Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemiedidaktik
H.-D. Barke
49,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.11.2008, 15:32   #1   Druckbare Version zeigen
polymer weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 113
Was ist in der "Klebeschicht" vom tesafilm?

Hi Leute.

Ich muss wissen, was da in dieser Klebeschicht ist, und mit welchen Lösemitteln oder Mischungen man das abgelöst bekommt.

Im Versuch hab ich das mit Acetonitril, Aceton, N,N-Dimethylacetamid, Mischung 1,4-Dioxan / Acetonitril und 2-Propanol probiert. Klappt aber nicht.

Wie sieht man das denn, ob der Film sich gelöst hat? Schlierenbildung? Flocken??

Auf der Internet adresse von tesa hab ich nix gefunden...

Danke für eure Hilfe.

mfg polymer
__________________
Geld und Macht machen uns blind für das, was wirklich wichtig im Leben ist.

Glaub an dich! Denn du bist der Schlüssel zu deinem Glück.
polymer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2008, 16:15   #2   Druckbare Version zeigen
polymer weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 113
AW: Was ist in der "Klebeschicht" vom tesafilm?

Hab gerad gehört: Waschbenzin, Feuerzeugbenzin. (Petrolether) Ist das in Ordnung?

mfg polymer
__________________
Geld und Macht machen uns blind für das, was wirklich wichtig im Leben ist.

Glaub an dich! Denn du bist der Schlüssel zu deinem Glück.
polymer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2008, 16:23   #3   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.309
Blog-Einträge: 1
AW: Was ist in der "Klebeschicht" vom tesafilm?

so richtig gelöst wirst Du das nicht kriegen.
Quillt aber ganz gut in Ethanol.
mfg : rettich
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2008, 16:45   #4   Druckbare Version zeigen
mib777 Männlich
Mitglied
Beiträge: 313
AW: Was ist in der "Klebeschicht" vom tesafilm?

Was willst Du denn machen? Die Kleberschicht vom Trägermaterial lösen?

Da hat rettich schon recht, dass wird sich nicht so einfach lösen lassen, höchstens quellen.
__________________
Michael

Wer fragt ist vielleicht ein Narr - für 5 Sekunden.
Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
mib777 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist der "Dimerisierungsgrad"/die "Dimerisierungskonstante"? Quip Allgemeine Chemie 2 08.10.2008 18:55
inhomog.Dgl Ansatz vom "typ der rechten Seite" tirina Mathematik 0 01.09.2008 15:17
Neues vom "Skelett" der Moleküle CO-Newsbot Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 16.06.2008 18:20
Was bedeutet "gemischt-valent" und "mehrkernig"; Komplexe vom Fe4S4-Typ aniro Anorganische Chemie 1 29.05.2008 17:07
Warum ist der Mond eigentlich so "weiß"? Püppi15 Astronomie & Raumfahrt 5 07.01.2007 04:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:59 Uhr.



Anzeige