Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.10.2008, 19:39   #1   Druckbare Version zeigen
frozenheal Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
Frage Reaktionsgleichungen erkennen?[+*]

hallo community, hoffentlich kann ich euch damit ein wenig vordern

nehmen wir an "H3PO4 + Ca(OH)2 -> Ca3(PO4)2 + H2O"

woran erkenne ich dass sich nicht einfach "CaHPO4 + H2O bildet"

an welche kräften liegt es...meine vermutung, die ich aber durch kein hintergrund wissen stützen kann ist dass die elektronen negativität es
beeinflußt

klar ist dass sich Base & Säure zu H2O zusammen schließen
und PO4-³ ist ..da hörts bei mir auf..

gerne auch andere Beispiele an dennen es vielleicht leichter zu beschreiben ist, bin für alles dankbar

Lg frozen
frozenheal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 20:15   #2   Druckbare Version zeigen
Roentgenium weiblich 
Mitglied
Beiträge: 882
AW: raktionsgleichungen erkennen?[+*]

Zitat:
Zitat von frozenheal Beitrag anzeigen
hallo community, hoffentlich kann ich euch damit ein wenig vordern

nehmen wir an "H3PO4 + Ca(OH)2 -> Ca3(PO4)2 + H2O"
fordern würde ich immer noch mit f schreiben

und ich würde zu dem die reaktionsgleichung ausgleichen. du hast rechts vom reaktionspfeil 3 mal Ca und links nur ein mal.
__________________
Der Kreis ist eine geometrische Figur, bei der an allen Ecken und Enden gespart wurde.

Im Sommer ist es für die Dinge zu heiß, für die es im Winter zu kalt war.
_______________________
-----I_______________________I-----
This is Nudelholz. Copy Nudelholz in your Signature to make better Kuchens and other Teigprodukte.

http://www.werder.de/
Roentgenium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 20:32   #3   Druckbare Version zeigen
frozenheal Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
AW: raktionsgleichungen erkennen?[+*]

ich will garnicht ausgleichen ...ich würde viel lieber wissen wollen warum sich gerade diese molekül bildet und nicht ein beliebig anders..

ich würde ja nie auf den gedanken kommen auszugleichen wenn ich das produkt nicht erkenne..

am liebsten würde ich den 2en beitrag raushaben...was hilft es mir wenn du meine rechtschreibung verbesserst (danke dafür) aber kein bisschen auf die frage eingehst?
frozenheal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 20:45   #4   Druckbare Version zeigen
Roentgenium weiblich 
Mitglied
Beiträge: 882
AW: raktionsgleichungen erkennen?[+*]

nun bleib mal ganz ruhig, ne. ich weiß ja noch nicht mal auf welchem niveau ich erklären soll.
und was für ein vorwissen du besitzt??

zu dem mutet die reaktionsgleichung so ziemlich komisch an und wenn du ausgleichst, wäre es schon einfacher.
__________________
Der Kreis ist eine geometrische Figur, bei der an allen Ecken und Enden gespart wurde.

Im Sommer ist es für die Dinge zu heiß, für die es im Winter zu kalt war.
_______________________
-----I_______________________I-----
This is Nudelholz. Copy Nudelholz in your Signature to make better Kuchens and other Teigprodukte.

http://www.werder.de/

Geändert von Roentgenium (22.10.2008 um 20:46 Uhr) Grund: etwas hinzugefügt
Roentgenium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 22:03   #5   Druckbare Version zeigen
frozenheal Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
AW: raktionsgleichungen erkennen?[+*]

sei ehrlich ..eigentlich hast du es nicht mal versucht in den beiden beiträgen..insgeheim hoffe ich ein admin kommt vorbei und löscht die neuen vier beiträge...die frage ist denke ich eindeutig gestellt...

zu meinem hintergrund wissen, ich bin im 2en monat einer ausbildung zum chemielaboranten. was aber nichts heißen muss, da mir vieles komplett neu ist,
die reaktionsgleichung hätte ich vielleicht nicht vollständig reinklemmen sollen

NEUVERSUCH:

woran kann ich nachvollziehen welches produkt H3PO4 + Ca(OH)2 ergibt...
ich kenne das eigentlich produkt! nur nicht den weg es zu erfassen
da ja einige moleküle entstehen könnten
frozenheal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 22:30   #6   Druckbare Version zeigen
DJh2o2 Männlich
Mitglied
Beiträge: 30
AW: raktionsgleichungen erkennen?[+*]

Es gibt kein {Ca^+} also auch kein {CaHPO_4}. Calcium gibt immer beide Valenzelektronen ab.
DJh2o2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 23:15   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: raktionsgleichungen erkennen?[+*]

Zitat:
sei ehrlich ..eigentlich hast du es nicht mal versucht in den beiden beiträgen..insgeheim hoffe ich ein admin kommt vorbei und löscht die neuen vier beiträge...die frage ist denke ich eindeutig gestellt...
Nun, wir sind hier im Internet, in einem kostenlosen Forum. Alles, was dir hier gesagt wird, kostet dich nichts. Dementsprechend weit reicht auch die Qualität der Antworten. Als Alternative gibt es immer noch bezahlte Nachhilfe oder Lehrbücher...also sei nicht so wählerisch. Ist immerhin kostenlos; das ganze hier.

