Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.10.2008, 01:52   #1   Druckbare Version zeigen
Namal  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
Vorbereitung Nachklausur Chemie für Physiker

Hallo, ich bin mal eine Klausur durchgegangen und brauche eure Hilfe bei paar aufgaben. Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen. Hab zwar einiges gemacht, bin aber sehr unsicher ob's stimmt.

1) Zum Neutralisieren von 25,0 ml Natronlauge werden genau 10,0 ml Schwefelsäure (c=0,095 mol/L) gebraucht.

Berechnen Sie den pH wert der Schwefelsäure -> pH =-log c = 1,02

a)Die masse der eingesetzten schwefelsäure.
-> c*V = 95* 10^-5 mol und n*M= 95* 10^-5 mol * 118 g/mol = 0,112g

b) Die konzentration der natronlauge.
Keine ahnung wie man das berechnet. Vielleicht das volumen der natronlauge zu dem gesammtvolumen?

c)Den pH wert der Natronlauge.
->Weis es ebenfalls nicht, wie man das rechnet.

2) Nennen Sie jeweils drei für die industrie wichtige

Oxidationsmittel: -->Sauerstoff, fluor, Chlor(?)
Reduktionsmittel: Da fallen mir nur 2 ein Kohlenstoff, und Kohlenmonoxid

3)Berechnen sie das volumen von sauerstoff, das beim vollständigem verbrennen von Wasserstoff bzw. Methan benötigt wird. Legen sie für alle Gase die standardbedingungen zugrunde.

--> Ok, die allgemeine Zustandsgleichung für gase ist mir bekannt, auch die 1013 *10^5 Pa, 298K. Aber sonst hab ich keinen plan was und wie man da berechnen soll.

Danke!
Namal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2008, 09:40   #2   Druckbare Version zeigen
Namal  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Vorbereitung Nachklausur Chemie für Physiker

Hallo Friedrich,

danke für deine Antworten!

Bei Aufgabe 3 habe ich leider vergessen hinzuschreiben, dass es sich um 1m³ Gas handelt. Also kann ich das ja einfach aus dem verhälltniss berechnen?
Also 2H2 zu O2 ist 2 zu 1 also benötigt man 0,5m³ O2. Und bei methan braucht man 2m³.

Und bei der Aufgabe 1 ist halt mit der ersten teilaufgabe noch nicht klar.

Aber alles andere hat mir wirklich geholfen!

Danke
Namal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2008, 10:01   #3   Druckbare Version zeigen
Namal  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Vorbereitung Nachklausur Chemie für Physiker

Hallo, bräuchte noch Hilfe bei dieser Frage:

Auf welcher Reaktion beruht die Wirkungsweise eines Säure-Base-Indikators?
Erläutern Sie, warum das Umschlagsintervall eines Farbindikators in der GrößenordnungpH = +/- 1 liegt.

Also ich würde sagen, das ist eine reaktion mit Wasser wobei H3O+ entstehen.
Zu der zweiten frage weis ich leider keine antwort.
Namal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2008, 10:32   #4   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Vorbereitung Nachklausur Chemie für Physiker

Zitat:
Zitat von Namal Beitrag anzeigen
Auf welcher Reaktion beruht die Wirkungsweise eines Säure-Base-Indikators?
Erläutern Sie, warum das Umschlagsintervall eines Farbindikators in der GrößenordnungpH = +/- 1 liegt.
Indikatoren sind schwache Säuren/Basen, dessen korrespondierende Basen/Säuren eine andere Farbe haben.

Umschlagsintervall: pKs +/- 1
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2008, 13:35   #5   Druckbare Version zeigen
Namal  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Vorbereitung Nachklausur Chemie für Physiker

Hallo, danke für eure antworten.

Habe aber noch 2 aufgaben, mit denen ich nicht klarkomme.

5)Aus wässerigen Lösungen von NH4Cl, deren Konzentration jeweils c=2,0 mol/L beträgt, soll ein puffer für PH = 9,5 hergestellt werden.
a) Im welchen verhälltnis müssen die beiden Lösungen vermischt werden.

--> Hier braucht man doch wieder die reaktionsgleichung? Die kann ich aber leider nicht

b) Welche Volumina von diesen Lösungen benötigt man, um 1L Puffer herzustellen, wenn man voraussetzt, dass sich die Volumina addieren?

c)Berechnen Sie wie groß der pH wert ist, wenn man die Lösung von Teilaufgabe b mit Wasser auf 5L verdünnt.

6) Eine Salzsäure hat den pH-Wert pH =3.0 Von dieser Säure werde 10mL mit Wasser auf 100mL verdünnt. Berechnen Sie von der verdünnten Säure

1) den pH- Wer
2) Die Wasserstoffionenkonzentration

Ich wäre wuch sehr dankbar, wenn ihr mir noch das mehr oder weniger verständlich erklären könnt.

Ich muss auch sagen, das chemie wirklich nichts für mich ist. UInd ich es wahrscheinlich als nebenfach abwählen werde. Ich war mal irgendwann ganz gut dadrin, war auch in einem wahlpflichtkurs in der 10. Konnte allerdings nur zw chemie und physik später wählen. Und nach sovielen jahren habe ich ALLES vergessen. Naja bin dann weil auch nichts gelernt folgerichtig durchgefallen, obwohl man nur ca 35% schaffen soll. Hatte einen punkt zuwenig

Naja egal, jetzt wo ich es niedergeschrieben hab, gehts mir besser.
Danke fürs zuhören
Namal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2008, 18:43   #6   Druckbare Version zeigen
Namal  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Vorbereitung Nachklausur Chemie für Physiker

Hallo Friedrich, du hast recht! Eine Frage noch! berechnet sich die Molare Masse für Ionen genauso wie für elemente? Danke!

Köntest du mir noch bei Aufgabe 6 Helfen bzw 5c. Danke!
Namal ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mathe für Physiker nickeloxid Bücher und wissenschaftliche Literatur 0 17.05.2010 15:23
Test für Physiker Mr.Testyourself Physik 15 17.01.2010 20:09
Mathematik für Physiker ehemaliges Mitglied Bücher und wissenschaftliche Literatur 7 26.12.2005 19:03
Suche Mathematikbuch für Physiker ehemaliges Mitglied Bücher und wissenschaftliche Literatur 8 02.04.2005 21:46
Physikbücher für Nicht-Physiker Chickendog Bücher und wissenschaftliche Literatur 9 20.10.2004 20:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:39 Uhr.



Anzeige