Allgemeine Chemie
Buchtipp
Concise Encyclopedia Chemistry
H. Jakubke, H. Jeschkeit
88.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.09.2008, 02:00   #1   Druckbare Version zeigen
Nord  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 23
Ein paar Fragen (verschiedene Themen)

Hallo zusammen,
Ich bin neu hier und ich bin auf der Suche nach Antworten, wie bestimmt viele hier. Ich schreibe bald eine Klausur und ich komme bei einigen Übungsaufgaben nicht wirklich weiter.

Vllt könntet ihr mir ja etwas unter die Arme greifen.

Zu den Fragen:

1. Was unterscheidet starke Säuren (Basen) von schwachen Säuren (Basen)
Aus meinem Skipt konnte ich zumindest für die Säuren etwas entnehmen
- Je stärker eine Säure ein Proton abgibt, desto stärker ist sie.
- Je stärker eine Säure ist, desto schwächer ist ihre konjugierte Base.
Jetzt fehlt mir etwas für die Basen

2. Beschreiben Sie die Ammonniaksynthese unter dem Gesichtspunkt des Le Chatelierischen Prinzips.
N2+ 3H2 --> 2NH3
Wie könnte ich diese Frage am besten beantworten.
Ich weiß zumindest, dass man durch die Änderung der äußeren Bedingungen mehr Ammoniak gewinnen kann. (Hohe Temp. / Hoher Druck / + Katalysator)

3. Redoxreaktion von Kaliumpermanganat mit Fe2+(Oxialsäure)
Ist bestimmt ganz leicht, aber ich bekomme es nicht gelöst.

4. 25g Marmor werden mit Salzsäure zu Kohlendioxid zersetzt. Wie viel Liter Kohlendioxid entstehen bei einer Temperatur von 25°C und einem Druck von 1,020 bar?
CaCo3+ 2 HCL --> CaCl² + Co2+H20
Ich habe mir das so gedacht:
4.1 n CaCO3= mCaCO3 / MCaCO3
4.2 VCO2 = (nCO2 * R * T) / P CO2
4.3 nCaCO3 / nCO2 = 100/44 = 25/11

VCO2 = (25g * mol * 0,08313 bar * l * 298k) / (100g * mol * k * 1,020 bar)

VCO2= 6,07l

5. Die Schwefelsäure eines Abwassers soll neutralisiert werden. Wie viel kg Natronlauge müssen in 24 Stunden zugesetzt werden, wenn 1m³ Abwasser 12g Schwefelsäure enhält und in einer Stunde 150m³ Abwasser anfallen
H2SO4 + 2 NaOH --> Na2 + 2H20
5.1 n H2SO4 / n NaOH = 1/2 => Doppelte Menge von Natronlauge
5.2 n H2SO4 = m H2SO4 / M H2SO4
5.3 mNaOH= nNaOH * MNaOH
mNaOH = 12g * 2 * 40g / 98g * mol -1* mol = 9,8g

Tagesbedarf somit 150m³/h * 24h * 9n8g/m³ => 35,280kg

Und endlich meine letzte ^^
6. 50ml einer 0,1 (mol/l) Schwefelsäure reagiert mit Eisen zu Eisen (III)-sulfat. Wie viel Liter Wasserstoff entsteht bei dieser Reaktion bei einer Temperatur von 20°C und einem Drck von 1,013 bar
2Fe + 3H2SO4 --> Fe2(SO4)3+ 3H2
Da habe ich leider noch nichts. Werde ich aber wohl Morgen (besser gesagt heute ^^) noch rechnen. Vllt hat ja jemand schon ein Ergebniss.

Ich würde mich über jede Hilfe freuen.

mfg Nord
Nord ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.09.2008, 10:12   #2   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Ein paar Fragen (verschiedene Themen)

Zitat:
Zitat von Nord Beitrag anzeigen

1. Was unterscheidet starke Säuren (Basen) von schwachen Säuren (Basen)
Aus meinem Skipt konnte ich zumindest für die Säuren etwas entnehmen
- Je stärker eine Säure ein Proton abgibt, desto stärker ist sie.
- Je stärker eine Säure ist, desto schwächer ist ihre konjugierte Base.
Jetzt fehlt mir etwas für die Basen.
Die Formulierung ist etwas ungünstig. Aber vom Sinn her richtig.
Starke Säuren haben sehr schwache korrespondierende Basen.
Starke Basen haben sehr schwache korrespondierende Säuren.
Schwache Säuren/Basen haben daher ...


