Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.11.2008, 18:05   #16   Druckbare Version zeigen
Madaber Männlich
Mitglied
Beiträge: 116
AW: Chemie-Hausaufgaben über Mol

Ok, ich schätze mal, dass das "Mol" an sich für dich schon einmal ein Problem ist.

1. Was ist das Mol? Ein Mol eines Stoffes besagt schlicht und einfach, dass man 6,022 * 1023 Teilchen von diesem Stoff hat.

=> Also egal mit was du arbeitest. 1 Mol Kohlenstoff sind 6,022 * 1023 Atome Kohlenstoff genauso wie 1 Mol Helium 6,022 * 1023 Atome Helium beeinhaltet.

2. Was fängt man damit an?

Im Periodensystem lässt sich ablesen wieviel Gramm eines Stoffes man braucht um exakt 1 Mol zu haben. Das ist die sogenannte "molare Masse". Du brauchst z.B. 4g Helium um 1 Mol Helium zu haben, da Helium die molare Masse M=4,0 g/mol hat. Kohlenstoff hat dagegen 12 g/mol. Man braucht also 12g um 1 Mol zu haben.

3. Wie krieg ich die molare Masse einer Verbindung?

Schlicht und einfach durch Addition der molaren Massen der einzelnen Atome in der Verbindung. Z.b. Wasser H2O besteht aus 2 Atomen H und 1 Atom O.
O hat 16g/mol
H hat 1 g/mol * 2(weil 2x vorhanden)
=> Macht summa summarum 18 g/mol

Man braucht also 18g Wasser um 1 Mol zu bekommen



Zu der Aufgabe 2:

1 Kohlenstoff Atom ist also 12x so schwer wie ein Wasserstoffatom. Die Masse eines Wasserstoffatoms hast du in der Angabe gegeben. Also für die Masse EINES Kohlenstoffatomes musst du ja nur multiplizieren. Und wenn du dann wissen willst wieviel 6 * 1023 davon wiegen musst du das auch nur multiplizieren.

Fürs Wasser machst dus dann genauso, nur dass ein Wassermolekül nicht nur 2x so viel wie 1 Wasserstoffatom wiegt, da musst du nochmal korrigieren.

Zu den anderen Aufgaben wären Vorschläge ganz gut
Madaber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2008, 19:52   #17   Druckbare Version zeigen
Francium92 Männlich
Mitglied
Beiträge: 11
AW: Chemie-Hausaufgaben über Mol

Ein Mol sind immer gleich viele Teilchen, nämlich immer 6,022*1023. Es gilt immer die Formel m=M*n (Masse= Molare Masse (g/mol)*Stoffmenge (mol), dass heisst, wenn du z.B. 10g. Wasserstoff hast und Wasserstoff hat eine Molare Masse von 1g.= 1mol bzw. 1 g/mol, dann ist die Stoffmenge 10 mol. Die Molare Masse eines Stoffes ist immer so gross wie die ma, aber sie wird, wie oben schon gesagt, in g/mol und nicht in u. angegeben.

Geändert von Francium92 (15.11.2008 um 19:59 Uhr)
Francium92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2008, 20:04   #18   Druckbare Version zeigen
olllli  
Mitglied
Beiträge: 22
AW: Chemie-Hausaufgaben über Mol

So wie es auf deinem Blatt steht, kann man das Mol als eine Art "Zähleinheit" auffassen:

Zu 12 Eiern sagt man 1 Dutzend
Zu 25 kg Mehl sagt man 1 Zentner
Zu 6x1023 Teilchen sagt man 1 Mol

Das ist in der Chemie ganz praktisch, damit man nicht mit so riesigen Zahlen hantieren muss.
olllli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2008, 22:06   #19   Druckbare Version zeigen
demophilo Männlich
Mitglied
Beiträge: 56
AW: Chemie-Hausaufgaben über Mol

Wenn du die Größe Mol begreifen willst, musst du dir im klaren sein, was die Chemiker damit wollen. Einerseits gibt es Atome, die eine genaue Atommasse haben, andererseits ist es für die Praxis unmöglich Atome einzeln zu zählen.

