Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.11.2008, 17:49   #1   Druckbare Version zeigen
ratscherl  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Raumanteile berechnen

Hi Leute,

Habe folgendes Bsp. wo ich nicht weiter weiß, bzw. prinzipiell ein Problem hab.

Von einer Gasmischung aus O2, N2 und H2O sind die
Massenbrüche bekannt. (ξO2=0.3, ξN2=0.3, ξH2O=0.4). Berechnen Sie die Raumanteile - unter der Annahme, das es sich um eine perfekte ideale Gasmischung handelt. Bemerkungen: Molmassen: (MO2=32kg/kmol, MN2=28kg/kmol, MH2O=18kg/kmol),

Kann mir wer etappenweise zum ziel verhelfen!? ...

Unterlagen gabs diesbezüglich auch nicht, es wurde lediglich Molenbruch, Massenbruch und Raumanteil definiert.

Vielen Dank für euer Feedback
glg ratscherl
ratscherl ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.11.2008, 19:30   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.697
AW: Raumanteile berechnen

Es gilt für O2 m1/(m1+m2+m3) = 0,3, für N2 m2/(m1+m2+m3) = 0,3 und für H2O m3/(m1+m2+m3) = 0,4

Aus den beiden ersten Massenbrüchen ergibt sich daß m1 = m2 sein muß.

Eingestzt in die Formel für Wasser:

m3/(2*m1+m3) = 0,4

m3 = 0,8 m1 + 0,4 m3

0,6 m3 = 0,8 m1

m3 = 1,3333 m1

Damit sollte man weiterrechnen können und jeden m Wert ausrechnen
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2008, 20:45   #3   Druckbare Version zeigen
ratscherl  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Raumanteile berechnen

kann ich nun mittels:

Massenbruch MB= mi/m

Masse eines Stoffes m = roh*V --> MB = (roh_i*V_i)/(roh_m*V_m)

mit Raumanteil r_i = V_i/V

MB = r_i*roh_i/roh_m

mit roh = M/V_m folgt -->

Massenbruch: MB = r_i*(M_i/M_m)

und als M_m setz ich die Massen m1, m2, m3 ein und als M_i jeweils die Masse von einen m1 um r_1 zu berechnen, ist das richtig?

nur wo spielt in dem Ganzen jetzt die Molmasse mit ein ... bzw. m1 = m2 (wobei 02 = 32kg/kmol != MN2 = 28kg/kmol)

D.h. wo spielt die Molmasse mit ein?
huch, bin irgendwie grad auf da leitung.
ratscherl ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Komplexzerfallskonstante aus Normalpotential berechnen IIKomplexzerfallskonstante aus Normalpotential berechnen KM0407 Allgemeine Chemie 1 29.05.2012 18:02
Magnetische Feldstärke berechnen und Zahl der Windungen berechnen Mawerika Physik 1 27.11.2011 19:41
Gleichgewichtskonstante berechnen / pH-Wert berechnen Nani_oo Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 01.10.2011 19:33
1 Raumanteil Wasser, 3 RAumanteile Schwefewlsäure Miuki Allgemeine Chemie 3 30.01.2009 11:00
ph berechnen diablo1 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 24.03.2007 15:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:08 Uhr.



Anzeige