Zitat:
2. Beschreiben Sie die Ammonniaksynthese unter dem Gesichtspunkt des Le Chatelierischen Prinzips.
N2+ 3H2 --> 2NH3
Wie könnte ich diese Frage am besten beantworten.
Ich weiß zumindest, dass man durch die Änderung der äußeren Bedingungen mehr Ammoniak gewinnen kann. (Hohe Temp. / Hoher Druck / + Katalysator)
Das mit der hohen Temperatur solltest du noch überdenken.
Was passiert, wenn man mehr Edukte, vorzugsweise Wasserstoff, einsetzt?
Was passiert, wenn man das gebildete Ammoniak aus dem GGW entfernt?

Zitat:
6. 50ml einer 0,1 (mol/l) Schwefelsäure reagiert mit Eisen zu Eisen (III)-sulfat. Wie viel Liter Wasserstoff entsteht bei dieser Reaktion bei einer Temperatur von 20°C und einem Drck von 1,013 bar
2Fe + 3H2SO4 --> Fe2(SO4)3+ 3H2
Da habe ich leider noch nichts. Werde ich aber wohl Morgen (besser gesagt heute ^^) noch rechnen. Vllt hat ja jemand schon ein Ergebniss.
Analog zu Aufgabe 4.
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2008, 15:33   #3   Druckbare Version zeigen
Ikarikun Männlich
Mitglied
Beiträge: 285
AW: Ein paar Fragen (verschiedene Themen)

Zitat:
Zitat von Nord Beitrag anzeigen
1. Was unterscheidet starke Säuren (Basen) von schwachen Säuren (Basen)
Aus meinem Skipt konnte ich zumindest für die Säuren etwas entnehmen
- Je stärker eine Säure ein Proton abgibt, desto stärker ist sie.
- Je stärker eine Säure ist, desto schwächer ist ihre konjugierte Base.
Jetzt fehlt mir etwas für die Basen
Dazu würde ich noch was ergänzen:
Säuren sind dann stark, wenn sie leicht ein H+ abgeben (bzw. guter Elektronenpaaraktzeptor)

Basen sidn dann stark, wenn sie leicht ein H+ aufnehmen (bzw. guter Elektronenpaardonator)

Daraus erklären sich ja auch die oben genannten Punkte: Wenn ein Stoff gerne ein Proton aufnimmt (gute Base) will es das Proton nicht so gerne abgeben (schlechte Säure) bzw. umgekehrt.
__________________
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb. - Kurt Tucholsky
Ikarikun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2008, 18:09   #4   Druckbare Version zeigen
Nord  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 23
AW: Ein paar Fragen (verschiedene Themen)

Vielen dank euch 3 für die Antworten.

Das mit den Säuren/Basen verstehe ich nun gut.

Die Redoxreaktion habe ich nun dank der Hilfe auch lösen können.

Um die Synthese kümmer ich mich später noch.

Meine beiden obigen Rechnungen stimmen aber? Die Lösung ist richtig? (Sind in der Klausur ca 40% der Punkte)

Bei der Aufgabe 6 scheint mir das aber nicht so klar zu sein.
Ich habe es in etwa so gelöst.

6.1 nH2SO4 / nH2= 3/3 = 1/1 = nH2SO4= nH2
6.2 nH2SO4= mH2SO4 / MH2SO4
6.3 VH2= (0,05l * 0,1 mol * 0,08134 bar * 293K) / (0,098l * 1,013bar * mol * k)
VH2= 1,2l (kommt mir recht viel vor)
Nord ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2008, 18:24   #5   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Ein paar Fragen (verschiedene Themen)

Ich weiß nicht, wo du die 0.098L im Nenner herzauberst. Und die Gaskonstante ist nicht korrekt, aber das ist vielleicht nur ein Zahlendreher. Es muss 8.314 heißen (mit der gebräuchlicheren Einheit {\mathrm{\frac{Pa\,m^3}{mol\,K}}}). Bei dir sind die m3 oder L irgendwie unter den Tisch gefallen (oder Teil der sonderbaren 0.098L )

Also:
{V_{\mathrm{H_2}}=\frac{0.05\,\text{L}\cdot 0.1\,\mathrm{\frac{mol}{L}}\cdot 8.314472\,\mathrm{\frac{Pa\,m^3}{mol\,K}}\cdot 293.15\,\text{K}}{101325\,\text{Pa}}}

Bei dir ist irgendwo ein Komma verrutscht. Bekommst du so noch immer das gleiche raus?

lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2008, 18:45   #6   Druckbare Version zeigen
Nord  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 23
AW: Ein paar Fragen (verschiedene Themen)

Hui schon was neues. Super.

