Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.02.2003, 18:38   #1   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 434
Frage promovierte Chemiker?

Da ich nach dem Abi später höchstwahrscheinlich Chemie studieren und anschließend promovieren will, wollte ich mal wissen, was prom. Chemiker denn überhaupt so verdienen (in der Industrie/als Angestellter oder Prof an der Uni)
Hab da mal irgendwo von einem Jahresgehalt (in der Industrie)von 53.000€ gehört. Kommt das hin? Hat jemand für mich konkrete Zahlen?

Thx für eure Hilfe.
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 18:54   #2   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
@theplaya


Hier einige Zahlen:


http://www.chemie.fu-berlin.de/fb/fachdid/cll/verdienst.html


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 18:57   #3   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 434
Oh Gott die schreiben da nich in D-Mark

Aber dann stimmt meine Vermutung mit ca. 50000€ ja. Aber das Gehalt kann man nach 5-6 Jahren Studium mit anschließenden 2-3 Jahren Promotion jawohl auch erwarten, finde ich.
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 18:59   #4   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Bis man prom. Chemiker bist, dauerts 7-8 Jahre bis dahin kann die Gehaltslage ganz anders aussehen !

Man sollte beim Chemiestudium an der Chemie interessiert sein und nicht nur ans Bare denken ...
__________________
Gruss, Marvek
SciFi-Forum
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 19:04   #5   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 434
Ja ja is schon klar Geld ist nicht alles. Aber da ich sowieso auf jeden Fall was mit Naturwissenschaften machen will, kann man sich ja uch mal über die finanzielle Seite informieren. Das Interesse an Chemie ist also schonmal da.
Hat sonst noch jemand Zahlen oder eigene Gehaltserfahrungen für mich?

Geändert von theplaya (06.02.2003 um 19:09 Uhr)
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 19:16   #6   Druckbare Version zeigen
Vic Tim  
Mitglied
Beiträge: 1.731
Über das Geld würde ich mir am wenigsten Sorgen machen. Vielmehr musst Du erstmal das Studium schaffen. Das ist nämlich gar nicht mal so einfach ! Nach dem ersten oder spätestens zweiten Semester hast Du sicherlich andere Sorgen... dann geht`s ums "nackte" Überleben !

An vielen Unis sind mind. 9 Jährchen bis zum Dr. rer. nat. zu veranschlagen (5-6 Jahre Studium und nochmal mind. 3-4 Jahre Promotion). Der Rekord bei uns an der Uni liegt bei 3,3 Jahren für die Promotion !
Vic Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.02.2003, 19:22   #7   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 434
3-4 Jahre für die Promotion? Was macht man da denn die ganze Zeit? Ja gut forschen und das dann aufschreiben aber das dann 4 Jahre lang?
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 19:26   #8   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
Und auch die Promotion ist kein Zuckerschlecken, am MPIP, wo ich gerade ein Praktikum gemacht habe, waren 10h+ Arbeitstage die Regel und das bei BAT IIa/2...
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 19:27   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Habe gerade mal nachgeschaut :

ca. 100.000 CHF (ca. 68.500 €).
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 19:31   #10   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
Am MPIP haben sie 2,5-3Jahre für die Promotion veranschlagt.
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 19:32   #11   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
Unterschätz mal nicht wie lang man ein Feld beackern muss, bis sich da mal grob anfängt ein halbwegs rundes Bild abzuzeichnen.

Aber mach dir am besten selber ein Bild: Es gibt Unmengen Dissertationen im Netz. Steck da doch einfach mal die Nase rein und versuch dir daraus ein Bild abzuleiten wieviel Arbeit da drinstekt. Und vergiss dabei eins nicht - da steht normalerweise nur das drin, was geklappt hat. Und das ist meistens nicht der größte Teil der Arbeit
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 19:39   #12   Druckbare Version zeigen
No Regrets  
Moderator
Beiträge: 3.073
Blog-Einträge: 1
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Tim Tom
Der Rekord bei uns an der Uni liegt bei 3,3 Jahren für die Promotion !
Dann war er ja schnell.

Woanders kann es auch mal 7 Jahre dauern
No Regrets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 19:42   #13   Druckbare Version zeigen
badcip Männlich
Uni-Scout
Beiträge: 938
Kurze Frage:

Wie viele Praktikums-Plätze sollte eine Uni in Chemie anbieten?
__________________
MfG badcip

Der Ungebildete sieht überall nur Einzelnes, der Halbgebildete die Regel und der Gebildete die Ausnahme. (Franz Grillparzer)
Support für das Individuum: Heute schon geduscht?
badcip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 19:44   #14   Druckbare Version zeigen
schlumpf  
Mitglied
Beiträge: 1.885
naja, nicht jeder bekommt Tariflohn ... auch nicht in der Industrie (die ihn ohnehin erst im zweiten Jahr zahlen muß, und das oft auch tut).

Derzeit sind so viele Chemiker auf dem Arbeitsmarkt, daß das den Preis für Anfänger ganz schön drückt.

Kannst ja mal beim Arbeitsamt schauen: BASF sucht aktuell einen Postdoc (auch ziemlich sch.... Tendenz, Leute erstmal befristet - oder in sub-sub-subfirmen - einzustellen) für üppige 2500,- brutto pro Monat ... der Chemikermangel findet leider nur in den Köpfen der Vorstände statt!
schlumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 19:46   #15   Druckbare Version zeigen
badcip Männlich
Uni-Scout
Beiträge: 938
Zitat:
Originalnachricht erstellt von No Regrets
Dann war er ja schnell.

Woanders kann es auch mal 7 Jahre dauern
Unsere Chemie Lehrer - (Dr.) wohlgemerkt - hat erzählt, dass er eine Studentin kennt, die 14 Jahre gebraucht hat. Das lag einfach daran, dass eine wissenschaftliche Gruppe halt ein paar Wochen schneller war als sie mit der Veröffentlichung der Ergebnisse.
__________________
MfG badcip

Der Ungebildete sieht überall nur Einzelnes, der Halbgebildete die Regel und der Gebildete die Ausnahme. (Franz Grillparzer)
Support für das Individuum: Heute schon geduscht?
badcip ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chemiker bini07 Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 24 09.09.2010 14:10
Chemiker Xylol Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 2 28.01.2006 21:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:47 Uhr.



Anzeige