Allgemeine Chemie
Buchtipp
Taschenbuch Chemische Substanzen
A. Willmes
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.2003, 21:32   #1   Druckbare Version zeigen
Nasty weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 625
Problem bei einer Aufgabe zur Volumetrie

Aufgabe: 89,3 mg Oleum werden mit 20,4 mL 0,1 mol/L Natronlauge, t= 0,985, neutralisiert. Welchen Massenanteil freies SO3 enthält das Oleum?

Oleum= konz. H2 SO4 + SO3

Problem: Ich weiß nicht wie ich die Aufgabe berechnen soll, oder überhaupt anfangen soll.
Über Hilfe würde ich mich sehr freuen!


Gruß Nasty
Nasty ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.02.2003, 21:53   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Molmasse von Schwefelsäure = 98,07; von Schwefeltrioxid = 80,06

Damit müsste man doch was anfangen können...


Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2003, 22:10   #3   Druckbare Version zeigen
Nasty weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 625
Nicht wirklich. Ich blicke bei den Rechnungen rein gar nicht durch. Verstehen in der Schule tu ich es ja leider auch nicht. Das ist mein Problem!
Nasty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2003, 22:19   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Die verbrauchte Menge NaOH ist gleich 2,01925 mmol NaOH; dies enspricht 98,07 mg H2SO4 bzw. 80,07 mg SO3.
Edit: da habe ich noch was vergessen...siehe unten

Soweit klar?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!

Geändert von FK (04.02.2003 um 22:37 Uhr)
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2003, 22:20   #5   Druckbare Version zeigen
Nasty weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 625
Wie komm ich denn auf die Verbrauchte Menge von NaOH?
Nasty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2003, 22:23   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Nasty
Wie komm ich denn auf die Verbrauchte Menge von NaOH?
Zitat:
werden mit 20,4 mL 0,1 mol/L Natronlauge, t= 0,985,
Ist sie das nicht?
(Alles miteinander malnehmen)

Wobei ich oben vergessen habe, die Äquivalentmassen damit zu multiplizieren...

Also: entspricht 99,014 mg Schwefelsäure bzw. 80,83 mg Schwefeltrioxid

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!

Geändert von FK (04.02.2003 um 22:36 Uhr)
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2003, 22:38   #7   Druckbare Version zeigen
Nasty weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 625
Ok das mit dem Verbrauch an NaOH hab ich jetzt, aber warum entspricht das der Masse an SO3 oder H2SO4?
Nasty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2003, 22:46   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Schwefelsäure kann zwei Protonen abgeben und braucht daher 2 mol NaOH zur Neutralisation.

H2SO4 + 2 NaOH --> Na2SO4 + 2 H2O

Schwefeltrioxid reagiert mit Wasser und ergibt Schwefelsäure.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2003, 22:50   #9   Druckbare Version zeigen
Nasty weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 625
Ehrlich.......
so wirklich verstanden habe ich es jetzt nicht, die Reaktiongleichung ist mir schon klar nur jetzt irgendwie der Zusammenhang nicht! Warum es der Masse entspricht!
Nasty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2003, 14:54   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Also
20,4 mL 0,1 mol/L Natronlauge, t= 0,985

sind 2,0094 mol NaOH = 1,0047 mol H2SO4

da 89,3 g "nur" 0,9106 mol H2SO4 sein können (89,3/M H2SO4) ist der rest freies SO3

also 1,0047-0,9106 = mol SO3

das mal M SO3 = 7,5336mg

das durch die 89,3 und mal 100

und wolla` 8,44% SO3 sind drin

mfg Rufio
  Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2003, 17:27   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
argh ich glaub ich hab mich verrechnet ;(

sek...
  Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2003, 18:14   #12   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
So neuer Versuch:

Also das V Lauge = 1,0047mol H2SO4

das mal M SO3 - M Probe = m Wasser welche dem SO3 entspricht

also dann m Wasser / M Wasser : 0,4924, das - die abs. Mol Lauge

das ist dann gleich Mol SO3, das dann * M SO3 /m Gesamt und fertig

bei mir kommt 45,92 raus sollte passen
  Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2003, 18:23   #13   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Ich versuche es mal vorzurechnen...

Die verbrauchte NaOH entspricht 20,4*0,1*0,985 = 2,0094 mmol
(scheine mich da oben irgendwie vertippt zu haben...)

Da Schwefelsäure eine zweibasige Säure ist, entspricht Obiges 1,0047 mmol Schwefelsäure. Es entspricht auch 1,0047 mmol Schwefeltrioxid.

Wir machen jetzt mal folgendes: wir rechnen die scheinbare Molmasse des Oleums aus.

Die ist 89,3/1,0047 = 88,882 g/mol

Nun wissen wir, dass das in Wirklichkeit ein Durchschnittswert ist, der sich so zusammensetzt:

x*80,06 + y*98,07 = 88,882
x ist der Bruchteil des Schwefeltrioxids, y der der Schwefelsäure.
x + y ergeben zusammen 1.

Das ist also jetzt eine Gleichung mit zwei Unbekannten.

Löse das mal nach x auf. Das ist dann der molare Anteil an Schwefelsäure. Um das prozentuale Verhältnis zu bekommen, muss man die Anteile noch mit dem Molmassen malnehmen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2003, 19:59   #14   Druckbare Version zeigen
Nasty weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 625
Habe jetzt x und y ausgerechnet. Aber ich brauche ja den massenanteil! Und der kann ja von SO3 nicht was um 94% sein, oder?

Gruß Nasty
Nasty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2003, 20:10   #15   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zeige mal, wie Du gerechnet hast.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Problem bei einer Aufgabe Funkour Physik 4 26.11.2007 22:51
Habe ein Problem mit einer Aufgabe zur Äquivalentstoffmengenkonzentration! asus1889 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 8 19.09.2007 19:54
Problem bei einer Aufgabe zur Richtungsableitung... JaVaR Differenzial- und Integralrechnung
inkl. Kurvendiskussion
1 10.07.2006 12:21
Problem bei einer Aufgabe ehemaliges Mitglied Mathematik 8 18.04.2004 22:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:44 Uhr.



Anzeige