Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.10.2008, 19:50   #1   Druckbare Version zeigen
majadie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
Eisennachweis in Bodenprobe (Komplexgleichgewiche)

Ich habe folgenden Versuch durchgeführt und komme bei der Auswertung nicht weiter:
2Bodenproben mit Wasser aufschlämmen + einige Tropfen konzentrierter Salpetersäure + Kaliumhexacyanoferratlösung
In welcher Bodenprobe ist mehr Eisen?
Beobachtung: 1. Probe: giftgrün
2. Probe: dunkelblau
Reaktionsgleichung und -produkte?
Vielen lieben Dank für jegliche Hilfe!!
majadie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 19:56   #2   Druckbare Version zeigen
Brutzel weiblich 
Mitglied
Beiträge: 500
AW: Eisennachweis in Bodenprobe (Komplexgleichgewiche)

Hallo majadie

Wilkommen im Forum!
Guck doch mal bei wikipedia. Kaliumhexacyanoferratlösung und Eisen-Ionen ergibt Berliner Blau.

mfG Brutzel

PS: http://de.wikipedia.org/wiki/Eisen#Eisennachweis_mit_Hexacyanoferraten
Brutzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 19:59   #3   Druckbare Version zeigen
majadie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Eisennachweis in Bodenprobe (Komplexgleichgewiche)

Ach komm schon, du weißt es doch bestimmt. Magst du mir nicht helfen? Ich blick da nicht durch...
LG
majadie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 20:11   #4   Druckbare Version zeigen
majadie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Eisennachweis in Bodenprobe (Komplexgleichgewiche)

Hey, dank dir für den Link. Aber die Frage ist eine andere. Welche Probe enthält denn nun mehr Eisen und woran erkennt man das? Und warum gibt es 2verschieden Reaktionsgleichungen für Kaliumhexacyanoferrat?? Und liegt Eisen im Boden in ionisierter Form vor??
majadie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 20:18   #5   Druckbare Version zeigen
Brutzel weiblich 
Mitglied
Beiträge: 500
AW: Eisennachweis in Bodenprobe (Komplexgleichgewiche)

Hm. Also ich weiss das auch nicht einfach so auswendig. Das ist überhaupt nicht mein Fachgebiet. Aber es gibt auf jeden Fall Eisen(II)-Ionen und Eisen(III)-Ionen, sowie rotes Blutlaugensalz K3[Fe(CN)6] und gelbes Blutlaugensalz K4[Fe(CN)6]. Welches Kaliumhexacyanoferrat hast Du denn verwendet?
Brutzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 20:34   #6   Druckbare Version zeigen
majadie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Eisennachweis in Bodenprobe (Komplexgleichgewiche)

Wir haben keine Gleichungen/ Formeln bekommen. Das ist ja das Blöde. Alles was wir haben, ist die Beobachtung. Eisen(2)-Ionen bzw. Eisen(3)-Ionen sagen ja nichts über den Gesamteisengehalt aus, oder? Ist das eine Eisen irgendwie stärker?
majadie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 21:08   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Eisennachweis in Bodenprobe (Komplexgleichgewiche)

Selbst wenn Fe(II) in deiner Bodenprobe drin wäre : es würde durch die Salpetersäure zu Fe(III) oxidiert. Das Blutlaugensalz, das du verwendet hast, war also mit ziemlicher Sicherheit das gelbe, das Kaliumhexacyanoferrat(II). Dieses ergibt mit Fe(III) das bekannte Berliner Blau. Wenn Eisen nur in geringen Mengen vorliegt, kann die Farbe eher grünlich schimmern, aber das ist sehr subjektiv. Ich würde sagen, die Probe, die richtig blau geworden ist, hatte wohl die höchste Eisenkonzentration.

So, jetzt versuche Du mal die Gleichung hinzubekommen. Du gehst aus von Fe3+ und [Fe(CN)6]2-...

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 21:38   #8   Druckbare Version zeigen
majadie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Eisennachweis in Bodenprobe (Komplexgleichgewiche)

Woah, das ergibt ja sogar Sinn. Aber woher soll man das alles eigentlich wissen..
Ich danke dir wirklich sehr! Kannst dir gar nicht vrstellen, wie das genervt hat.
Also ich versuchs mal mit der Reaktionsgleichung:
2Fe3+ + 3[Fe(CN)6]2- -> Fe2[Fe(CN)6]3 = Berliner Blau
Ja? =) Und das "Berliner Blau" ist dann in gelöster Form?
Einen wunderschönen Abend noch!
majadie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2008, 07:36   #9   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Eisennachweis in Bodenprobe (Komplexgleichgewiche)

Zitat:
Zitat von majadie Beitrag anzeigen
Also ich versuchs mal mit der Reaktionsgleichung:
2Fe3+ + 3[Fe(CN)6]2- -> Fe2[Fe(CN)6]3 = Berliner Blau
Ja? =) Und das "Berliner Blau" ist dann in gelöster Form?
Einen wunderschönen Abend noch!
Ja, richtig.

@ehemaliges Mitglied : mit der Mischfarbe haben Sie wohl Recht. Ich habe schon lange kein Berliner Blau mehr gesehen...
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
berliner blau, bodenprobe, eisen, kaliumhexacyanoferrat

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eisennachweis chefralle Allgemeine Chemie 6 15.03.2008 01:53
Eisennachweis im alkalischen blume23 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 18.12.2007 21:27
Eisennachweis Corni Biologie & Biochemie 4 26.05.2007 21:02
eisennachweis jannik Anorganische Chemie 2 13.02.2005 01:15
Eisennachweis ehemaliges Mitglied Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 18.02.2004 17:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:03 Uhr.



Anzeige