Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.02.2003, 22:26   #31   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Chemie-Studium

ist nicht so schwer. Vieles ist m.E. logisch und ableitbar. Stoffchemie ist meistens Lernsache.

Tatsache ist : Unter 10 Jahren den Dr.rer.nat. zu erreichen ist selten.

Schulnoten : egal, das nivelliert sich in den ersten Semestern (Interesse& Disziplin vorausgesetzt).

Bei mir gab es damals die Möglichkeit in der Klasse 13 entweder Chemie oder Biologie (2 Wochenstunden) zu belegen. Ich habe mich damals aus NC-taktischen Gründen für Biologie entschieden.

Am Anfang war es hart, trotzdem nach 10. Semestern war das Diplom i.O.

Mit reinen Lernfächern (Jura z.B.) hätte ich mehr Mühe.

Der Arbeitsmarkt sieht nicht schlecht aus. Nachdem die chem. Ind. über Jahre (Jahrzehnte?) nicht für Nachwuchs gesorgt hat, schätze ich, dass jeder, der Chmie halbwegs orthographisch richtig schreiben kann, eine gute Chance hat.

Und ein Anfangsgehalt von 50.000 - 70.000 € ist auch nicht zu verachten. Also hungern müssen wir nicht.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 22:33   #32   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Kommt der hier mit Schulnoten :rofl Die kannste stecken lassen, und selbst wenns überall 15 Punkte wären, damit kannste niemanden beeindrucken ...

Hauptsache du schaffst das Abi fürs Studium - alles andere ist uninteressant (ausser NC Schwachsinn) ... Studium ist was ganz anderes wie Schule, und bevor du fragst was du als Dr. verdienst, solltest du in kleinen Schritten denken und erstmal das erste Semester erfolgreich abschliessen, dann das 2te usw ...

Wichtiger als gute Noten zu haben ist etwas tiefer in die Materie einzusteigen, Interesse und Neugier zu entwickeln und sich zu informieren was chemisch gesehen da draussen so los ist ...
In 5 Jahren siehst Du eh alles anders

mit den 7-8 Jahren Chemiestudium inklusive Promotion, lag ich offensichtlich etwas falsch, obwohl diese Info von unserer Fachschaft stammt ...

Ich kann mir schon vorstellen, dass wenn man ne Promotion nur wegen Geld macht und ohne fachliches Interesse, dass man sehr bald abka**en wird.

Und bitte die Perversion abstellen hier anzufangen sich Schulnoten um die Ohren zu schlagen !
__________________
Gruss, Marvek
SciFi-Forum
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 22:41   #33   Druckbare Version zeigen
Vic Tim  
Mitglied
Beiträge: 1.731
Lachen

...ist ja schon interessant, was da für eine Diskussion entsteht...
Vic Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 22:42   #34   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 434
Chemie um reich und berühmt zu werden...ja klar. Wenn man Chemie NUR wählt, um später gut Geld zu verdienen, hält man das lange schwere Studium glaube ich nicht durch. HAUPTSÄCHLICH will ich Chemie - wie auch schon gesagt - wegen meiner Interessen an Naturwissenschaften studieren.
Aber darüber habe ich mich ja auch schon informiert (über das Studium). Über das Finanzielle habe ich eben nicht so viel gefunden und dachte ich kann doch mal hier bei denen nachfragen, die sich damit auskennen (ist das denn so schlimm?).
Aber ich muss zugeben: Man studiert doch auch, um später ein einigermaßen gutes Gehalt zu bekommen, oder nicht? Das kann doch wohl keiner abstreiten. Ansonsten könnte ich ja auch Chemielaborant oder CTA oder so werden.....
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.02.2003, 22:53   #35   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 434
Ach ja das mit den Schulnoten...... war doch irgendwie etwas bescheuert von mir

Ich wollte eben nur zeigen, dass mich mich für diese naturwissenschaftlichen Fächer WIRKLICH sehr interessiere (schon seit ich im Kindergarten war wusste ich was ein Atom ist). Chemie ist das einzige Fach, für das ich richtige "Begeisterung" entwickeln kann. Gesellschaftswissenschaften wie Poltik, Geschichte usw. finde ich z. B. eher langweilig, weshalb ich von meinem früheren Wunsch Jura zu studieren jetzt überhaupt nicht mehr begeistert bin.
Es ist nämlich irgendwie der Eindruck entstanden, dass ich mich nur für Geld interessiere. Aber bevor man ein Studium anfängt (bzw. wie ich jetzt kurz vor der Leistungskurswahl steht), darf man sich doch wohl über die Berufs- und Gehaltsaussichten informieren, oder?
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 23:05   #36   Druckbare Version zeigen
Vic Tim  
Mitglied
Beiträge: 1.731
...das Lustige ist, dass sich die guten () CTA`s oder Laboranten tlw. besser in der Chemie auskennen als manche "Doktoren".

...das Traurige ist,dass man während des Studiums haufenweise nützliches und (mehr) unnützes Zeug lernen muss, dass wichtigste aber auf der Strecke bleibt: Mitarbeiterführung und -motivation.

