Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2008, 14:57   #1   Druckbare Version zeigen
Bergler Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.420
Praktische Umsetzung des Fenton Reagenz

Hi Leute,

ich hab da mal eine Frage zur praktischen Umsetzung des Fenton´s Reagenz. Mir geht´s um die Zudosierung des Wasserstoffperoxids. Ich hab da verschiedene Quellen. Nach einer Quelle soll das H2O2 auf einmal zugegeben werden und dann alles abreagieren lassen. (z.B. hier: http://itu107.ut.tu-berlin.de/wrh/bahr/student/PA%20Reichwald.pdf)

Wiederum andere Quelle behaupten, die möglichst langsame Zugabe des Wasserstoffperoxids führt zu den besten Ergebnissen. (z.B. hier: http://www.lrz-muenchen.de/~wurdack/diss2.html)

Möglicherweise führen beide Möglichkeiten zum gewünschten Ergebnis. Daher meine Frage: Hat jemand Erfahrung damit, wie es am besten funktioniert?

Und weiß jemand, welche Konzentration das zugegebende Wasserstoffperoxid haben sollte (3%, 30%, 35% oder 50%)?

Danke schon mal im voraus.

Gruß Bergler
Bergler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2008, 21:11   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Praktische Umsetzung des Fenton Reagenz

Schwermetalle katalysieren die Disproportion:

2 H2O2 -> 2 H2O + O2

Ich würde die langsame Zugabe bevorzugen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2008, 21:34   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Praktische Umsetzung des Fenton Reagenz

Noch ein Vorschlag: Eisen(II)sulfat und Wasserstoffperoxid gleichzeitig (natürlich aus getrennten Tropftrichtern) zutropfen.

Zitat:
Zitat von bm
Schwermetalle katalysieren die Disproportion:
Tun sie, hier sind aber afaik stöchiometrische Mengen von beiden Stoffen erforderlich.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2008, 07:19   #4   Druckbare Version zeigen
Bergler Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.420
AW: Praktische Umsetzung des Fenton Reagenz

Danke schon mal. Werde beide Vorschläge ausprobieren.

Gruß Bergler
Bergler ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Problem bei Umsetzung mit Li-Organischer Reagenz Joek2 Organische Chemie 4 17.06.2009 16:47
Auswahl Fenton Reagenz eine Allgemeine Chemie 3 23.04.2009 08:02
Halbtitration - Praktische Umsetzung? JOMET Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 31.03.2008 22:26
Umsetzung von Benzylalkohol mit Lukas-Reagenz MegaJoule Organische Chemie 1 22.07.2003 17:59
Praktische Umsetzung theoretischer Kenndaten (Gleichstrom-E-Motor) ehemaliges Mitglied Physik 8 23.04.2002 21:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:39 Uhr.



Anzeige