Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundlagen der allgemeinen und anorganischen Chemie
A. Hädener, H. Kaufmann
22,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2008, 20:32   #1   Druckbare Version zeigen
saurezitrone  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 199
Oxidationszahl/Metall

Hallo,

ich habe mal zwei Frage zu den Oxidationzahlen von Stoffen. Ich hab nämlich Regeln bekommen, die z.B. sagen Sauerstoff hat die Oxidationszahl -II, Wasserstoff -I aber wie ist das denn bei Eisen?Ich hab gehört das es +III sind, mir ist aber nicht klar wieso?
Und dann noch die andere Frage: Zur Antwort der Erklärung wieso sich Metalle nicht in Wasser auflösen, lautet, dass Metalle Elektronen abgeben und nicht Ionen.

Könnte mir bitte jemand helfen?

lg zitrone
saurezitrone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 20:35   #2   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Oxidationszahl/Metall

Eisen ist ein Übergangsmetall, es sind 2 Oxidationsstufen nachweisbar...

Wieso sollten sich Metalle in Wasser nicht lösen? Was machen denn die Alkalimetalle?
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 21:20   #3   Druckbare Version zeigen
saurezitrone  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 199
AW: Oxidationszahl/Metall

Naja, aber sie lösen sich nicht so wie Salze. salze lösen sich doch so gut, ewil sie Ionen abgeben, oder etwa nicht?

lg zitrone
saurezitrone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2008, 21:22   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Oxidationszahl/Metall

Wie sieht es mit Natrium aus? http://de.wikipedia.org/wiki/Natrium#Chemische_Eigenschaften

Löst sich sehr gut und recht heftig in Wasser.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2008, 00:40   #5   Druckbare Version zeigen
OnlyJB Männlich
Mitglied
Beiträge: 31
AW: Oxidationszahl/Metall

Du hast schon gesagt das O in VERBINDUNGEN immer -II und Wasserstoff +I.
Wenn du dir die Verbindung Fe2O3 anschaust hast du 3 x -II vom Sauerstoff.

da das Molekül nach außen ungeladen sein muss, kein ion, müssen 6 positive Ladungen vorhanden sein.


Du hast 2 Fe also bekommt eins +III.
das wahr nummer 1.

Es gibt auch FeO.
Nach der erklärung ob sollte klar sein, dass hier das eisen die Oxidationszahl +II erhält.

Dieser Fakt das es Eisen(II)Oxid und Eisen(III)Oxid gibt kann in den Oxidationsstufen gefunden werden^^

Zb: Kupfer (Cu) kannst du unter großer Hitze zu CuO reagieren lassen.
es entsteht das "schwarze" Kupferoxid.
Regenrinnen bilden einen Grünen belag, auch eine Oxidationsstufe.
Cu hat die oxidationsstufen 0,1,2,3,4...


vllt hat das auch dien interesse geweckt^^


mfg

onlyjb

Geändert von OnlyJB (12.11.2008 um 00:41 Uhr) Grund: Fe nur +II und nicht + III "zugeschrieben"
OnlyJB ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Metall in Metalllösungen BlackDuck Allgemeine Chemie 15 17.11.2011 20:18
Oxidationszahl von Metall in Metalloxiden Frog12 Anorganische Chemie 4 14.12.2009 16:10
Metall-Edelgasverbindungen kjetil Allgemeine Chemie 8 25.10.2009 20:40
Wood'sches Metall Martin93 Allgemeine Chemie 2 22.09.2009 17:51
Bismutsalze/Metall-Metall Bindung/ Quecksilber ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 1 17.01.2005 22:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:55 Uhr.



Anzeige