Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemical Discovery and the Logicians' Program
J.A. Berson
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2008, 09:42   #1   Druckbare Version zeigen
hallowelt Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
Vakuumpumpe

Guten Tag.

Ich habe eine Frage und würde mich freuen, wenn ich eine oder mehrere Antworten darauf bekäme.

Welche Vakuumpumpe von welchem Hersteller empfehlen Sie, für eine Vakuumdestillation?

Vielen Dank im Voraus.

Grüsse


hallowelt
hallowelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 10:04   #2   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
die passende...

Stichworte dazu:

Enddruck
Saugvermögen
chem. Stabilität

-es sei denn, der Preis spielt keine Rolle, dann nimmt man einfach das Teuerste.

Wolfgang
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.09.2008, 10:44   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Vakuumpumpe

Zitat:
-es sei denn, der Preis spielt keine Rolle, dann nimmt man einfach das Teuerste.
Das ist doch nicht dein Ernst. Bei den Pumpen ist die Teuerste nicht die beste. Na du würdest dir ja nen schönen Müll andrehen lassen.

Was soll denn destiliert werden? bzw. was hat das zeug für einen Dampfdruck bzw. wie wärmestabil ist es? Auf was ist deine Substanz reaktiv?
Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 11:18   #4   Druckbare Version zeigen
hallowelt Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Vakuumpumpe

Ich möchte unter anderem Öle destillieren oder hochsiedende Stoffe, ohne dass sie sich zersetzen.

Vielleicht könntet Ihr mir noch ein paar Hersteller von Vakuumpumpen nennen, da ich sie im Internet nicht so richtig finde.

Gruß

hallowelt
hallowelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 12:10   #5   Druckbare Version zeigen
Spektro Männlich
Mitglied
Beiträge: 952
AW: Vakuumpumpe

Für den normalen Laborbedarf tut es in der Regel eine kleine Drehschieber- oder Membranpumpe. Drehschieber (außer den Trockenläufern) haben oft den Nachteil, daß sich aggressive Stoffe und Lösungsmittel im Pumpenöl ansammeln können, das müsste man dann öfters wechseln, oder die Stoffe halt vor der Pumpe mit einer Kühlfalle ausfrieren.
Daher würde ich eher zu einer kleinen Membranpumpe raten. Da muss man auch nen bisschen aufpassen, wenn man zuviel Lsm durchzieht, aber die Membranen sind meist aus Neopren, das ist recht beständig.

Es gibt auch Chemiebeständige Versionen beider typen, aber die sind deutlich teurer, und meist braucht man sie nicht. (außer man zieht so ekliges Zeug wie halogenierte Lösungsmittel, Säuredämpfe etc. durch die Pumpe)

Übersicht der Hersteller gibts z.B. bei Industrie-Suchmaschinen.
http://www.directindustry.de/industrie-hersteller/vakuumpumpe-60726.html

Von den Herstellern hier haben wir selbst Pumpen im Labor, die sind auch recht gut:

http://www.rtpumps.com/rtpumps/de/puc/de/home.nsf
http://www.knf.de/default2.asp?set=home
http://www.gastmfg.com/index.html
http://www.vacuubrand.com/de-Home-Produkte-Vakuumerzeugen.php
Spektro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 12:14   #6   Druckbare Version zeigen
Tobee Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.500
Blog-Einträge: 4
AW: Vakuumpumpe

Zitat:
Zitat von hallowelt Beitrag anzeigen
Welche Vakuumpumpe von welchem Hersteller empfehlen Sie, für eine Vakuumdestillation?
Hallo!

Wo willst Du das durchführen? Ich hoffe Dir ist klar, dass arbeiten mit Vakuum sehr gefährlich ist und ohne Fachkunde sollte man es sein lassen.

Gruß Tobi
Tobee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 12:16   #7   Druckbare Version zeigen
Spektro Männlich
Mitglied
Beiträge: 952
AW: Vakuumpumpe

Zitat:
Zitat von Tobee Beitrag anzeigen
Hallo!

Wo willst Du das durchführen? Ich hoffe Dir ist klar, dass arbeiten mit Vakuum sehr gefährlich ist und ohne Fachkunde sollte man es sein lassen.

