Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.11.2008, 09:14   #1   Druckbare Version zeigen
oso Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 115
Rechnungen bitte überprüfen

moin moin, kann mal bitte jemand bei zeiten die rechnungen überprüfen, hatte zum teil probleme damit und werden wohl auch einige dementsprechend falsch sein

1.) Konzentrierte Salpetersäure enthält 69 Gew. % HNO3 (d = 1.41g/cm³). Berechnen Sie die Molarität der Salpetersäure.

1l HNO3 = 1410g

M(HNO3) = 63 g/mol

{\beta } = 69% = 0.69

1410g * 0,69 / 63g/mol = 15.4 mol = 15.4 Molar = 15.4 mol/l


2.) 8.4g Kalium reagieren mit 180g Wasser. Welche Molarität hat die entstandene Kalilauge?

n = m/M

n(K) = 8.4g / 39g/mol
n(K) = 0,215mol

0,215mol in 180ml
x mol in 1000ml

= 0,04mol/l

3.)

Eine Legierung enthält Blei, Zink und Zinn. Die gravimetrische Analyse von 1.5g der Legierung ergab die Werte 0,0645g PbSO4 0,2329g Zn2P2O7 und 0,0948g SnO2. Berechnen Sie den Prozentgehalt(Gew. %) der Komponenten der Legierung.

(0,0645g / 1,5g) * 100 = 4,3%

(0,232g / 1,5g) * 100 = 15,5%

(0,0948g / 1,5g) * 100 = 6,32%

4.)

Wieviel mol Wasserstoff lassen sich theoretisch aus 6.2 mol Eisen und 7.75 mol Wasser erhalten?

3Fe + 4H2O -> Fe3O4 + 4 H2

Eisen ist limitierender Faktor:

4/3 * 6,2mol = 8,3mol

5.)

Bestimmen Sie die Gewichtsanteile der Elemente in der Verbindung K2CO3

M(Gesamt) = 138,2g/mol

M(K) = 39,1g/mol

2 * 39,1g/mol / 138,2g/mol = 57%


M(C) = 12g/mol

12g/mol / 138,2g/mol = 9%

M(O) = 16g/mol

16 * 3 / 138,2g/mol = 34%

6.)

Natriumhydroxid(NaOH) wird industriell häufig durch die Reaktion von Soda(Na2CO3) mit gelöschtem Kalk Ca(OH)2 hergestellt. Wieviel Gramm NaOH können durch die Behandlung von 1kg Soda mit Löschkalk erhalten werden?

m(Soda) = 1000g
M(Soda) = 106g/mol

n(Soda) = 9,4mol

Aus 1 Na2CO3 werden 2 NaOH

9,4mol * 2 = 18,9mol NaOH

M(NaOH) = 40g/mol

m(NaOH) = 755g NaOH


7.)

Die Reaktion von 1.25g Eisen mit Schwefel unter Bildung von Eisensulfid(FeS) setzt 2.24kJ Wärme frei. berechnen Sie die Reaktionsenthalpie.

Reaktionsenthalpie = kJ/mol

m(Fe) = 1,25g
M(Fe) = 54g/mol

n= 0,023mol

2.24kJ = 0,023mol
x kJ = 1mol

= -97,4kJ/mol


8.) Berechnen Sie die Reaktionsenthalpie für folgende Reaktion:

Fe2O3(s) + 3CO(g) -> 3 CO2 + 2Fe(s)


{\Delta }H°r CO2 = -395,5kJ/mol


{\Delta }H°r CO = -110,5 kJ/mol


{\Delta }H°r Fe2O3 = -821,7 kJ/mol

{\Delta }H°r = ({  \sum }{\Delta }H°b(Produkte)) - ({  \sum }{\Delta }H°b(Edukte))

=(0+(-395.5kJ/mol))-(-821,7kj/mol+(3*(-110,5kj/mol))

= -33,3kJ/mol


9.)

Die Verbrennung von Propan wird durch folgende Gleichung beschrieben:

C3H8(g) + 5 O2(g) -> 3 CO2(g) + 4 H2O(l)

{\Delta }H°r =2220kj/mol C3H8.

Welche Masse muss verbrannt werden um 350kJ an Wärme zu gewinnnen?

1mol = -2220kJ
xmol = -350kJ

=0,158mol

M(Propan) = 44g/mol

m= 7g
oso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2008, 09:50   #2   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Rechnungen bitte überprüfen

Hallo,

2, 3, 4 sind nicht richtig

und in
Zitat:
(0+(-395.5kJ/mol))-(-821,7kj/mol+(3*(-110,5kj/mol))
ist ein Fehler.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2008, 10:05   #3   Druckbare Version zeigen
oso Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 115
AW: Rechnungen bitte überprüfen

hmpf, war ja klar, kann jemand vielleicht die fehler präzisieren bitte
oso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2008, 10:45   #4   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Rechnungen bitte überprüfen

zu 2: Dreisatz
zu 3: beachten, dass sich die Angaben der Analyse auf Verbindungen bezieht
zu 4: was ist für die angegebene Formel der limitierende Faktor
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2008, 11:30   #5   Druckbare Version zeigen
oso Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 115
AW: Rechnungen bitte überprüfen

zu 2: verdammte flüchtigkeitsfehler, danke

zu 3: bin zu blöde das Blei, Zinn und Zink aus der Gesamtmasse rauszukriegen wird wohl über die Stoffmengen gehen oder?

die 0.0645g PbSO4 bestehen aus 0.0002mol PbSO4, 0,0003mol Pb bzw 0,0007mol SO4...aber wie gehts weiter?!

