Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Mediziner
P. Margaretha
9.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.10.2008, 14:43   #1   Druckbare Version zeigen
nelia weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
Glühbirne Tendenzen im Periodensystem

Hallo an alle die dies lesen

Ich habe einige aufgaben in chemie welche mir spanisch vorkommen
ich würde mich sehr freuen, wenn jemand sich etwas zeit nähme und jemand

1. warum ist cäsium reaktiver als natrium?
-> dabei dachte ich die raektivität nimmt von oben nach unten zu!! ist das schon die richtige antwort?

2. warum bildet calcium mit flour calciumdifluorid und nicht calciummonofluororid?
-> leider habe ich wirklich keine ahnung, habe schon bei wikipedia alles zu calcium und fluor gelesen aber keine eindeutige antwort gefunden!

3. Welche farbe nehmen rubidium- bzw. cäsium- haltige flammen an? woher kommet diese farbe?

-> hierzu gefunden:
rubidium: rote flamme, wellenlänge hauptlinie 780 nm(daher rote flamme), unedelstes metall, sehr reaktionsfreudig, daher starkes reduktionsmittel!

cäsium: blauviolette flamme, wellenlänge hauptlinie 455,5 nm(daher blauviolette flamme), in luft verbrennt cäsium zu cäsiumhyperoxid!!

-> kann ich dies als antwort stehen lassen oder steckt da noch mehr dahinter?

und diese aufgabe kapiere ich garnicht:
4. berechnen sie die frequenzen der vier übergänge mit den größten energien (d.h. die vier "ersten" übergänge) der paschen-serie des wasserstoffatoms. In welchem energiebereich der elektromagnetischen strahlung liegen diese?
-> wie berechnet man sowas? ich habe vor mir liegen, das spektrum des wasserstoffatoms, mit der paschen-serie ni- 3 und nj- 4,5,6... IR, dazu auch einige merkwürdige formeln für energiezustände!! aber leider werde ich aus diesem ganzen hier echt nicht schlau, ich kann damit leider nicht viel anfangen, kannn mir das jemand bitte, bitte erklären!

Ich bedanke mich schonmal recht herzlich für alle antworten, danke das ihr euch zeit genommen habt mir zu helfen, danke
liebe grüße an alle
nelia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 15:06   #2   Druckbare Version zeigen
vina weiblich 
Mitglied
Beiträge: 19
AW: Tendenzen im Periodensystem

@nelia

ein paar antworten zu deinen Fragen. Alle weiß ich auch nicht.

zu1: Cäsium ist größer als Natrium, d.h. die Valenzelekronen spüren die Anziehung des Kerns nicht so stark wie sie das bei Natrium tun, weil die inneren Schalen die positive Ladung abschirmen. => die VE von Cäsium werden leichter abgegeben => Cäsium reagiert leichter mit anderen Stoffen, ist also reativer.

zu3: die Farbe kommt daher, dass du die Valenzelektronen des stoffes, wenn du ihn in die Flamme hälst, anregst. die VE nehmen also Energie auf, springen in ein energiereichers Orbital. wenn sie in ihren energieärmeren Ausgangszustand zurückkehren wollen, müssen sie die aufgenommene Energie in irgendeiner Form wieder abgeben, in dem Fall in Form von Licht einer bestimmetn Wellenlänge.

Hoffe das hilft dir weiter
Vina
vina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 20:39   #3   Druckbare Version zeigen
nelia weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
Grinsen AW: Tendenzen im Periodensystem

danke vina,
das ist echt super, die antwoten hören sich einleuchtend ein, verstehe das besser jetzt
danke

hoffe jemand weiss was für die letzte frage aber ich mach mich selbst auch noch mal schlau, das ist ja echt super kompliziert!

liebe grüße
nelia
nelia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 17:07   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Tendenzen im Periodensystem

Hallo nelia,

ich will mal versuchen, auf deine letzte Frage zu antworten. Nach dem Bohr'schen Atommodell befinden sich die Elektronen nicht irgendwo in der Hülle, sondern bewegen sich auf kreisförmigen Bahnen um den Kern herum. Befindet sich das Elektron auf der innersten Bahn, befindet es sich im Grundzustand, andernfalls in einem angeregten Zustand. Wird im Wasserstoffatom ein Elektron dem Kern angenähert, gibt es potentielle Energie in Form elektromagnetischer Strahlung ab, die eine bestimmte Wellenlänge hat.
Bei der Paschenserie soll jetzt ein Elektron von 4.,5.,6. Schale auf die 3. Schale fallen, wobei es seine Energie abgibt. Die Wellenlänge des Lichtes kann man allgemein nach

{\frac {1}{\lambda}=Rh(\frac {1}{3^2}- \frac {1}{n^2})}

Rh ist die Rydberg - Konstante und hat einen Wert von 10976758 m-1
Nun jetzt du 4,5,6 für n ein und erhältst für n = 4 533154,9 m-1. Davon bildest du das Reziproke und kommst auf 1,876 x 10-6m, was gleich 1,876 µm sind. Da diese Wellenlänge außerhalb des sichtbaren Spektrums liegt und die Wellenlänge größer als die von rotem Licht ist, spricht man auch vom IR (Infrarot) Bereich.

