Allgemeine Chemie
Buchtipp
NANO?!
N. Boeing
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.11.2008, 13:37   #1   Druckbare Version zeigen
jjulii weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 57
Pufferherstellung

a) Zur Herstellung von 2 l Phosphatpuffer pH 7,4 (NaCl – haltig) brauchen Sie folgende Substanzen:
Na2HPO4*12 H2O 4,76 g
KH2PO4 0,38 g
NaCl 16,00 g
Sie finden ein Vorratsgefäß, auf dem „Na2HPO4 * 2 H2O“ steht.

a) Wieviel Gramm müssen Sie von den einzelnen Substanzen einwiegen, wenn Sie 5 l dieses Puffers herstellen möchten und das Natriumhydrogenphosphat aus dem Vorratsgefäß verwenden müssen?

b) Wieviele Phosphatatome sind in 5 l dieses Puffers enthalten?

kann mir jemand weiterhelfen ... lg jjulii
jjulii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2008, 15:40   #2   Druckbare Version zeigen
Chamaelion Männlich
Mitglied
Beiträge: 203
AW: Pufferherstellung

huhu,
also deine Angaben sind für 2l, haben willst du aber 5l => Angaben mit 2,5 multiplizieren.
Jetzt hast du dein Dinatriumhydrogenphosphat aber nur mit 2 Teilen Kristallwasser zur Verfügung und nicht wie laut Angabe mit 12 => Berechne wieviel g das Dinatriumhydrogenphosphat ausmacht an deinen 4,76g*2,5
Daraus rechnest du die Teilchenzahl aus und multiplizierst diese mit 2, dann hast du die Teilchenzahl an Wasser. Mit der molaren Masse multipliezieren und zusammenzählen. So kommst du auf die Masse, die du einwiegen musst.

für b nimmst du die aus a brechnete teilchenzahl von Dinatriumhydrogenphosphat und rechnest auch aus Kaliumdihydrogenphosphat die Teilchen aus. Die Summe der beiden ist das Ergebnis von b

Grüße
Chamaelion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2008, 16:15   #3   Druckbare Version zeigen
jjulii weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 57
AW: Pufferherstellung

vielen dank erst mal. hab mal versucht, dass zu berechnen - bin aber stecken geblieben:
also wenn ich mit 2.5 multipliziere, erhalte ich 11.9 (Na2HPO4), 0.95 (KH2PO4) und 40 (NaCl).
g an Na2HPO4 bekomme ich 4.72g raus und 0.033 mol. stimmt das? und wieso nun jetzt mit 2 multiplizieren? und mit welcher molaren masse dann multiplizieren?
komme nicht weiter ... lg
jjulii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2008, 19:11   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Pufferherstellung

Bitte die Formatierungshilfen zum Hoch- und Tiefstellen benutzen:

oder

http://www.chemieonline.de/forum/announcement.php?f=21&a=54

Zum Probieren : http://www.chemieonline.de/forum/forumdisplay.php?f=27

So ist das quasi nicht lesbar. Danke.

Die deutsche Sprache kennt Gross-/Kleinschreibung und Interpunktion.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2008, 16:39   #5   Druckbare Version zeigen
jjulii weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 57
AW: Pufferherstellung

Okay, ab jetzt Groß- und Kleinschreibung und Hoch- und Tiefstellung. Sorry! Aber wäre trotzdem froh, wenn mir jemand weiterhelfen könnte!? Liebe Grüße, jjulii
jjulii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2008, 18:12   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Pufferherstellung

Zitat:
a) Zur Herstellung von 2 l Phosphatpuffer pH 7,4 (NaCl – haltig) brauchen Sie folgende Substanzen:
Na2HPO4*12 H2O 4,76 g
KH2PO4 0,38 g
NaCl 16,00 g
Sie finden ein Vorratsgefäß, auf dem „Na2HPO4 * 2 H2O“ steht.

a) Wieviel Gramm müssen Sie von den einzelnen Substanzen einwiegen, wenn Sie 5 l dieses Puffers herstellen möchten und das Natriumhydrogenphosphat aus dem Vorratsgefäß verwenden müssen?
Na2HPO4*12 H2O : 358.14 g/mol
Na2HPO4* 2 H2O : 177.99 g/mol

Wieviel weniger/mehr braucht man dann für 2 l?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2008, 17:44   #7   Druckbare Version zeigen
jjulii weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 57
AW: Pufferherstellung

Vielleicht alles mit 2.5 multiplizieren und dann über
11.9g -> 358.14g/mol
x -> 177.99g/mol
x= 5.914g?

Dann bleibt noch die Frage mit den Phosphatatomen. Chamelion hat das so toll erklärt, aber leider nicht immer dazu geschrieben, auf was genau sich das jetzt alles bezieht. Bitte um Hilfe!! Lg
jjulii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2008, 17:47   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Pufferherstellung

5,914 g ist i.O.

Wieviel Mol P sind denn insgesamt vorhanden?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.11.2008, 18:22   #9   Druckbare Version zeigen
jjulii weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 57
AW: Pufferherstellung

Für das Dinatriumhydrogenphosphat erhalte ich 0.033mol (s.o.); für Haliumhydrogenphophat erhalte ich über n= m/M 0.007mol. Wenn ich das zusammenzähle wären dies dann 0.04mol und somit wär das dann mein Ergebnis. Stimmt das?
jjulii ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pufferherstellung hiho3000 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 08.08.2011 21:36
Pufferherstellung handkante81 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 18.05.2009 22:26
Pufferherstellung prinzpinky Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 13 05.03.2009 21:21
Pufferherstellung Kartoffeltier82 Organische Chemie 0 01.10.2008 10:39
pufferherstellung ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 18 18.06.2002 15:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:27 Uhr.



Anzeige