Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung
Buchtipp
Klinisch-toxikologische Analytik
W.R. Külpmann (Hrsg.)
179.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > ChemieOnline.de > Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung

Hinweise

Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung Newsfeeds unterschiedlicher Nachrichtenquellen

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.10.2008, 12:40   #1   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Körperscanner: Dreierlei Nacktheit

Früher ist mir das nicht so aufgefallen, aber Hamburg hat einen kleinen Nachteil: Es gibt keinen Hausberg. In Heidelberg konnte ich trainingshalber regelmäßig auf den Königstuhl radeln, in Hamburg wird nur entspannt gerollt. Schon weil man leicht mal unter einem Lastwagen landet, wenn man zu sehr in die Pedale tritt.

Deswegen habe ich wieder angefangen zu laufen. Ich hasse Laufen. Aber ich habe ja keine Wahl, denn bis zur nächsten Flugreise muss der Wohlstandsbauch wieder weg. Schließlich werden – glaubt jemand den anderslautenden Beteuerungen? – demnächst auf allen Flughäfen Körperscanner stehen, und dann fallen die Hüllen. Und wer den Bauch einzieht, verhält sich per Definition auffällig und gewinnt eine Reise nach Guantanamo, direkt und ohne über Los zu gehen. Erich Mielke hätte Tränen der Rührung geweint.

Jedenfalls gibt es jetzt die technische Möglichkeit, den Leuten unter die Klamotten zu gucken. Das heißt, es gibt nicht eine Möglichkeit, sondern derer drei. Eine Variante des Nacktscanners basiert auf weicher Röntgenstrahlung, zwei weitere auf Terahertzstrahlung.





Weiterlesen...

Quelle: Fischblog - Naturwissenschaft und mehr

Geändert von Godwael (29.10.2008 um 18:26 Uhr)
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 13:56   #2   Druckbare Version zeigen
Tobee Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.500
Blog-Einträge: 4
AW: Körperscanner: Dreierlei Nacktheit

Hi!

Ich verstehe nicht so ganz das Problem. Wenn der Zoll es wirklich wissen will, wird man doch in einen hübschen Raum geführt und man muss sich richtig nackig machen!?
Mit ganz viel Glück zieht sich der Beamte noch einen Handschuh bis zum Ellbogen an. und so guckt dann der "Patient".

Dann lieber scannen.
Tobee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 15:13   #3   Druckbare Version zeigen
Bini Männlich
Mitglied
Beiträge: 115
AW: Körperscanner: Dreierlei Nacktheit

Zitat:
Ich verstehe nicht so ganz das Problem
Das Problem ist, je einfach es gemacht wird, desto öfter wird es gemacht.

Bis jetzt ist so eine Komplette Leibesvisitation es ein gewisser Aufwand. Und wir deshalb auch nur durchgeführt, wenn der Verdacht groß genug ist.

Wenn das kein Aufwand mehr ist sondern nur noch hinstellen, Scannen und anschaun wird es immer öfter eingesetzt werden. Und irgendwann haben wirs dann Routinemäßig anstatt der jetzigen Metalldetektoren...

Bei einem dann doch sehr großen Eingriff in die Privatssphäre sollten gewisse Hürden bestehen bleiben.

PS: Und irgendwann kommt's dann so. George Orwell lässt grüßen

Zitat:
Dem britischen Blatt "The Sun" zufolge befürwortete das britische Innenministerium bereits im vergangenen Jahr den flächendeckenden Einsatz versteckter Nacktkameras auf Straßen, Plätzen und vor Fußballstadien.
http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,585983,00.html
Bini ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:19 Uhr.



Anzeige