Geändert von WackenRic (29.10.2008 um 17:14 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 18:23   #5   Druckbare Version zeigen
nelia weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
Daumen hoch AW: Tendenzen im Periodensystem

Vielen dank auch,
das hast du klasse erklärt
ok. soweit sogut, in meinem buch ist das total kompliziert dargestellt, die lienenspektren sind ja noch ok, daran habe ich auch erkannt das die paschen-serie unter der balmer-serie liegt also im nichtsichtbaren bereich aber im weiteren war die erklärung dazu nicht einfach zu verstehen und die vielen formeln,hilfe!! in der vorlesung wird auch überhaupt nichts erklärt, da wird man allein gelassen mit solchen problemen!! ich freue mich das es solch ein forum gibt und menschen die sich zeit nehmen zu helfen
dankeschön
nelia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2008, 00:38   #6   Druckbare Version zeigen
Yuun  
Mitglied
Beiträge: 1
AW: Tendenzen im Periodensystem

haha wir sind einfach in derselben vorlesung =) jetzt freu ich mich total, ich dachte schon ich bin die einzige, die da nicht sonderlich viel versteht bei den ganzen chemikern...heute hab ich mir aber 'chemie for dummies' gekauft - vielleicht werd ich ja jetzt auch noch experte

liebe grüsse!
Yuun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2008, 18:00   #7   Druckbare Version zeigen
nelia weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
AW: Tendenzen im Periodensystem

ja das ist ja witzig
ach diese vorlesung, da hört man sich so einiges an, erklärt wird wie gesagt nix!! heute war die erste übung, wir haben das blatt der letzten woche besprochen, das hat der prof. auch ganz gut gemacht finde ich! jedoch natürlich nichts zum neuen blatt gesagt, das kommt dann nächste woche! aber ich hab (auch dank super hilfe hier alles schon gelöst
man muss sich eben einfach dahinterklemmen, sich bemühen das zu können
konfuzius sagt: "der weg zum können liegt im wollen"
sodann hört man sicher noch von mir (uns
liebe grüße
nelia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2008, 21:25   #8   Druckbare Version zeigen
grecko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2
AW: Tendenzen im Periodensystem

das gibt es jetzt nicht hab die antwort auf die Frage mit der reaktivität gesucht und dann euch hier gefunden. Bin auch im selben kurs...
So ein mist das ich das hier nicht vorher schon gesehen habe musste am ende alles selber lösen (bis auf die eine Aufgabe...)
Naja wie auch immer in welcher Übungsgruppe wart ihr denn heute? Bin in Gruppe 5 jedenfalls in allgemeine Chemie...
grecko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2008, 19:37   #9   Druckbare Version zeigen
nelia weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
AW: Tendenzen im Periodensystem

Hallo auch
das ist echt witzig *lol
bin in gruppe 6, sitze bei den geowissenschaftlern, mache chemie zwar im optionalbereich aber wollte kurs 6 aufgrund der uhrzeit
der prof. ist aber voll cool, er meint sein ziel ist es uns auf die klausur vorzubereiten, was die prof. in der vorlesung meint ist ihm wurst, er fand den ersten übungszettel schon zu schwer für den anfang! den zweiten jetzt auch
hab bis diensatg zeit den zettel abzugeben, voll cool eben
lg
nelia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2008, 17:47   #10   Druckbare Version zeigen
grecko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2
AW: Tendenzen im Periodensystem

wow scheinst ja echt mal glück mit deiner übungsgruppe gehabt zu haben naja ok du hast das ja auch "nur" im optionalbereich aber trotzdem...
Naja der erste Zettel ging ja noch aber dem zeiten jetzt...
Ich sag nur: zum glück gibt es dieses Forum hier ;-)
grecko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2008, 22:40   #11   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Tendenzen im Periodensystem

Zitat:
warum ist Cäsium reaktiver als Natrium?
Ist ein bisschen hinterhergeläppert, was jetzt kommt, aber ich habs halt nicht früher gelesen...

"Na ist reaktiver als Cs" ist eine §$%"§&#-Aussage. Reaktionen setzen nämlich immer mindestens zwei Reaktionspartner voraus. Natrium ist gegenüber Chlor, Quecksilber und CCl4 deutlich reaktiver als Caesium. Caesium ist gegenüber Wasser, Gold und Silicium deutlich reaktiver. Das hängt nämlich nicht nur von den Edukten, sondern bei den Alkalimetallen ganz besonders von den Gitterenergien der Produkte ab. Also. Was wollte derjenige, der diese Frage gestellt hat, wohl wissen? ---> wir werden es nie erfahren. *seufz*

Eine sinnvolle Variante dieser Frage wäre z. B. gesewen: "Warum ist Caesium gegenüber Wasser reaktiver als Natrium?"
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2008, 09:48   #12   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Tendenzen im Periodensystem

Und nette Videos zu den Elementen findet man hier: http://www.periodicvideos.com/#
Schön anzusehen, was die Herren da treiben. Beim Natrium-Video kann man sehen, wie sie einen Span von dem handlichen Natriumblock abschneiden.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
alkalimetalle, elemente, periodensystem

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tendenzen der Löslichkeitsprodukte von Sulfaten,.. Tobbe Anorganische Chemie 4 04.04.2015 11:48
Tendenzen im PSE: Stabilität von Verbindungen, Bindungsverhältnisse bieneleinchemie Anorganische Chemie 6 06.09.2012 19:37
Tendenzen der einfachen Interhalogene benee Anorganische Chemie 1 08.03.2011 15:51
Tendenzen im PSE Toscana Allgemeine Chemie 0 03.05.2010 15:28
Microarrays - Tendenzen in der Analytik tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 19.03.2010 18:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:39 Uhr.



Anzeige