Also definiert man eine Größe, welche eine Vielzahl dieser Atome repräsentiert. Das kann jede (!) beliebige ganze Zahl sein.
Jeder Atomkern besteht aus Protonen und Neutronen, die ungefähr gleich schwer sind. Also hat man zunächst eine Masseneinheit definiert, welche diesen Wert repräsentiert. Es ist 1 u = 1,66056*10-24 g. Das Wenn man also die Masse eines Protons mit einer Zahl multipliziert, dann kann man diese Zahl in Zukunft als Recheneinheit nehmen.

Aber wenn es jede sein kann, dann fragt man sich unwillkürlich was die günstigste wäre. Die Zahl sollte jedenfalls so groß sein, dass sie die Masse der Atome in eine Masse verwandelt, die man mit einer Waage messen kann. Sie sollte also im Bereich von einem Gramm liegen. Sehr einfach wäre es, wenn man sie mit 1024 festlegt. Das würde die 10-24 "killen". Aber wir Chemiker sind ebenso faul wie Schüler Es geht noch einfacher. Man könnte die Zahl ja so definieren, dass man bei der Umrechnung von der Einheit u in die Einheit g überhaupt nicht mehr rechnen muss. Dies schafft die Zahl 6,022141*1023 - Anzahl an Teilchen ist deshalb eine eigene Einheit und wird Mol genannt. Probier es aus! Multipiliziere den Wert von einem u und einem Mol. Es sollte (fast) 1 ergeben.

Also sind die Chemiker so vorgegangen, dass sie einmal alle Massen der Elemente in u bestimmt haben (sie ist in jedem Periodensystem angeführt). Diese Zahl in g ergibt für alle Elemente die gleiche Anzahl von Atomen.
demophilo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2008, 13:50   #20   Druckbare Version zeigen
Kathii weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
AW: Chemie-Hausaufgaben über Mol

Hallo
Schon mal dankeschön für eure Mühen, ich glaube ich hab' es schon "mehr" verstanden!
Nochmal zurück zu meiner Hausaufgabe: Bei der Aufgabe 2 hab' ich jetzt herausbekommen, dass die Kohlenstoffatome 4,5g wiegen. Stimmt das?
Nur dannach bin ich mir nich ganz sicher. Ist es nicht so, dass ein Molekül 2 Atome sind? Bei Molare Masse hab' ich geschrieben: Die im PSE stehende Anzahl von g eines Stoffes um zu dem Wert Mol zu gelangen.
Ist das richtig?
Bei 3. habe ich dann das die Masse 18g beträgt.
In einem Mol Zucker sind gleich viel Teilchen. Das Volumen von Zucker ist größer, weil die Teilchen größer sind. ( Da bin ich mir gaaar nicht sicher)

4. Da weiß ich ja das mit dem Molekül & dem Atom noch nicht so.
Kathii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2008, 13:54   #21   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Chemie-Hausaufgaben über Mol

@2: 12x so schwer wie H (=1 g/mol)

@3: i.O.

@4: 1000 g / (18 g/mol) = ..
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2008, 14:05   #22   Druckbare Version zeigen
Madaber Männlich
Mitglied
Beiträge: 116
AW: Chemie-Hausaufgaben über Mol

Also das mit der 4. Aufgabe ist doch gar nicht so schwer. Man will wissen wieviele Teilchen in 1 kg Wasser drin sind. Da wir wissen, dass in einem Mol Wasser 6,022 * 1023 Teilchen sind muss man erstmal berechnen wieviel Mol Wasser denn 1 kg sind.

Dazu braucht man die molare Masse von Wasser. Weißt du schon wo man im Periodensystem die molare Masse (g/mol) der einzelnen Elemente abliest?

Wenn ja, dann musst du für Wasser (H2O), halt die molaren Massen von 2x H und 1x O addieren und kommst auf 18g/mol, so wie es bm gesagt hat.

Und jetzt hast du 1 kg = 1000 g und 18g/mol und die Formel M = m/n (Also die molare Masse M = Die Masse geteilt durch die Stoffmenge in mol)

Wenn du das umstellst um die Stoffmenge n zu erhalten, dann kommst du auf n = m/M und damit auf bm´s Rechnung: 1000g / (18g/mol). Dann hast du die Stoffmenge n (in Mol)

Und die musst du jetzt noch mit der Anzahl der Teilchen in einem Mol multiplizieren.