Gruß Tobi
*zustimmt*

Wenn Glasgeräte implodieren kann das sehr unschön werden.
Spektro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 12:45   #8   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Vakuumpumpe

Zitat:
Zitat von Name
Bei den Pumpen ist die Teuerste nicht die beste. Na du würdest dir ja nen schönen Müll andrehen lassen.
Genau, ich nehm' auch eher 'ne Waserstrahlpumpe anstatt zu einer Membranpumpe zu greifen...

Ansonsten möchte ich aber Spektro's Antwort empfehlen, Kühlfallen sollten m.E. von vorneherein eingeplant werden.

Herstellerverzeichnis aus dem Physik-Journal

Grüße
Wolfgang
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 13:48   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Vakuumpumpe

Zitat:
von zweiPhotonen
Genau, ich nehm' auch eher 'ne Waserstrahlpumpe anstatt zu einer Membranpumpe zu greifen...
Deiner zynischen Bemerkung entnehme ich, dass du keine Ahnung von Vakuumsystemen hast und auch noch nie einen Pumpstand gebaut hast. Deshalb erspare ich mir die Stellungnahme.

Aber zum eigentlichen Problem:
Bei hochsiedenden Substanzen empfehle ich einen Pumpstand aus einer Drehschieberpumpe und einer Öldiffusionspumpe. Öle sind mit Dampfdrücken bis 10-10 mbar erhältlich. Zusätzlich solltest du eine Ölsperre und eine Kühlfalle einbauen. Wenn du die Falle mit flüssigem N[SUB]2[SUB] kühlst ist das für dein Vakuum gut, da du dann den Effekt einer Kryopumpe zusätzlich hat.
Oder sind die Dampfdrücke unter 10-10 mbar?
Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 14:17   #10   Druckbare Version zeigen
Spektro Männlich
Mitglied
Beiträge: 952
AW: Vakuumpumpe

Öldiff?

Sorry, aber wenn ich das recht verstanden habe, geht es nicht um den Bau einer Hochvakuumanlage, sondern um eine simple Vakuumdestillation. Da braucht man kein so hohes Vakuum, im Gegenteil: mit der üblichen Siedekapillare als Dauerleck bekommt man das gar nicht erst.

Der Hinweis mit der Wasserstrahlpumpe war gar nicht so schlecht, für Laboranwendungen reicht das meist durchaus, nur auf Dauer macht es sich halt bei den Wasserkosten ziemlich bemerkbar - und wasserempfindliche Stoffe gehen natürlich auch nicht.
Spektro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 14:23   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Vakuumpumpe

...ich hab doch da irgendwas von hochsiedenden Stoffen gelesen. Die sollten einen verflixt tiefen Dampfdruck haben.

Zitat:
von Spektro

.... nur auf Dauer macht es sich halt bei den Wasserkosten ziemlich bemerkbar.
aber die zahlt man doch nicht selbst!
Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2008, 08:53   #12   Druckbare Version zeigen
hallowelt Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Vakuumpumpe

Erstmal vielen Dank für die Antworten und die angeregte Diskussion.

Ja, ich habe bis jetzt nur theoretisches Wissen gesammelt und möchte jetzt selbstverständlich auch praktische sammeln.

Die Antworten haben mir schon weitergeholfen.

Ja, es geht um eine normale Vakuumdestillation.

Ich denke ich nehme dazu eine Drehschieberpumpe.

Noch eine Frage:

Wie kann ich den Druck messen? Muss ich ein Manometer anschließen (wenn ja, wo?) oder wird das digital auf der Drehschieberpumpe angezeigt?

Vielen Dank


hallowelt
hallowelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2008, 13:21   #13   Druckbare Version zeigen
Tobee Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.500
Blog-Einträge: 4
AW: Vakuumpumpe



Such Dir jemanden der den Sport beherrscht, der soll es Dir beibringen!
Sowas lernt man nicht aus Büchern!

Ich sehe schon Siedeverzüge und Schnitt- und Brandverletzungen!

Ohne Grundlagen lass es bitte sein!

Grüße Tobi
Tobee ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ÖL-Rotations-Vakuumpumpe 2bestyle Verfahrenstechnik und Technische Chemie 17 27.02.2007 17:53
Trocknen mit der Vakuumpumpe anstelle des Exsikkators Man_Ja Organische Chemie 2 10.01.2007 14:19
probleme mit heraeus-vakuumpumpe herr zong Allgemeine Chemie 6 22.03.2006 19:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:41 Uhr.



Anzeige