Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemiedidaktik
H.-D. Barke
49,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.10.2008, 17:14   #1   Druckbare Version zeigen
PlastikObst  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
HILFE!

Kann mir bitte jemand helfen?
Schreiben morgen einen Chemie test und haben folgendes Übungsblatt bekommen:
Verstehe so gut wie gar nichts!

1. 2,4 g Magnesium reagieren vollständig mit 3,2 g Schwefel. Bestimmte die Verhältnisformel für die Verbindung.

2. Kohlenstoff und Sauerstoff bilden die Verbindung CO2. Berechne das Massenverhältnis der beiden Elemente in der Verbindung.

3. Berechne die Teilchenanzahl in 1000 g Silizium.

4. 11,5 g Natrium sollen vollständig mit Schwefel zu Natriumsulfid (na2S) reagieren. Wie viel Gramm Schwefel werden benötigt?
5. Berechne die Molmasse von H2SO4.

6. Formuliere die Redoxreihe der Metalle.

7. Kann man folgende Redoxreaktionen durchführen ? Erkläre deine Entscheidungen.
a Silberoxid mit Zink
b Eisenoxid mit Kupfer

8. Nenne das Reaktionsschema für die Redoxreaktion (a oder b), die funktioniert und benenne die Teilreaktionen mit den Fachbegriffen.
PlastikObst ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 30.10.2008, 17:19   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: HILFE!

Hallo und willkommen,

1.) wir helfen gerne, sobald eigene Lösungsansätze vorhanden sind. Das Forum ist kein Hausaufgabenautomat !
2.) Bitte aussagekräftigen Titel wählen. "Hilfe" sucht hier jeder.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2008, 17:21   #3   Druckbare Version zeigen
PlastikObst  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: HILFE!

Das Problem ist dass dies keine Hausaufgabe ist sondern sozusagen ein Übungsblatt für den morgigen Test. Vllt habe ich vergessen zu sagen dass ich auf grund einer krankheit die ich hier nicht weiter erleutern möchte 2 Wochen krank war. Und immer nur den Stoff bekommen habe den meine Mitschüler aufgeschrieben haben. Was so gut wie gar nichts war. Ich habe noch nie etwas von einer REdoxreaktion weder von einer Verhältnisformel gehört. Ich versuche mich seit 2 Stunden durch dieses *** Arbeitsblatt durchzukämpfen und bin langsam am Ende. Deswegen suche ich eure Hilfe!
PlastikObst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2008, 17:27   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: HILFE!

O.K. Dann mal schön der Reihe nach...
Zitat:
Zitat von PlastikObst Beitrag anzeigen
1. 2,4 g Magnesium reagieren vollständig mit 3,2 g Schwefel. Bestimmte die Verhältnisformel für die Verbindung.
Sagt dir der Begriff der "Stoffmenge" bzw deren Einheit "mol" etwas ? Kannst du die Stoffmenge in mol in 2.4 g Mg und 3.2 g S berechnen ?
Zitat:
2. Kohlenstoff und Sauerstoff bilden die Verbindung CO2. Berechne das Massenverhältnis der beiden Elemente in der Verbindung.
Das hier geht umgekehrt. Berechne die Molmasse von CO2 und dann den Anteil von C und O daran.
Zitat:
3. Berechne die Teilchenanzahl in 1000 g Silizium.
Erneut : Stoffmenge in mol berechnen. Dann brauchst du die Avogadro-Zahl : 6.023 x 1023

Ich denke das reicht für den Anfang mal
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2008, 17:34   #5   Druckbare Version zeigen
PlastikObst  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: HILFE!

Ok danke
aalso
So wie ich das verstanden habe steht im Periodensystem ja immer ne Zahl dabei.
Die Atommasse oder so etwas. Dann müsste das doch 0,1 mol sein oder etwa nicht ?
Da ja Magnesium die Atommasse 24 g hat und man das von 2,4 g haben muss und bei Schwefel das gleiche nur mit 32 g... wenn ich das jetzt richtig verstanden habe..

Bei der 2. AUfgabe müssten das doch dann 44 mol sein oder ?

Bei der 3. hab ich mir das so gedacht dass man die 1000 g durch 28,1 nimmt dann kommt da 35,6 raus das heißt 35,6 mol .. oder ?
PlastikObst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2008, 22:00   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: HILFE!

Zitat:
Zitat von PlastikObst Beitrag anzeigen
So wie ich das verstanden habe steht im Periodensystem ja immer ne Zahl dabei.
Die Atommasse oder so etwas. Dann müsste das doch 0,1 mol sein oder etwa nicht ?
Da ja Magnesium die Atommasse 24 g hat und man das von 2,4 g haben muss und bei Schwefel das gleiche nur mit 32 g... wenn ich das jetzt richtig verstanden habe..
Ja.
Molmasse M, Stoffmenge n, Masse m; es gilt n=m/M
0.1 mol Mg reagiert also mit 0.1 mol S. In der Verbindung liegt also (stoffmengenmässig) ebensoviel Mg wie S vor; die Formel lautet also MgS.
Zitat:
Bei der 2. AUfgabe müssten das doch dann 44 mol sein oder ?
Das ist die Molmasse von CO2. Der Massenanteil Sauerstoff beträgt also 2*16/44; in Prozent (2*16/44)*100, und der Massenanteil an Kohlenstoff beträgt 12/44 bzw (12/44)*100 Prozent.
Zitat:
Bei der 3. hab ich mir das so gedacht dass man die 1000 g durch 28,1 nimmt dann kommt da 35,6 raus das heißt 35,6 mol .. oder ?
Ja. Damit hast du die Stoffmenge, aber noch nicht die Teilchenzahl. Ein mol eines Stoffes enthält definitionsgemäss 6.023*1023 Teilche. In 35.6 mol wären demnach 35.6*6.023*1023 Si Atome.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe bei Volumenberechnung mit Hilfe der Puffergleichungen! ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 13 09.05.2010 20:36
hilfe beim berechnen von summen mit hilfe der summenformel mcfit Mathematik 3 29.05.2008 23:30
[Hilfe]Integration gebrochen rationaler Funktionen [Hilfe] mmrpaul Differenzial- und Integralrechnung
inkl. Kurvendiskussion
2 25.05.2007 19:13
Hilfe Hilfe....Hausarbeit ueber die Zahl eins!! ehemaliges Mitglied Mathematik 1 07.06.2005 07:02
Regeln zur Aufstellung v. Reaktionsgleichungen! HILFE HILFE ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 07.02.2005 17:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:17 Uhr.



Anzeige