Allgemeine Chemie
Buchtipp
Taschenbuch Chemische Substanzen
A. Willmes
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.11.2008, 15:20   #1   Druckbare Version zeigen
Orsat2006  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 108
Odormeter

Hallo,

ich habe mich neulich gefragt, auf welche Arten es möglich ist, Gerüche zu messen, also praktisch ein Odormeter zu bauen.

Ich habe davon gehört, dass es Sensoren gibt, die die Gewichte von Molekülen messen, und damit herausfinden, um welches Molekül es sich handelt. Weiterhin habe ich gelesen, dass das Erkennen von Gerüchen praktisch nichts anderes als eine Gasanalyse ist (was ja auch logisch ist).

Wenn man nun ein Gerät (z.B. eines zum in der Hand halten) haben möchte, was die Gerüche erkennt (und vielleicht auch die jeweilige Stärke des jewiligen Geruches anzeigt, dazu müsste dann ja eine Einheit definiert werden), welche Methode würde man verwenden? Wäre die selbe Methode für ein größeres Gerät geeignet, oder wären dann andere Methoden genauer?

Weiterhin hätte ich die Idee, einen Biosensor aus Riechzellen herzustellen, aber ist so etwas überhaupt technisch möglich?
__________________
DURING the past few years the civilised world has begun to realise the advantages accruing to scientific research, with the result that an ever increasing amount of time and thought is being devoted to various branches of science. No study has progressed more rapidly than chemistry.
Textbook of Inorganic Chemistry, J. Newton Friend, 1917, S. vii
Orsat2006 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2008, 17:27   #2   Druckbare Version zeigen
Alchymist Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.129
AW: Odormeter

Hast du das schon gelesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Elektronische_Nase

Man versucht schon seit einiger Zeit so etwas zu bauen, mit mäßigen Ergebnissen. Deshalb gibt es die Olfaktometrie, wo ein Gaschromatograph einen Port hat an dem statt einem Detektor ein menschlicher Proband am Gasstrom riecht.
Ob schon jemand versucht hat einen Biosensor aus Geruchszellen zu bauen weiss ich nicht.
Alchymist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2008, 08:49   #3   Druckbare Version zeigen
Orsat2006  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 108
AW: Odormeter

Danke für den Link, auf der Wikipedia habe ich noch gar nicht so wirklich geschaut, aber es liest sich sehr interessant!

Das bedeutet also, dass der "Geruchswert" von dem Probanden abhängt? Jeder riecht ja anders, empfindet Gerüche anders und schließlich: Wenn jemand Schnupfen hat, riecht er doch gar nichts mehr!
(Ich sehe gerade, das bei so einer Messung mehrere Prüfer die Messung machen und sich mindestens die Hälfte einig sein muss)

Unter dem Artikel für Geruch steht, dass z.B. ein fauler Geruch durch Butylmerkaptam, und 2,4,6-Trichloranisol den Korkgeroch verursachen. Wenn man eine Reihe von Verbindungen kennt, die diejenigen Gerüche verursachen, ist man dann nicht einen ordentlichen Schritt näher an der Konstruktions eines Analysators, der die Konzentration genau dieser Stoffe misst?
__________________
DURING the past few years the civilised world has begun to realise the advantages accruing to scientific research, with the result that an ever increasing amount of time and thought is being devoted to various branches of science. No study has progressed more rapidly than chemistry.
Textbook of Inorganic Chemistry, J. Newton Friend, 1917, S. vii
Orsat2006 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.11.2008, 11:57   #4   Druckbare Version zeigen
Alchymist Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.129
AW: Odormeter

Zitat:
Zitat von Orsat2006 Beitrag anzeigen
Unter dem Artikel für Geruch steht, dass z.B. ein fauler Geruch durch Butylmerkaptam, und 2,4,6-Trichloranisol den Korkgeroch verursachen. Wenn man eine Reihe von Verbindungen kennt, die diejenigen Gerüche verursachen, ist man dann nicht einen ordentlichen Schritt näher an der Konstruktions eines Analysators, der die Konzentration genau dieser Stoffe misst?
Nicht wirklich - es gibt nicht eine Art von Riechzellen, die auf genau ein bestimmtes Molekülfragment reagieren, sondern eine breite Palette verschiedener, die mehr oder weniger auf ein bestimmtes Molekül reagieren. Die Summe all dieser Sinnesreize wird im Gehirn zu einem Geruchseindruck "verrechnet". Das lässte sich (bisher) nicht wirklich nachbauen. Allerdings ist es möglich chemische Sensoren auf bestimmte Moleküle zu konstruieren, die dann aber anders funktionieren als Riechzellen.
Alchymist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:31 Uhr.



Anzeige