Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.2008, 16:58   #1   Druckbare Version zeigen
peach82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
Sauer, aber niedriges Konzentrat? Wie geht das?

Hallo
Ich bin absolut kein Chemiker o.ä..
Folgende Frage:

Wie ist es möglich das ein Stoff sehr sauer ist aber in der Konzentration nur 1% aufweist. Dazu konkretes Beispiel:
Flusssäuregemisch 1% Konzentration hat einen PH-Wert von ~2 (selber gemessen).
Wie ist das nun möglich, dass etwas in 1% Konzentration einen solch tiefen PH-Wert haben kann?

Kann man sagen das ein tiefer PH-Wert Chromstahl z.b. V2A angreift auch wenn die Konzentration bei unter 1% ist? Ist sauer alleine schon gefährlich oder macht es die Konzentration?
Wären dann 37% Säure mit PH-Wert 6 ungefährlich (theoretisch gesehen!)?

Kann mir das bitte jemand so erklären, das auch ein nicht Chemiebewanderter Mensch es versteht? Danke!
peach82 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.09.2008, 17:05   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Sauer, aber niedriges Konzentrat? Wie geht das?

Es gibt starke Säuren (dissoziieren vollständig, z.B. Salzsäure, HCl -> H+ + Cl-) und schwache Säuren (dissoziieren nur zu einem Bruchteil, HF (Flusssäure)).

Eine 1%ige HCl hat 10 g HCl pro Liter (ungefähr, genau müsste man die Dichte berücksichtigen). 1 Mol (Mol siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Mol) wiegt 36,5 g/mol, wir haben also eine Konzentration von

10 g / (36,5 g/mol) / (1 l) = 0,274 mol/l.

Daraus entstehen 0,274 mol/l H+ (vollständige Dissoziation!) und der pH-Wert ist nach

pH = - lg [H+] = 0,56
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2008, 16:20   #3   Druckbare Version zeigen
peach82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Sauer, aber niedriges Konzentrat? Wie geht das?

Hallo bm

Vielen Dank für Deine Ausführungen. Allerdings weiss ich jetzt (ehrlich gesagt) gleich viel wie vorher.

Ist es möglich das etwas sehr sauer ist aber schwach in der Konzentration und etwas stark in der Konzentration aber nahezu neutral. Und wie verhält es sich auf Metall z.b. V2A (Chromstahl).

Vielen Dank.
peach82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2008, 16:32   #4   Druckbare Version zeigen
Daywalker5000 Männlich
Mitglied
Beiträge: 103
AW: Sauer, aber niedriges Konzentrat? Wie geht das?

Für den pH-Wert ist die Konzentration an H3O+-Ionen wichtig.

Je nachdem wie stark die Säure dissoziert desto höher auch die H3O+-Ionenkonzentration.

Keine Ahnung ob Chromstahl anfällig ist.
Daywalker5000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2008, 16:32   #5   Druckbare Version zeigen
spit weiblich 
Mitglied
Beiträge: 64
AW: Sauer, aber niedriges Konzentrat? Wie geht das?

ich hab mal eine frage bzgl ph werte
färbt die ammoniaklösung dann auch phenolphthaleinpapier zuerst pink und dann wirds wieder farblos?
und natriumhydroxidlösung hat sich auch auf phenolphthaleinpapier pink gefärbt.
liegt das daran das ammoniak leichter alkalisch wirkt als NaOH?
spit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2008, 16:36   #6   Druckbare Version zeigen
peach82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Sauer, aber niedriges Konzentrat? Wie geht das?

Zitat:
Zitat von Daywalker5000 Beitrag anzeigen
Für den pH-Wert ist die Konzentration an H3O+-Ionen wichtig.

Je nachdem wie stark die Säure dissoziert desto höher auch die H3O+-Ionenkonzentration.
Ist dann etwas das sauer ist autom. auch aggressiv?
Bitte um Verständnis bin absolut kein Chemiker. Ich hatte da etwas mit Flusssäure zu tun = o. <1% mit PH ~2.

Danke!
peach82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2008, 20:47   #7   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Sauer, aber niedriges Konzentrat? Wie geht das?

Wenn es allein um die saure Wirkung geht, dann ist der pH-Wert ein gutes Maß für die Aggressivität.

In diesem Fall gilt:
Eine starke Säure kann auch in geringer Konzentration noch eine hohe Menge H3O+ freisetzen, was gleichbedeutend mit niedrigem pH-Wert ist.
Eine schwache Säure kann mitunter trotz verhältnismäßig hoher Konzentration nur eine geringe Menge H3O+ freisetzen, was gleichbedeutend mit nicht allzu niedrigem pH-Wert ist.

Für die Gesamtbeurteilung der Aggresivität ist aber nicht nur der pH-Wert entscheidend, sondern auch, was der Rest der Säure macht.
  • Flusssäure greift z.B. Glas an, weil die F--Ionen eben mit Glas reagieren. Das tun viele andere Säuren, die auch viel stärker sind, überhaupt nicht.
  • Salpetersäure löst die meisten Metalle auf, weil das Nitration NO3- oxidierend wirkt

lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lichtechtheit - Wie geht das? AnnchenPopannchen Allgemeine Chemie 4 14.09.2006 10:36
Hausaufgabe ( wie geht das ?! ) AmigoundAlroy Allgemeine Chemie 0 03.05.2006 18:14
Wie geht denn das? Seoman Off-Topic 7 13.02.2006 16:03
Dreieck, wie geht das? AgSilber Mathematik 11 07.03.2005 14:20
Quantitative Analyse - Was ist das? Wie geht das? ehemaliges Mitglied Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 10.11.2004 19:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:40 Uhr.



Anzeige