Allgemeine Chemie
Buchtipp
Die Elemente
J. Emsley
21.47 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.2008, 20:15   #1   Druckbare Version zeigen
Robin235 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 686
Gefahren bei der Elektrolyse eines Chemolumineszenzansatzes?

Hi!

besteht irgenteine gefahr*1 wenn man den standard-Chemolumineszenz-Ansatz*2 elektrolysiert? ( Graphit-Elektroden, max 15 V, dem Luminol ist Na2SO4 beigemengt)

Sollte man dabei sonst noch was beachten?

____________

*1 wenn man davon absieht, dass ätzende natronlauge verwendet und brennbarer wasserstoff ensteht.
*2 damit meine ich: Luminol+ NaOH+ H2O2
Robin235 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2008, 20:53   #2   Druckbare Version zeigen
laborleiter Männlich
Moderator
Beiträge: 6.322
Blog-Einträge: 11
AW: Gefahren bei der Elektrolyse eines Chemolumineszenzansatzes?

was versprichst du dir denn davon?
__________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!
I won't sleep in the same bed with a woman who thinks I'm lazy! I'm going right downstairs, unfold the couch, unroll the sleeping ba- uh, goodnidght. - Homer J. Simpson
laborleiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2008, 21:17   #3   Druckbare Version zeigen
Robin235 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 686
AW: Gefahren bei der Elektrolyse eines Chemolumineszenzansatzes?

eine Chemolumineszenz, die über lange zeit bestehen bleibt (theoretisch doch bis das gesamte wasser umgesetzt ist, oder?). will die Reaktion mal nen bisschen untersuchen.
Robin235 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2008, 21:56   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Gefahren bei der Elektrolyse eines Chemolumineszenzansatzes?

Zitat:
Zitat von Robin235 Beitrag anzeigen
eine Chemolumineszenz, die über lange zeit bestehen bleibt
Da fürchte ich, werden deine Erwartungen enttäuscht werden.
Zitat:
(theoretisch doch bis das gesamte wasser umgesetzt ist, oder?)
Das wird aber sehr lange dauern !
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2008, 22:07   #5   Druckbare Version zeigen
Robin235 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 686
AW: Gefahren bei der Elektrolyse eines Chemolumineszenzansatzes?

ich sehe auch gerade einen Fehler in meinen gedanken... kann ich das Gleichgewicht der Reaktion irgentwie nach links verschieben? und in welcher form müsste ich den stickstoff zu setzen, damit aus dem "luminol"-anion (habe gerade keine lust zu überlegen wie das zu benennen ist aber ihr wisst wohl was ich meine) wieder Luminol wird? Müsste ja irgentwas elektrophiles sein. welche mechanismus steckt denn dahinter?

Oder geht das überhaupt nicht mit im hobbylabor durchführbaren methoden?
Robin235 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.09.2008, 10:43   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Gefahren bei der Elektrolyse eines Chemolumineszenzansatzes?

Das geht nicht.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2008, 15:57   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Gefahren bei der Elektrolyse eines Chemolumineszenzansatzes?

Dieses:
Zitat:
und in welcher form müsste ich den stickstoff zu setzen, damit aus dem "luminol"-anion (habe gerade keine lust zu überlegen wie das zu benennen ist aber ihr wisst wohl was ich meine) wieder Luminol wird?
Dass es unmöglich ist, Stickstoff an das Aminophthalation wieder anzulagern (unter gleichzeitiger Recyclisierung zur peroxidischen Zwischenstuffe, die gleich anschließend unter Leuchten wieder rückwärts reagiert) habe ich einfach mal so abgeschätzt...

http://de.wikipedia.org/wiki/Luminol

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Calciumhydroxid Gefahren bei Nachweisreaktion von co2 chemistry_student Allgemeine Chemie 6 11.12.2010 12:36
Elektrische Arbeit bei der Elektrolyse gu75yey Anorganische Chemie 2 20.11.2009 01:21
was scheidet sich bei der elektrolyse ab ? Nephila Allgemeine Chemie 6 27.05.2008 20:06
Elektroden bei der Elektrolyse von NaCl HerrLeclanche Allgemeine Chemie 2 24.06.2007 21:03
Ionen an Elektroden bei der Elektrolyse jeanvoelc Physikalische Chemie 3 06.03.2005 18:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:19 Uhr.



Anzeige