Allgemeine Chemie
Buchtipp
Die Elemente
J. Emsley
21.47 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.11.2008, 19:23   #1   Druckbare Version zeigen
Chemieflasche weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
Aufgaben zum Atombau

hallo,
ich hab ein paar Aufgaben zur Atombindung. ich weiß zwar schon meistens was gemeint ist, aber ich soll einen Aufsatz schreiben und zwar am besten 1-2 seiten.
vllt kann mir ja jemand helfen...ich kann leider auch nichts mit komplizierten formeln und sowas anfangen.dann würüde man mir nicht glauben, dass es von mir ist
ich bitte nicht um ganze formulierungen,sondern vllt einfach nur um knappe erläuterungen.
wäre ganz nett.danke

1. Erkläre, was man unter wertigkeit versteht.wie wird sie berechnet (bitte einfache lösung)? wo findet sie verwendung? nenne bekannte wertigkeiten

2. vergleiche formale ladung und partialladung (nicht kompliziert)
wodurch wird die partialladung verursacht? nenne dazu je ein beispiel
welcher zusammenhang besteht zwischen der partialladung und einem dipol?
wann wird ein molekül zum dipolmolekül? beispiel

-ich muss sagen zu den letzten beiden fragen,hab ich keine ahnung

3. erkläre elektronegativität.wie verändert sie sich innerhalb des periodensystems? welche aussagen liefert uns die elektronegativitätsdifferenz zwischen zwei partnern?

4. erkläre unter welchen bedingungen h-brücken-bindungen auftreten.welche folgen ergeben sich daraus für das betreffende molekül? beispiel
vergleiche mit atombindung/elektronenpaarbindung

5. erkläre die grundlagen des EPA-modells.welche arten von orbitalen unterscheidet man dabei? welchen einfluss üben sie auf die bindungswinkel aus? erkläre die unterschiede in den bindungswinkeln/ der raumstrukturvon H2O, NH3, CH4
was versteht man allgemein unter orbitalen?

ich hoffe ich finde ein paar chemiegenies, die mir helfen können
Chemieflasche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2008, 19:28   #2   Druckbare Version zeigen
Planck Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.725
AW: Aufgaben zum Atombau

Stell bitte erstmal ein paar eigene Ansätze dar. Wir helfen gerne, wenn jemand Eigeninitiative zeigt, sind aber kein Hausaufgabenforum, dass die Aufgaben für dich erledigt.

mfg, Planck
__________________
"Voll Hunger und voll Brot ist unsere Erde, ........Von Schönheit hell entflammt ist diese Erde
voll Leben und voll Tod ist diese Welt. ..............vom Elend ganz verbrannt ist diese Welt,
In Armut und Reichtum grenzenlos. .................doch ihre Zukunft ist herrlich und gross."

>Freundeskreis - Sternstunde/Die Revolution der Bärte<

Weil ich nun auch schon mehrmals davon heimgesucht wurde: Fachfragen bitte nur im Forum! Dazu ist es da und dort wird euch am schnellsten geholfen. PNs sind, wie der Name schon sagt, persönlichen Nachrichten vorbehalten.
Planck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2008, 19:49   #3   Druckbare Version zeigen
Chemieflasche weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
AW: Aufgaben zum Atombau

ok, ich sag mal was ich weiß:
1die wertigkeit gibt die anzahl der bindungsarme an, die ein atom mit einem h-atom ausbildet. anhand der wertigkeit kann man auf die molekülformel schließen.
wie man sie berechnet weiß ich nicht, nur dass bei metallen die wertigkeit ihrer hauptgruppennummer entspricht.

bekannte wertigkeiten kenn ich nur O hat 2 und H 1

2.die partialladung wird durch die elektronegativität verursacht.warum genau weiß ich nicht.nur dass der stärkere partner den anderen "rüberzieht"
beispiel bei wasser H2O
welcher zusammenhang zwischen der partialladung und einem dipol besteht, weiß ich nicht.und auch nichtm wabb ein polares molekül ein dipolmolekül wird.beispiel dann auch nicht

3.elektronegativität weiß ich nicht wie man das erklären soll.aber sie wird von oben nach unten stärker und von rechts nach links schwächer (im PS)
welche aussagen liefern uns die EN-differnz zwischen zwei partnern?

4. vllt wenn die bindung stark polar ist?? folgen für das betreffende molekül: wasser hat eine haut?

5. was zur hölle ist das EPA-modell? s-, p-, und d-orbitale...einfluss auf den bindungswinkel? vllt ist er kleiner, je weiter die elektronen vom kern weg sind?
unterschiede von den bindungswinkeln weiß ich nicht.ich bin unfähig eine raumstruktur zu machen...=(

bitte um korrektur und antwort
Chemieflasche ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.11.2008, 22:31   #4   Druckbare Version zeigen
OnlyJB Männlich
Mitglied
Beiträge: 31
AW: Aufgaben zum Atombau

zu 2)
Dipol heißt ja gerade, dass du zwei unterschiedlich geladene Partialladungen hast.

zu 3)
Auch richrig gesagt.
Wer die höhere Elektronegativitätt besitzt, zieht die Bindungselektronen stärker zu sich hin.

zu 4)
H hat eine niedrige Elektronegativität.
Deswegen ist H partial positiv geladen, wo zb. im H2O der Sauerstoff stark partial negativ geladen ist.
Deswegen bilden sich die H-Brücken, welche keine elementare chemische Bindungsart ist.
OnlyJB ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
2 Aufgaben zum Lösungsgleichgewicht GE1802 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 6 09.05.2010 14:49
Suche ein Gedicht zum Atombau Phosgen Allgemeine Chemie 0 14.11.2007 23:31
Aufgaben zum pH-Wert chemienoob2007 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 12 10.07.2007 21:03
Fragen zum Atombau und Periodensystem nottoughenough Allgemeine Chemie 7 31.10.2006 18:08
Frage zum Atombau ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 36 01.01.2006 22:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:32 Uhr.



Anzeige