj
fj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2008, 17:29   #5   Druckbare Version zeigen
Koppi Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Säuren und Basen

{HCl + EtOH -> Cl^- + EtOHH^+ -> EtCl + H_2O}

Und schwups hast du freibewegliche Ladungsträger
Koppi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2008, 17:40   #6   Druckbare Version zeigen
fj Männlich
Mitglied
Beiträge: 161
AW: Säuren und Basen

Meinst du Chorethan oder Wasser?
Gruß, fj
fj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2008, 19:55   #7   Druckbare Version zeigen
Koppi Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Säuren und Basen

Zitat:
Zitat von leox Beitrag anzeigen
"Eine Lösung von Chlorwasserstoff in reinem Ethanol (H5C2-O-H) leitet wie auch eine wässrige Lösung den elektrischen Strom"
Wasser.
Inwiefern EtCl leitet weiss ich nicht. Der Elektrotechniker würde jetzt sagen "Das ist alles nur eine Frage der Feldstärke"
Koppi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2008, 01:24   #8   Druckbare Version zeigen
fj Männlich
Mitglied
Beiträge: 161
AW: Säuren und Basen

Ich denke, im Sinne der Ausgangsfrage sind weder Wasser noch Chlorethan leitfähig genug. Die Aufgabe geht wohl davon aus, dass auch in EtOH eine Protolyse von HCl stattfindet. Die (ohne Katalysator langsame) nukleophile Substitutionsreaktion verringert dann die Leitfähigkeit wieder irgendwann wieder.
(Ist meine Einschätzung, habe das nicht ausprobiert).

Gruß, fj.
fj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2008, 01:33   #9   Druckbare Version zeigen
moby24 Männlich
Mitglied
Beiträge: 99
AW: Säuren und Basen

ich denke, dass HCl in H+ und CL- dissoziiert, und diese ionen vom polaren ethanol gut stabilisiert werden. durch die anwesenheit von ionen in der lösung, leitet diese den elektrischen strom.
moby24 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.11.2008, 08:39   #10   Druckbare Version zeigen
Koppi Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Säuren und Basen

moby24, um was für eine art "HCl" geht es hier? Um wässrige oder um reine ?
Koppi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lewis Basen/Säuren die keine Brönsted Basen/Säuren sind GoldennBoy Allgemeine Chemie 2 15.02.2012 12:56
Säuren und Basen Kittycat8 Allgemeine Chemie 2 30.11.2010 20:39
Säuren und Basen ziimtstern Allgemeine Chemie 2 27.09.2007 21:32
Starke Säuren/Basen - Schwache Säuren/Basen Felgner Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 14.12.2006 14:59
Starke Säuren/Basen, Schwache Säuren/Basen ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 17.03.2005 16:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:01 Uhr.



Anzeige