Solche Sachen muss man einfach lernen, so z.B. das es Ca2+ und nicht etwa Ca+ ist. Da gibt es kein Patentrezept dafür, das nach dem Motto "Kennt man eine, kennt man alle" funktioniert.
Mit der Zeit lernt man das, am Anfang nur an Beispielen mit Edukten und Produkten, wo man letzendlich nur Koeffizienten ausgleichen muss. Später, wenn man ein Gefühl dafür entwickelt hat, "sieht" man eigentlich schon, was Sache ist und kann auch Vermutungen zu Produkten anstellen. Eine Reaktionsgleichung ist vielleicht stöchiometrisch richtig, nur ob sie 1:1 auf die Realität passt, ist fraglich

Also: keine Panik. Du hast noch Zeit. Sowas muss man an konkreten Beispielen üben. Patentrezept, wie schon gesagt, negativ.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2008, 00:05   #8   Druckbare Version zeigen
frozenheal Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
Cool AW: raktionsgleichungen erkennen?[+*]

es gibt diese verbindung definitiv.http://commons.wikimedia.org/wiki/Image:CaHPO4.PNG
es interessiert mich auch garnicht ob oder wie genau diese bindung entstehen kann
seht die frage doch einmal allgemeiner

aber wie "kaliumcyanid" wohl richtig bemerkte gibt es keine garantie für richtige antworten, es ist ja nicht so dass ich diesen thread nur für mich geöffnet habe,aber was ich sicher nicht damit tun wollte ist ihn für beitragshunter freizugeben,

deshalb würde ich den leitenden admin wirklich bitten alle beiträge die nichts mit dem thema zu tun haben rauszunehmen.

das sollten jetzt schon um die 5 sein -.-
frozenheal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2008, 15:17   #9   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Reaktionsgleichungen erkennen?[+*]

Beiträge, die nicht gegen die Regeln verstossen, werden auch nicht gelöscht.
Da hätten usere Moderatoren ja viel zu tun, wenn sie jeden Beitrag, der keine unmittelbare und brauchbare Antwort auf die eingangs gestellte Frage liefert, zu löschen
Zitat:
aber was ich sicher nicht damit tun wollte ist ihn für beitragshunter freizugeben,
Ich behaupte mal ganz frech, das es sowas bei ChemieOnline nicht gibt. Für viele Beiträge kriegt man weder Titel noch Anerkennung.
Wer sich nur über seine Postingzahl definiert, gehört eher in den Kindergarten als in ein Forum. Die Quantität sagt noch lange nichts über die Qualität aus.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.10.2008, 16:46   #10   Druckbare Version zeigen
ChemieDee Männlich
Mitglied
Beiträge: 21
AW: Reaktionsgleichungen erkennen?[+*]

Also man muss halt (wie es schon angedeutet wurde) einfahc WISSEN das H3PO4 eine Säure und Ca(OH)2 eine base ist.

Dann weiss man schon: Säure + Base ---> Salz + Wasser

also: (x)H3PO4 + (x)Ca(OH)2 ->(x)Ca3(PO4)2 + (x)H20


Jetzt zu deiner Frage:
Allgemein würd ich sagen das es bei Säure-Base-Reaktionen mit Phosphorsäure darau ankommt wieviel von der Lauge man zugibt. Wenn man es im Überschuss oder äuivalent zugibt dann kann man davon ausgehen das es vollkommen mit einender Reagiert, also kein Wasserstoff dran bleibt.
Wenn man zu wenig zugibt entsteht das Hydrogenphosphat weil nicht genug Lauge da ist um auch das letzte Wasserstoff "wegreagieren" zu lassen.


Dann gibt es bei fast allen Reaktionen natürlich immer noch die Ausnahmen. Aber da gibt es viele eigenschaften die darauf einfluss nehmen, man braucht also schon viel chemie kenntnis um solche sachen auf Anhieb zu sehen.

Deswegen gilt in der Chemie: Erst ausprobieren, DANN fragen stellen.
ChemieDee ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
reaktionsgleichungen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Milchzahn erkennen rainbowcolorant Biologie & Biochemie 10 25.11.2011 23:50
Stereozentrum erkennen Alic e Organische Chemie 13 08.10.2011 12:04
Sternbilder erkennen Chiyoko Astronomie & Raumfahrt 9 19.06.2011 11:52
Teedrogen erkennen ReagenzglasKonstrukteur Medizin & Pharmazie 14 10.08.2009 17:36
Abbildungsmatrix erkennen Protonendonator Vektorrechnung und Lineare Algebra 4 04.08.2007 17:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:22 Uhr.



Anzeige