Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Ahnungslose
K. Standhartinger
19.80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.10.2008, 13:53   #1   Druckbare Version zeigen
kaddi2503  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
Frage Fragen zu Kaliumchlorid,Kaliumbromid und Kaliumjodid

Das Kaliumchlorid, Kaliumbromid und Kaliumjodid werden jeweils verdünnt mit Wasser und und dann mit jeweils 2cm³ verdünnter Lösung(1 zu 5 ) von Chlorwasser,Bromwasser und Jodwasser versetzt. Es wird geschüttelt und dann wird 1cm³ Benzin draufgeschüttet und wieder geschüttelt.

Und jetz z.B bei Kaliumbromid und Bromwasser wird das Gemisch unten farblos und das Benzin setzt sich oben bräunlich ab. Könnt ihr mir sagen wieso das so ist und warum bei Kaliumbromid und Jodwasser sich das Benzin pink absezt??
Ich finde einfach keine Deutung.
Danke schonmal
kaddi2503 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2008, 14:17   #2   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Fragen zu Kaliumchlorid,Kaliumbromid und Kaliumjodid

Willkommen im Forum!

Es finden Redoxreaktionen statt (oder eben auch nicht).
Chlor, Brom und Iod sind Oxidationsmittel. Die in der Lösung enthaltenen Chlorid-, Bromid-, Iodidionen können oxidiert werden. Das klappt aber nur, wenn das Oxidationsmittel stärker ist, als das entstehende Produkt. Beispiel: Wenn Bromid zum Brom oxidiert wird, Brom aber als Oxidationsmittel stärker wäre als das verwendete Oxidationsmittel, kann die Reaktion nicht ablaufen.

Jetzt musst du noch die Oxidationskraft von Chlor, Brom und Iod herausfinden (Elektrochemische Spannungsreihe) und dann ist klar, wer wen oxidieren kann.

lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2008, 17:28   #3   Druckbare Version zeigen
kaddi2503  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Fragen zu Kaliumchlorid,Kaliumbromid und Kaliumjodid

danke
hab aber noch eine frage ...
deshalb ändert sich dann die Farbe ? aber warum setzt sich dann das Benzin bei Kaliumbromid und Jodwasser pink ab ?
kaddi2503 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2008, 17:51   #4   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Fragen zu Kaliumchlorid,Kaliumbromid und Kaliumjodid

Welche Farben haben denn Brom und Iod und wie ist die Löslichkeit von Brom und Iod in Wasser und in Benzin?

Da du immer "absetzen" schreibst, was ich als nach unten sinken verstehe: Ist evtl. Chloroform gemeint?
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2008, 22:46   #5   Druckbare Version zeigen
kaddi2503  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Fragen zu Kaliumchlorid,Kaliumbromid und Kaliumjodid

Das is doch beides bräunlich.
Die Löslichkeit ist glaub ich besser in Benzin desshalb hätte ich gedacht ,dass sich das Halogen in Benzin auflöst so übernimmt das die Farbe aber bei Jod wird das Benzin ja pink.

Ich mein mit absetzen , dass sich das Benzin oberhalb befindet .. sich nicht vermischt sorry
kaddi2503 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2008, 20:54   #6   Druckbare Version zeigen
kaddi2503  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Fragen zu Kaliumchlorid,Kaliumbromid und Kaliumjodid

Zitat:
Zitat von baltic Beitrag anzeigen
Willkommen im Forum!

Es finden Redoxreaktionen statt (oder eben auch nicht).
Chlor, Brom und Iod sind Oxidationsmittel. Die in der Lösung enthaltenen Chlorid-, Bromid-, Iodidionen können oxidiert werden. Das klappt aber nur, wenn das Oxidationsmittel stärker ist, als das entstehende Produkt. Beispiel: Wenn Bromid zum Brom oxidiert wird, Brom aber als Oxidationsmittel stärker wäre als das verwendete Oxidationsmittel, kann die Reaktion nicht ablaufen.

Jetzt musst du noch die Oxidationskraft von Chlor, Brom und Iod herausfinden (Elektrochemische Spannungsreihe) und dann ist klar, wer wen oxidieren kann.

lg, baltic
KÖnnen Sie mir das vll ein bisschen leichter erklären ich versteh das so nich ^^
kaddi2503 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2008, 21:00   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Fragen zu Kaliumchlorid,Kaliumbromid und Kaliumjodid

Iod färbt organische Lösemittel rosa - violett. Brom ist eher braun.
http://de.wikipedia.org/wiki/Iod
http://de.wikipedia.org/wiki/Brom

Chlor ist es das stärkste Oxidationsmittel. Es oxidiert Bromid und Iodid.
Brom ist es das zweitstärkste Oxidationsmittel in dieser Reihe. Es oxidiert Iodid.
Chlor ist es das schwächste Oxidationsmittel.

