Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
Theodore L. Brown / H. Eugene LeMay / Bruce E. Bursten
69,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.10.2008, 14:14   #1   Druckbare Version zeigen
THN Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 129
Klebereste

Hallo,

ich habe auf einer Tür mit Glasscheibe noch Klebereste von doppelseitigem Klebeband, mit dem ich mal ein Poster befestigt hatte. Mit Wasser oder Spüli-Wasser und kräftigem Rubbeln gehts fast gar nicht ab, mit Terpentin auch nicht. Wollte mal Aceton in Form von Nagellackentferner probieren, hab aber grad keinen hier...

Dabei habe ich mir nur die Frage gestellt: woraus bestehen so typische Klebebeschichtungen, z. B. auf Tesafilm? Epoxidharzkleber sind ja immer Zweikomponentenkleber, die können es also nicht sein, oder?

Und daran angeschlossen natürlich: Wie bekomme ich das Zeug weg, ohne die Glasscheibe mit nem Spachtel maltraitieren zu müssen?

LG Thomas
__________________
Jedes so genannte "Problem" ist nichts weiter als eine Herausforderung.
THN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2008, 14:39   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.814
AW: Klebereste

Aceton, Reinigungsbenzin, Essigester etc sollten eigentlich gut funktionieren...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2008, 17:52   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Klebereste

Hi,
probier mal Neoprenverdünner (Patex- Verdünnung). Das müsste was werden. Und wenn's von Klebeband ist dann kanns kein Epoxidharz sein. Auerdem würde das am bestem mit einem Messer abgehen.
Gruß
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:07 Uhr.



Anzeige