Oder alles nochmal in kurz:

M = m/n (Umstellen)
n = m/M (Einsetzen)
n = 1000g / (18g/mol)

Teilchenanzahl = n * 6,022 *1023
Madaber ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.11.2008, 14:34   #23   Druckbare Version zeigen
Kathii weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
AW: Chemie-Hausaufgaben über Mol

Hallo,
ja das habe ich jetzt gemacht und bei mir kommt 3,35* 1025 raus, stimmt das?
Ich habe aber noch ein paar Fragen.
Bei der Formel M=m/n, für welche Masse steht dann das kl. m ?
& kann es sein, das "mol" für Molekül steht?

P.S. Bitte noch um Korregierung der oben stehenden anderen Antworten, danke
Kathii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2008, 06:17   #24   Druckbare Version zeigen
MartinaKT weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.351
AW: Chemie-Hausaufgaben über Mol

Zitat:
Zitat von Kathii Beitrag anzeigen
Bei der Formel M=m/n, für welche Masse steht dann das kl. m ?
& kann es sein, das "mol" für Molekül steht?
m steht für die Masse und das nicht nur in der Chemie, sondern z.B. auch in der Physik. Die Masse wird in Einheiten wie kg, g, mg etc. angegeben.

mol ist eine Einheit und steht nicht für Molekül, sondern ist die Einheit für die Stoffmenge "n".
http://de.wikipedia.org/wiki/Mol
__________________
Wer sich Steine zurechtlegen kann, über die er stolpert, hat Erfolg in den Naturwissenschaften. (Erwin Chargaff)
MartinaKT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2008, 21:29   #25   Druckbare Version zeigen
SpiGAndromeda Männlich
Mitglied
Beiträge: 39
AW: Chemie-Hausaufgaben über Mol

Erstmal musst du wissen, dass ein Mol etwa 6,022 * 10^23 Teilchen eines beliebigen stoffes sind.

die Stoffmenge, n, gibt an wie viel du von einem Stoff hast. Die Stoffmenge ist dabei weder Masse, noch Teilchenzahl, sondern im Internationalen Einheitensystem (SI) durch willkürliche Vereinbarung als Basisgröße eigener Art festgelegt

die Molare Masse, M, gibt an, wie viel 6,022 *10^23 Teilchen, also ein Mol eines bestimmten Stoffes wiegen.
Die Einheit ist g/mol oder g*mol^-1(ist nur ne mathematische Spielerei, ist aber beim schreiben von Gleichungen angenehmer)

das Molare Volumen { V_M }, gibt an welches Volumen 6,022 *10^23 Teilchen, also ein Mol eines Stoffes hat.
Die Einheit ist L/mol oder L*mol^-1

Das sind erstmal die Grundkenntnisse zu Mol

leider konnte ich das Blatt nicht entziffern und daher weiß ich nicht wie weit ihr seid.

danach solltest du noch wissen:

n=m/M Stoffmenge=Masse/Molare Masse mol=g/g*mol^-1
diese Gleichung kannst du dann noch nach Masse und molarer Masse umstellen

n=V/{V_M} Stoffmenge=Volumen/Molares Volumen mol=L/L*mol^-1
ebenfalls umstellbar
SpiGAndromeda ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
masse, mol

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hausaufgaben über das Thema Alkansäuren MarcelliebtHermine Allgemeine Chemie 5 12.09.2010 20:56
Dringend Hilfe bei Hausaufgaben über ph-Wert ermitteln!! Chemie_Niete19 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 07.01.2010 19:58
Hilfe! hausaufgaben über CO2 Abgabe der Autos & so claudiii Organische Chemie 7 12.09.2007 17:11
Chemie-Hausaufgaben PuPa Organische Chemie 3 11.02.2007 17:30
Brauche Hilfe für Chemie Hausaufgaben Ann@ Allgemeine Chemie 21 15.01.2006 21:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:00 Uhr.



Anzeige