Hilft das?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2008, 14:09   #8   Druckbare Version zeigen
kaddi2503  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Fragen zu Kaliumchlorid,Kaliumbromid und Kaliumjodid

mhm ...
Also ich frag jetz einfach mal genau eine Frage
Was ist die Deutung davon , dass Kaliumjodid(verdünnt mit Wasser) und Chlorwasser nach dem aufschütten von Benzin sich unten im Reagenzglas farblos abstezten und das sich Benzin pink darüberabsetzt?
kaddi2503 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2008, 14:12   #9   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Fragen zu Kaliumchlorid,Kaliumbromid und Kaliumjodid

Chlor wird zu Chlorid reduziert, Iodid zu Iod oxidiert.

Das Iod "löst" sich im Benzin...
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2008, 15:56   #10   Druckbare Version zeigen
Hon  
Mitglied
Beiträge: 8
AW: Fragen zu Kaliumchlorid,Kaliumbromid und Kaliumjodid

hallo ich hab auch mal ne frage

also wie verbindet sich verdünntes chlorwasser mit kaliumchlorid?
gibts da eine reaktion?
und was passiert wenn man benzin hinzu gibt?
Hon ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.10.2008, 16:02   #11   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Fragen zu Kaliumchlorid,Kaliumbromid und Kaliumjodid

Das ist z.T doch schon oben dargelegt.

Das Chlorwasser "verbindet" sich nicht mit dem Iodid.
Das im Chlorwasser gelöste Chlor Cl2 oxidiert Iodid I- zu Iod : Cl2 + 2 I- --> 2 Cl- + I2

Iod löst sich in Alkanen mit violetter Farbe. Daher die Färbung der organischen Phase.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2008, 16:08   #12   Druckbare Version zeigen
Hon  
Mitglied
Beiträge: 8
AW: Fragen zu Kaliumchlorid,Kaliumbromid und Kaliumjodid

was hat das denn mit jod zu tun?

ich versuche zu deuten warum:

chlorwasser+kaliumchlorid -> mischung + benzin
---farblos-----farblos-------farblos---farblos

was passiet denn da genau?
Hon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2008, 16:12   #13   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Fragen zu Kaliumchlorid,Kaliumbromid und Kaliumjodid

Zitat:
Zitat von Hon Beitrag anzeigen
was hat das denn mit jod zu tun?
Ich hatte deine Frage falsch gelesen und dachte, es ginge um den Versuch Chlorwasser + KI.
Zitat:
ich versuche zu deuten warum:

chlorwasser+kaliumchlorid -> mischung + benzin
farblos farblos farblos farblos

was passiet denn da genau?
Wenn man Kaliumchlorid in Chlorwasser löst passiert in der Tat nichts : man erhält eine Lösung von KCl in Chlorwasser und mehr nicht. Was sollte da auch reagieren ? Wenn du nun Benzin zugibst, wird sich wohl ein bisschen Chlor (aus dem Chlorwasser) im Benzin lösen, nur sieht man's nicht wegen der schwachen Eigenfarbe von Chlor (im Vergleich zu der von Brom oder Iod).

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2008, 12:45   #14   Druckbare Version zeigen
kaddi2503  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Fragen zu Kaliumchlorid,Kaliumbromid und Kaliumjodid

ich hab nur eine kleine Frage noch ... Warum ist dann bei Kaliumbromid(vermischt mit Wasser) und Chlorwasser nach dem aufschütten von Benzin die Benzinphase (Das benzin was sich oben absetzt) bräunlich??
Müsste sie nicht farblos sein? Kaliumbromid und Chlorwasser sind doch beide farblos...
kaddi2503 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2008, 12:52   #15   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Fragen zu Kaliumchlorid,Kaliumbromid und Kaliumjodid

Zitat:
Zitat von kaddi2503 Beitrag anzeigen
ich hab nur eine kleine Frage noch ... Warum ist dann bei Kaliumbromid(vermischt mit Wasser) und Chlorwasser nach dem aufschütten von Benzin die Benzinphase (Das benzin was sich oben absetzt) bräunlich??
Müsste sie nicht farblos sein? Kaliumbromid und Chlorwasser sind doch beide farblos...
Chlor oxidiert Bromid zu Brom.
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Reaktionsgleichung für Brom aus Kaliumbromid, Kaliumpermagnat und Schwefelsäure Diwasserstoffmonooxid Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 9 24.10.2009 19:27
Summengleichung Kaliumjodid und Fluorgas hallodede Allgemeine Chemie 10 12.06.2008 14:37
Kaliumbromid und Kaliumbromat Knut06 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 5 10.09.2007 13:43
Reaktion von Ethen mit Bromwasser und Kaliumbromid narrator Organische Chemie 3 13.08.2007 18:08
Ag und Kaliumjodid sumsilein Anorganische Chemie 5 23.05.2005 17:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:30 Uhr.



Anzeige