ZU 4:

hmmm, ist Wasser der limitierende Faktor weil von den 4 H2O 4 O beim EisenOxid gebraucht werden?
oso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2008, 01:38   #6   Druckbare Version zeigen
oso Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 115
AW: Rechnungen bitte überprüfen

wäre toll wenn noch jemand helfen könnte die tage

gn8
oso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2008, 09:07   #7   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Rechnungen bitte überprüfen

Zitat:
Zitat von oso
zu 3: bin zu blöde das Blei, Zinn und Zink aus der Gesamtmasse rauszukriegen wird wohl über die Stoffmengen gehen oder?
ja
Zitat:
Zitat von oso
die 0.0645g PbSO4 bestehen aus 0.0002mol PbSO4,
wieviel mol Blei sind das dann?
wieviel g Blei entspricht das?

Zitat:
Zitat von oso
ZU 4:
das wirst Du doch wohl anhald der Reaktionsgleichung und der gegebenen Stoffmengen selbst ausrechnen können (Dreisatz)
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.11.2008, 14:15   #8   Druckbare Version zeigen
oso Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 115
AW: Rechnungen bitte überprüfen

zu 3:

da aus einem teil Pb, auch ein teil PbSO4 wird sind es wohl 0,0002 mol?

dann über m = n * M ausrechnen?

wären 0,0412g Blei

dann (0,0412g / 1,5g) * 100 = 2,7%

stimmt das so?

zu 4:

wenn ich es könnte würde ich mich nicht hier am we abquälen...

wir haben bis jetzt nur eine aufgabe gehabt mit limitierenden faktorn und das war H2 + Cl2 -> 2 HCl

stoffmenge vom wasserstoffgas war geringer und da aus einem teil H2 und einem Teil Cl2 2 Teile HCl wurden musste man einfach n(H2) * 2 rechnen...aber die aufgabe verwirrt mich alleine schon wegen den 2 entstehenden Produkten
oso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2008, 14:29   #9   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Rechnungen bitte überprüfen

Zitat:
Zitat von oso
wäre toll wenn noch jemand helfen könnte die tage
Zitat:
Zitat von oso
wenn ich es könnte würde ich mich nicht hier am we abquälen...
Wenn alle so gut rechnen könnten wie sie jammern, wäre das Forum vermutlich halbwegs überflüssig - aber das nur am Rande. (Kommentare dazu bitte hier abgeben)


Zitat:
Zitat von oso
3Fe + 4H2O -> Fe3O4 + 4 H2
Offensichtlich brauchst Du Eisen und Wasser im Stoffmengenverhältnis 3:4

Zitat:
Zitat von oso
Wieviel mol Wasserstoff lassen sich theoretisch aus 6.2 mol Eisen und 7.75 mol Wasser erhalten?
Wie ist hier das Stoffmengenverhältnis?

So und nun vergleiche die beiden Zahlen und rechne das Ergebnis aus.

Und eigentlich hätte Dir das auch schon bei Deinem Eröffnungsbeitrag auffallen können...
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2008, 15:07   #10   Druckbare Version zeigen
oso Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 115
AW: Rechnungen bitte überprüfen

hmm..

also 4:5 ist das stoffmengenverhältnis...

also kriegt man 1/20 mehr raus ?
oso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2008, 15:20   #11   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
Verärgert

Zitat:
3Fe + 4H2O
Du hast 6.2 mol Eisen. Wieviel Mol Wasser brauchst Du, damit nach der Reaktion kein Eisen mehr übrig ist?

Zitat:
3Fe + 4H2O
Du hast 7.75 mol Wasser. Wieviel Mol Eisen brauchst Du, damit alles Wasser reagiert?

Ausrechnen!
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2008, 15:42   #12   Druckbare Version zeigen
oso Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 115
AW: Rechnungen bitte überprüfen

naja, ich ralls nicht, aber egal, danke dir für die mühe und sry fürs nerven

muss nu erstmal jobben gehen, ich schaus mir abends nochmal an

ps: ist der ansatz von aufgabe 3 richtig so?
oso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2008, 01:30   #13   Druckbare Version zeigen
MartinaKT weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.351
AW: Rechnungen bitte überprüfen

Zur 4:
Du brauchst ein Verhältnis von Eisen zu Wasser 3:4.
Du hast nur 6.2 mol Eisen und 7.75 mol Wasser zur Verfügung.

Entpricht das Verhältnis von 6.2 : 7.75 einem Verhältnis von 3:4?
Wenn ja kannst du mit 6.2 mol als limitierendem Faktor rechnen, wenn nein musst du eben dementsprechend weniger mol an Eisen einsetzen; nämlich so viel, dass es mit dem einsetzbaren Wasser ein Verhältnis von 3:4 hat.
__________________
Wer sich Steine zurechtlegen kann, über die er stolpert, hat Erfolg in den Naturwissenschaften. (Erwin Chargaff)
MartinaKT ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Titration- Bitte Ergebnis überprüfen hustler92 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 09.02.2011 00:06
Aufgaben bitte überprüfen! felix3103 Anorganische Chemie 5 11.01.2010 08:08
e-Konfig überprüfen bitte! Ahrac Allgemeine Chemie 1 27.05.2008 07:11
Konzentrationsrechnung bitte überprüfen Ganxta14 Allgemeine Chemie 7 03.02.2006 19:12
Bitte überprüfen: Kurvenintegral PostalService Differenzial- und Integralrechnung
inkl. Kurvendiskussion
2 29.06.2005 18:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:11 Uhr.



Anzeige