Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.10.2008, 21:08   #1   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 348
Aluminiumlegierung

Hi ich hätte mal eine kleine Frage. Bin im Moment an einem Kunstprojekt für zukünftige Fortbewegungsmittel dran. Nun wollten wir die Karosserie unseres Fahrzeugs noch leichter bauen, in dem wir eine Aluminium-Magnesium Legierung mit Zusatz von Lithium verwenden. Lithium soll angeblich nur zu ca. 0,1% vorhanden sein, den Werkstoff aber deutlich verbessern. Mir ginge es nicht drum, ein Modell mit dieser Legierung zu bauen, sondern sie herzustellen. Nun wollte ich fragen, ob jemand da Verhältnisse kennt, die Legierung besteht aus Aluminium, Magnesium und Lithium, ist sehr korrosionsbeständig. Habe auch schon gegooglet und leider nichts gefunden...

Liebe Grüße, Rubidium
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 21:39   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Aluminiumlegierung

Ein Kochrezept habe ich nicht, aber das Zusammenschmelzen muss entweder im Vakuum oder unter Argon erfolgen. Ist also nicht ganz einfach.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 21:53   #3   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 348
AW: Aluminiumlegierung

Ich dachte da eher an einen abgedeckten Eisentigel... sollte eigentlich auch klappen, so machen sich einige Pyro-Freaks auch ihr 50:50 MgAl "Magnalium".
Ist halt mit etwas Oxid verunreinugt aber solange der Deckel druafbleibt, sollte das kein Problem sein. Oder ich decke es mit einem inerten Salz ab, das einen höheren Schmelzpunkt als 650°C hat...

Ideen?

Lg, Rb

P.S. Danke, Franz!
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 22:34   #4   Druckbare Version zeigen
DJh2o2 Männlich
Mitglied
Beiträge: 30
AW: Aluminiumlegierung

Die Materialverbesserung die du durch das Lithium erreichst, machst du dir durch die Oxide wieder kaputt. Also wenn dann unter Schutzgas oder einfach weglassen Genaue Mengen müsstest du mal in einem einschlägigen Werkstoffbuch nachschlagen.
DJh2o2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2008, 09:16   #5   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Aluminiumlegierung

Unter Vakuum zu schmelzen ist wahrscheinlich nicht so gut: Aluminium kann man schnell abdestillieren.
Eine weitere Möglichkeit wäre, als Edukt eine binäre, luftstabile Al-Li-Legierung, die man u.U. kaufen kann, zu benutzen. Dann ist das nicht mehr so der Aufwand mit dem Lithium. Im Zweifelsfall würde ich es in einem 2g-Ansatz mal ausprobieren: die Al-Schmelze bildet obendrauf einen sehr resistenten Oxid-Schutzfilm, das könnte das Li schützen. Das ist in diesen Mengen im Al drin eh nicht mehr so reaktiv.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2008, 11:08   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Aluminiumlegierung

Was macht man eigentlich mit Legierungen aus Aluminium/Calcium im Verhältnis 50:50? Auf welche besonderen Eigenschaften legt man es da an?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2008, 15:22   #7   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 348
AW: Aluminiumlegierung

Ich weiß es nicht aber Lithium gammelt an der Luft recht langsam rum... Argon haben wir nicht da, aber Stickstoff/CO2. Ich würde erst das Aluminium Schmelzen, dann Magnesium hinzugeben und anschließend den Bruchteil Lithium, Temp. ca. 650°C. Ich würde es morgen mal im ca. 2g-Ansatz probieren:
87,5% Al
12,3% Mg
0,2% Li

Ist das eurer Meinung nach korrosionsbeständig, bzw: Wie hoch darf der Magnesium/Lithium-Gehalt für minimale Dichte bei maximaler Beständigkeit sein?

Lg, Rb
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2008, 15:28   #8   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Aluminiumlegierung

Zitat:
Ich weiß es nicht aber Lithium gammelt an der Luft recht langsam rum... Argon haben wir nicht da, aber Stickstoff/CO2.
Das einzige Element überhaupt, das schon bei RT mit elementarem Stickstoff reagiert, ist...? Na?
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2008, 15:30   #9   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 348
AW: Aluminiumlegierung

... Lithium. Bei erhöter Temperatur wird allerdings auch Magnesium mit N2 reagieren. Bei Aluminium bin ich mir nicht sicher.
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aluminiumlegierung vs Kondensat feddy12 Allgemeine Chemie 4 26.08.2009 10:08
Aluminiumlegierung Name NecroNic84 Allgemeine Chemie 2 09.12.2007 18:21
Aluminiumlegierung-Gefüge Roli300 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 7 30.01.2006 19:38
Aluminiumlegierung Tequila! Analytik: Instrumentelle Verfahren 6 12.11.2005 02:49
aluminiumlegierung PET Verfahrenstechnik und Technische Chemie 6 10.05.2005 18:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:14 Uhr.



Anzeige