Also ja da fehlt ein l. Ich habe mir die Gaskonstante so notiert (notieren müssen) 0,08314 bar*l / mol * K

Und die 0,098l sollten eigentlich meine Molmasse von der Schwefelsäure sein. Aber wie gesagt. Ich bin sonst immer von der zu lösenden Substanz ausgegangen und hier nun nicht. Glaube da habe ich was verwechselt.

Ich habe nun 1,203 * 10-4m³ (jetzt scheint es mir sogar etwas wenig , aber ich habe auch kein Verhältniss zu den Werten)

Geändert von Nord (23.09.2008 um 18:59 Uhr)
Nord ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2008, 18:55   #7   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Ein paar Fragen (verschiedene Themen)

1 bar sind 105 Pa
1000 L sind 1m3

Das heißt für die Gaskonstante
{8.314472\mathrm{\frac{Pa\,m^3}{mol\,K}}=8.314472\mathrm{\frac{10^{-5}\,bar\,1000\,L}{mol\,K}}=8.314472\mathrm{\frac{0.01\,bar\,L}{mol\,K}}=0.08314472\mathrm{\frac{bar\,L}{mol\,K}}}
Passt also alles.

Da 1m3 1000L sind, bedeutet das Ergebnis umgerechnet 0.12L. Dazu hast du ein Verhältnis und es hört sich gut und richtig an

Das mit der Molmasse war falsch, denn du hast ja keine Masse gegeben, sondern eine Konzentration und ein Volumen => C=n/V und Masse oder Molmasse tauchen gar nicht auf

lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2008, 19:07   #8   Druckbare Version zeigen
Nord  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 23
AW: Ein paar Fragen (verschiedene Themen)

Ah super vielen dank. Nun habe ich das auch verstanden. Ich habe versucht, mit einer alten Aufgabe:
4. 25g Marmor werden mit Salzsäure zu Kohlendioxid zersetzt. Wie viel Liter Kohlendioxid entstehen bei einer Temperatur von 25°C und einem Druck von 1,020 bar?
CaCo3+ 2 HCL --> CaCl² + Co2+H20
Ich habe mir das so gedacht:
4.1 n CaCO3= mCaCO3 / MCaCO3
4.2 VCO2 = (nCO2 * R * T) / P CO2
4.3 nCaCO3 / nCO2 = 100/44 = 25/11

VCO2 = (25g * mol * 0,08313 bar * l * 298k) / (100g * mol * k * 1,020 bar)

VCO2= 6,07l

diese dann zu lösen. Aber du hast recht. Da ich Konzentrationen habe, sieht es etwas anders aus. Aber nun bin ich auch überzeugt, dass es richtig ist. So macht Stochiometrie auch mal spaß

Die anderen Aufgaben sollten dann richtig sein. Ich muss nur sehr auf die Einheiten achten. Naja so wie immer

mfg Nord
Nord ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2008, 19:17   #9   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Ein paar Fragen (verschiedene Themen)

6.07 L ist korrekt!
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2008, 19:57   #10   Druckbare Version zeigen
Nord  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 23
AW: Ein paar Fragen (verschiedene Themen)

Schön. Vielen dank. Habt mir gut helfen können
Nord ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein Dogma aus der Genetik und ein paar Fragen dazu tomdoc Medizin & Pharmazie 8 23.08.2011 07:39
Fragen- verschiedene Themen: Hydrierung von Alkenen; Komplexbildung etc. Sto123 Allgemeine Chemie 5 22.03.2011 19:45
Ein paar Fragen zu Fragen aus dem Zeeck jkjsf Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 24.03.2009 19:01
Ein paar verschiedene Aufgaben, die ich fast nicht lösen kann ... Roberto Mathematik 17 20.08.2006 18:14
Fragen zu Voraussetzungen und Ablauf im Chemiestudium (ehem. ein paar Fragen von mir) kaliumcyanid Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 7 01.03.2005 22:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:02 Uhr.



Anzeige