Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2008, 10:15   #1   Druckbare Version zeigen
ChrisSB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
Äquivalentstoffmengenverhältnis

Folgende Aufgabe bereitet mir Kopfzerbrechen:

Phosphorpentoxyd ergibt mir Wasser Phosphorsäure.
Wieviele Tonnen hunderprozentige Phosphorsäure entstehen theoretisch aus sieben Tonnen Phosphorpentoxyd??

MfG Chris
ChrisSB ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.09.2008, 10:32   #2   Druckbare Version zeigen
ChrisSB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
AW: Äquivalentstoffmengenverhältnis

Gut, und wenn ich das Verhältnis von Ausgangsstoffen und Endstoffen zueinander errechnet habe, kann ich das einfach mit 7t multiplizieren?

Dann würde ich auf ca. 12,67t Phosphorsäure kommen, kommt das hin?

also m(mol) 2 H3PO4 m(mol)P2O5 = 1,81

7t x 1,81 = 12,67t

ChrisSB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2008, 04:44   #3   Druckbare Version zeigen
MartinaKT weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.351
AW: Äquivalentstoffmengenverhältnis

Zitat:
Zitat von ChrisSB Beitrag anzeigen
also m(mol) 2 H3PO4 m(mol)P2O5 = 1,81
Ich versteh nicht so ganz was du da rechnest.
Du weisst aus der Gleichung, dass Phosphorpentoxid zu Phosphorsaeure im Verhaeltnis 1:2 reagiert.
Nun rechnest du ueber die Formel n = m/M die Stoffmenge von Phosphorpentoxid fuer 7 Tonnen aus.
Da wir das Verhaeltnis 1:2 haben bekommen wir die doppelte Stoffmenge an Phosphrsaeure und ueber dieselbe Formel kannst du die Masse der Saeure ausrechnen.
Die molaren Massen M kannst du mithilfe des PSE berechnen.
__________________
Wer sich Steine zurechtlegen kann, über die er stolpert, hat Erfolg in den Naturwissenschaften. (Erwin Chargaff)
MartinaKT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2008, 11:46   #4   Druckbare Version zeigen
ChrisSB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
AW: Äquivalentstoffmengenverhältnis

Ich kann Dir da gerade nicht ganz folgen...

Also, meine Idee war, das Verhältnis von der molaren Massen von Phosphorpentoxid zu der molaren Masse von Phosphorsäure zu bestimmen.

Da kam ich auf ein Verhältnis von 1 zu 1,81, das hiesse ich bekomme aus Phosphorpentoxid das 1,81-fache an Phosphorsäure.

Und da ich 7t Phosphorpentoxid habe, mal 1,81, das ergibt 12,67t...
ChrisSB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2008, 12:05   #5   Druckbare Version zeigen
ASCII Männlich
Mitglied
Beiträge: 291
AW: Äquivalentstoffmengenverhältnis

Du bist auf dem richtigem Weg, aber aus einem Mol Phosphorpentoxid werden 2 Mol Phosphorsäure (siehe Reaktionsgleichung)!
__________________
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem Schaf sein!
ASCII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2008, 12:09   #6   Druckbare Version zeigen
ChrisSB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
AW: Äquivalentstoffmengenverhältnis

also muss ich in dieser Rechnung einfach nur die molare Masse von Phosphorsäure verdoppeln?
ChrisSB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2008, 12:11   #7   Druckbare Version zeigen
ASCII Männlich
Mitglied
Beiträge: 291
AW: Äquivalentstoffmengenverhältnis

Was bekommst du für die Molare Masse von Phosphorsäure und Phosphorpentoxid den raus?
__________________
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem Schaf sein!
ASCII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2008, 12:18   #8   Druckbare Version zeigen
ChrisSB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
AW: Äquivalentstoffmengenverhältnis

Phosphorpentoxid gerundet 142 g/mol
Phosphorsäure gerundet 2 x 98 g/mol

Das ist ein Verhältnis von 1 / 1,38 etwa

das heisst doch auch, ich bekomme aus der Masse von 7t P2O5 das 1,38-fache an H3PO4

Das wären dann etwa 9.66t
ChrisSB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2008, 12:20   #9   Druckbare Version zeigen
ASCII Männlich
Mitglied
Beiträge: 291
AW: Äquivalentstoffmengenverhältnis

Bingo - auf das Ergebnis bin ich auch gekommen.
__________________
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem Schaf sein!
ASCII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2008, 12:22   #10   Druckbare Version zeigen
ChrisSB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
AW: Äquivalentstoffmengenverhältnis

Gut, dann hab ich jetzt den Dreh =)

PUH, besteht also doch noch Hoffnung
ChrisSB ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:20 Uhr.



Anzeige