...ich habe mehrere Jahre Berufserfahrung auf dem Buckel und mir sind schon einige dieser sog. Doktoren über den Weg gelaufen, die direkt nach dem Abi ihr Studium machten (am besten von Pappi finanziert) und glauben sie sind die "Kings"... zeigten sich aber nach kurzer Zeit als absolute Nieten in Sachen Personalführung oder didaktischem Feingefühl.

...ich kann jedem Abiturenten nur empfehlen erstmal eine betriebliche Ausbildung zu machen. Denn nur so lernt man die Dinge von Grund auf und die Erfahrungen sind viel mehr Wert als ein supergutes Diplom oder Promotion.

...nur viele denken, sie sind mit 23 oder 24 schon zu alt um mit einem Studium anzufangen....frei dem Motto "dann kann ich ja gleich danach in Rente gehen" SCHWACHSINN
Vic Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 23:08   #37   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Zitat:
..schon seit ich im Kindergarten war wusste ich was ein Atom ist..
Interessant. Erkläre es doch mal bitte. Ich habe es noch nicht richtig verstanden.

Was hält Protonen auf engstem Raum zusammen. Wieso fliegt der Kern nicht unter Freisetzung riesiger Energiemengen auseinander.

Klar : http://hpfrs6.physik.uni-freiburg.de/opal/fpII/node19.html

Aber kann das jemand mal in die Sprache von Nichtphysikern übertragen.

Warum sind die positiven Teilchen im Kern und die negativen in der Atomhülle (umgekehrt ginge es doch auch, oder?)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 23:08   #38   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 434
Das habe ich mir auch schon überlegt.
Aber dann wäre ich auch schon 24, wenn ich mit dem Studium anfange und Mitte 30, wenn ich fertig bin. Das kanns ja auch irgendwie nicht sein. Schließlich wollen die Unternehmen möglichst junge Leute Ende 20 oder gleich Leute mit mehreren Jahren Berufserfahrung.
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 23:18   #39   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Wie bitte ?

24 Jahre alt?

Alle Personalchef wollen :

promovierte Chemiker
unter 25 Jahren alt
mindestens 3 Jahre Postdoc bei einem renommierten Nobelpreisträger
10 Jahre Berufserfahrung (am besten in den Bereichen Analytik, Forschung, Entwicklung, Produktion, Marketing)

Sprachkenntnisse : D, E, F (in Wort und Schrift, verhandlungs sicher!), Chinesich & Russisch von Vorteil, Spanisch und Italienisch sowieso.

Sollte eine Voraussetzung nicht erfüllt sein, könnte man so jemand vielleicht als post-doc anstellen.

Also : die eierlegende Wollmilchsau, wie man im Odenwald so sagt.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 23:26   #40   Druckbare Version zeigen
Winas Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.556
@Tim Tom
cool wo arbeitst du eigentlich das hab ich in deinem Profil nicht gesehen?!

@ theplaya
jup ist auch keine schande sich nach den Verdienstmöglichkeiten umzuhören ist ja schließlich auch nicht ganz unwichtig! Aber ich glaube vor kurzem wurd auchmal über Den Grundsatz diskutiert: eher Geld oder Spaß!
sehr zu empehlen

Mfg
Winas

und nicht alles so ernst nehmen
__________________
Wir verlangen das Leben müsse einen Sinn haben - aber es hat nur soviel Sinn, als wir ihm zu geben imstande sind. (Hermann Hesse)
Winas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 23:26   #41   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 434
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 23:41   #42   Druckbare Version zeigen
Vic Tim  
Mitglied
Beiträge: 1.731
Zitat:

Tim Tom
cool wo arbeitst du eigentlich das hab ich in deinem Profil nicht gesehen?!


...ist das ironisch oder ernst gemeint
Vic Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 23:43   #43   Druckbare Version zeigen
Vic Tim  
Mitglied
Beiträge: 1.731
Lachen

An bm :

Du hast vergessen, dass sie auch noch für möglichst wenig Geld arbeiten sollen. Am besten dafür bezahlen, dass man arbeiten darf
Vic Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 23:45   #44   Druckbare Version zeigen
Winas Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.556
nö war ernst sry wenn das ironisch rübergekommen ist!? bei bm steht das ja z.B drin

mfg
Winas
__________________
Wir verlangen das Leben müsse einen Sinn haben - aber es hat nur soviel Sinn, als wir ihm zu geben imstande sind. (Hermann Hesse)
Winas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 23:46   #45   Druckbare Version zeigen
Vic Tim  
Mitglied
Beiträge: 1.731
...und ausserdem ist eine Ausbildung die beste Möglichkeit um Berufserfahrung zu sammeln. Ich denke, man hat man es áuch nach dem Studium leichter, da man schon was vorzeigen kann.
Vic Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chemiker bini07 Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 24 09.09.2010 14:10
Chemiker Xylol Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 2 28.01.2006 21:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:39 Uhr.



Anzeige