Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.2008, 22:42   #1   Druckbare Version zeigen
fides2008 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
Aluminiumchloridlösung + NaOH ?

Hallo Leute,

erstmal ein freundliches Hallo an Alle :-)

Ich habe eine Frage zu folgender Reaktion:

Eine wässrige Aluminiumchloridlösung reagiert mit verdünnter Natronlauge. Ich versuche gerade die einzelnen Reaktionschritte zu verstehen.

AlCl3 ist amphoter, ok... Da es sich um eine wässrige Lösung handeln soll muss es folgendermaßen lauten:

[Al(H2o)6]3+ (Ich verstehe nicht wieso hier 6H20 sind. Damit fängt es schon an.

Vielleicht ist jemand so nett, und kann mir die einzelnen Schritte zur Erklärung der Amphoterie hier aufzeigen oder mir helfen.

Würde mich riesig freuen.
fides2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2008, 23:11   #2   Druckbare Version zeigen
ASCII Männlich
Mitglied
Beiträge: 291
AW: Aluminiumchloridlösung + NaOH ?

Gibst du AlCl3 in Wasser werden die drei Chlorid Liganden in einer exothermen Reaktion von 6 Wasser Liganden verdrängt. Man erhält den Hexaquakomplex [Al(H2O6]. Dieser reagiert leicht sauer, er spaltet also ein Proton ab: [Al(H2O)5OH]-. Warum: Das Lewis acide Metallzentrum macht den Hexaquakomplex sauer oder anders ausgedrückt die negative Ladung des OH- d.h die Lewis Base im [Al(H2O5)OH-] Komplex macht das Al3+ d.h. die Lewis Säure glücklicher! Gibst du nun Base zu deinem Komplex werden nach und nach noch mehr H+ aus dem Wasser Liganden abgespalten bis du zu Tetrahydroxidoaluminat kommst. Dabei treten viele zwischen Stufen auf. Gibst du wieder Säure dazu kommst du irgendwann wieder zum Hexaquakomplex => Amphoter!

Bei Interesse verweise ich hier auf das erste Kapitel:

http://www.cup.uni-muenchen.de/ac/kluefers/homepage/L_kc.html
__________________
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem Schaf sein!

Geändert von laborleiter (24.10.2008 um 00:04 Uhr)
ASCII ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
0.005l NaOH, pH 12. wie viel g NaOH benötigt? venja Anorganische Chemie 2 04.06.2011 13:32
Verdünnung von 45%iger NaOH zu 150g/l NaOH Shox84 Allgemeine Chemie 10 01.11.2010 21:55
Mengen-Berechnung für Ansatz NaOH 25% aus NaOH 47% Dogma Anorganische Chemie 5 18.02.2010 19:04
Seifenherstellung: Glycerinüberschuss, NaOH Überschuss und unterschiedliche Mengen von NaOH TJH Allgemeine Chemie 2 08.01.2010 15:08
Aluminiumchloridlösung + Ligand ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 27.10.2004 22:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:56 Uhr.



Anzeige