Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
C.E. Mortimer, U. Müller
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.10.2008, 17:37   #1   Druckbare Version zeigen
Tx1  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Frage Lösungen

Hallo Comu

Ich habe mal eine oder mehrer Fragen zum ansetzen von Lösungen.
Also was bedeutet es wenn auf der Flasche "Salsäure 1:1 mit Wasser " steht
wie setzt man das an ? sagen wir so 100 ml
Ich kann mit dem 1:1 nicht anfangen.

Wenn ich nun % Lösungen ansetzen will dann rechne ich doch einfach z.b. bei 100 ml 1g in 100 ml , das wären dann 100 1% Lösung oder ? und bei 1Lieter muss man einfach 10 g nehmen oder?

Aber wie macht man das mit Molaren lösungen ? das habe ich irgendwie nie verstanden.

mfg Tx1
Tx1 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.10.2008, 18:23   #2   Druckbare Version zeigen
Botanicus Männlich
Mitglied
Beiträge: 617
AW: Lösungen

Die Angabe 1:1 ist nur sinnvoll, wenn die Konzentration der Salzsäure, die man verdünnen soll, angegeben ist.
Von dieser dann eben ein Teil Wasser, ein Teil Säure.

Deine %-Rechnung stimmt, aber nur dann, wenn Du nicht 1g Salzsäure pro 100 ml nimmst, sondern 1g Chlorwasserstoff.

Schließlich: Du kannst jederzeit Massen in Stoffmengen umrechnen und umgekehrt:
M = m/n
Botanicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2008, 18:57   #3   Druckbare Version zeigen
chemielaborantin weiblich 
Mitglied
Beiträge: 71
AW: Lösungen

Die %-Rechnung stimmt nicht ganz.Denn bei Massenprozent muss man Massen miteinander ins Verhältnis setzten, also: 1g Stoff in 100g Lösung.
chemielaborantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2008, 19:50   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Lösungen

Solche Angaben taugen nichts, wenn nicht angegeben ist, ob man gleiche Volumina oder gleiche Massen mischen soll.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2008, 23:38   #5   Druckbare Version zeigen
Botanicus Männlich
Mitglied
Beiträge: 617
AW: Lösungen

@chemielaborantin:
okay, in der Praxis reicht das aber meistens. Sauber ist es nicht, das gebe ich zu. Chemielaboranten arbeiten da mit Sicherheit wesentlich exakter als wir in der Schule: Ich sag' den Schülern, wie es richtig ist und peile dann doch über den Daumen ;-)

@FK
Im Grunde ja, aber bei einer so saloppen Angabe ("1:1") wäre ich blind davon ausgegangen, dass man gleiche Volumina mischt.
Botanicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 19:46   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Lösungen

Zitat:
Zitat von Botanicus;2684476998@FK
Im Grunde ja, aber bei einer so saloppen Angabe ("1:1") wäre ich blind davon ausgegangen, dass man gleiche Volumina mischt.
Steht zu vermuten, dass es so gemeint ist.
Aber weiß mans genau?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 09:19   #7   Druckbare Version zeigen
donald313 Männlich
Mitglied
Beiträge: 396
AW: Lösungen

Hi,
Salzsäure 1 : 1 ist ja wohl eine uralte Bezeichnung.

man nimmt konz. Salzsäure (37 %ig) und schüttet genau die gleiche Menge Wasser zu. Ist dann also ca. 18 - 19 %ig.

Salzsäure 1 : 1 ist keine ! genaue Bezeichnung, schon gar nicht maßanalytisch oder quantitativ. Sondern wenn man mal einen Schluck zum Ansäuern braucht oder ähnlich, wo es nicht drauf ankommt ob man etwas mehr oder weniger erwischt.
Vorteil ist, dass hier keine konz. Säure vorliegt, die qualmt und alles versaut.

Gruß

Donald
donald313 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lösungen Monique Physikalische Chemie 6 22.09.2015 07:35
Lösungen Makoto_22 Allgemeine Chemie 3 19.03.2012 02:03
Lösungen Luftreinhaltung Allgemeine Chemie 1 16.11.2009 23:13
Warum gelten für konzentrierte Lösungen andere Gesetze als für verdünnte Lösungen? Tim90 Physikalische Chemie 3 09.07.2008 23:52
Lösungen Chrissi84 Allgemeine Chemie 7 03.12.2006 17:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:23 Uhr.



Anzeige