Allgemeine Chemie
Buchtipp
NANO?!
N. Boeing
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2003, 16:03   #1   Druckbare Version zeigen
Axel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 44
Mg-Aufnahme

Hallo ,
mein Problem ist die Mg-Aufnahme in den Körper. Viele Mg-haltige Präparate enthalten MgO, eine Verbindung von der ich gerade nicht gedacht hätte, dass man das enthaltene Mg resorbieren kann.
Kann mir jemand weiterhelfen
mfG
Axel
Axel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2003, 16:07   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Re: Mg-Aufnahme

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Axel
Hallo ,
mein Problem ist die Mg-Aufnahme in den Körper. Viele Mg-haltige Präparate enthalten MgO, eine Verbindung von der ich gerade nicht gedacht hätte, dass man das enthaltene Mg resorbieren kann.
Kann mir jemand weiterhelfen
mfG
Axel
Kein Problem. Man pflegt die Pillen ja zu schlucken, worauf sie in den Magen gelangen, wenn man's richtig macht....

Und was haben wir da im Magen?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2003, 16:22   #3   Druckbare Version zeigen
Axel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 44
Ich meine natürlich die Aufnahme von Mg2+-ionen, die im körper (Blutgefäßsystem) verteilt werden und so z. B. in die Muskeln gelangen.

Grüß

Axel
Axel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2003, 16:44   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: Mg-Aufnahme

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Axel
Viele Mg-haltige Präparate enthalten MgO, eine Verbindung von der ich gerade nicht gedacht hätte, dass man das enthaltene Mg resorbieren kann.
Falls Du so Magnesium-Brausetabletten meinst, die enthalten natürlich kein MgO, sondern Magnesiumcarbonat oder wahrscheinlich eher Magnesiumhydrogencarbonat.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2003, 16:44   #5   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Etwa 1/3 des aufgenommenen Magnesiums wird im Dünndarm resorbiert. Die Resorptionsrate sinkt dabei mit steigender Zufuhr. Die Aufnahme über den Darm erfolgt in der Regel Carriervermittelt. Bei höheren Dosen scheint auch die einfache Diffusion möglich. Calcium besitzt das gleiche Carriersystem wie Magnesium. In der Literatur wird auch immer wieder von synergistischen und antagonistischen Effekten der beiden Mineralstoffe berichtet.
Gesichert scheint heute, daß eine einseitige Zufuhr des einen Minerals, die Resorptionsrate des anderen Minerals vermindert. Beeinflußt wird die Resorption von Magnesium z.B. durch Phytinsäure, Calcium und Phosphatat. Phytinsäure bindet Magnesiumionen, Calcium hemmt die Resorption (kompetitive Hemmung?), bei Phosphat ist der Mechanismus noch ungeklärt.

Magnesium wir im aufsteigenden Teil der Henleyschen Schleife der Niere zu ca. 80% rückresorbiert. Eine Beeinflussung der Rate der Rückresorption kann durch Diuretika (Medikamente zur Entwässerung), Antibiotika, Schilddrüsenhormone (Durch die Gabe von Schilddrüsenhormonen entsteht eine positive Magnesiumbilanz) und Mineralcorticoide erfolgen.

http://www.inform24.de/magnesium.html
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2003, 16:52   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Axel
Ich meine natürlich die Aufnahme von Mg2+-ionen, die im körper (Blutgefäßsystem) verteilt werden und so z. B. in die Muskeln gelangen.
Das ging aus der Frage ja nun wirklich nicht hervor....

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gluconate-Metall Aufnahme linilini Biologie & Biochemie 3 21.05.2010 18:17
Aufnahme freie FS in Cytosol John-Doe252 Biologie & Biochemie 3 03.08.2009 22:17
Aufnahme von Sauerstoff? Chocolate2604 Allgemeine Chemie 3 16.04.2007 22:36
mikro aufnahme verstellt Ich2 Computer & Internet 6 12.03.2007 22:30
Mikroskopische Aufnahme Conan Allgemeine Chemie 0 04.11.2001 15:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:31 Uhr.



Anzeige