Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.09.2008, 21:41   #1   Druckbare Version zeigen
Halogen  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
Lochfrass bei Edelstahl

Hallo Forenmitglieder,

Ich habe folgendes Experiment vor, und zwar will ich Lochfrass bei Edelstahlscharauben untersuchen;

Mein experiment sieht folgendermassen aus:

Ich will 7 edelstahlschrauben in jeweils 3 konzentrierte säuren in einem Reagenzglas einlegen. Die anderen 3 in die gleichen Säuren, diesmal jedoch nur halbkonzentriert und die letzte schraube will ich in eine konzentrierte Base einlegen.

Als Säuren wären denke ich wären HCL, HNO3 und H2SO4 geeignet und als Base würde ich NaOH verwenden.

Konzentriert : 3-4 mol/l
Halbkonzentriert: 1mol/l

Nun wäre meine Frage nach welcher Zeit ich erste Ergebnisse sehen könnte und ob ich evtl. die Konzentrationen erhöhen oder abschwächen sollte.

Zur untersuchung des Lochfrasses steht mir ein Auflichtmikroskop zur Verfügung.

mit freundlichen Grüssen
Halogen
Halogen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2008, 23:02   #2   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.304
Blog-Einträge: 1
AW: Lochfrass bei Edelstahl

Meine völlig wertfreie Meinung dazu:
Ich würde die Konzentrierte Form der Säuren und eine 1:10 Verdünnung anwenden.
Bei der NaOH genau so.
Anstelle der Schrauben nimmst Du besser ein Blech oder Rundmaterial.
Das ist unter dem Mikroskop besser zu betrachten, da weniger fokussierungsprobleme
zu erwarten sind.
mfg : rettich
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2008, 08:58   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lochfrass bei Edelstahl

Von Standpunkt der Beobachtung aus sicher ok - nur dabei willst Du ja die Festigkeit von Schrauben untersuchen, wobei Grad- oder Spitzeneffekte an Schrauben, am selbigen Vollmaterial dann überhaupt nicht berücksichtigt werden.

Geht es dagegen nur um die Qualität des Stahles bei Raumtemperatur, wirst Du mit den Säuren nicht wirklich sinnvolle Ergebnisse erzielen da z.B. Edelstahl der Qualität 1.4841 sogar noch gegen rauchende HNO3 beständig ist - und Du diese Säure wohl kaum einsetzen wirst bzw. kannst.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2008, 13:50   #4   Druckbare Version zeigen
donald313 Männlich
Mitglied
Beiträge: 396
AW: Lochfrass bei Edelstahl

Hi,
Edelstähle sind in der Regel anfällig gegen Lochfraß bei Anwesenheit von Chloriden und Sauerstoff.
z.B. Edelstahl in Schwimmbädern bei stark gechlortem Wasser und dann im Grenzbereich zwischen Luft und Wasserphase. (Treppen).
Sonst gibt es gerne Fraß, wenn die Stähle Fehlstellen aufweisen und/oder starke mechanische Beschädigungen. Insofern ist die Auswahl des Grundmaterials als Schraube durchaus besser als ein glattes Blech.
Gruß
donald
donald313 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2008, 13:52   #5   Druckbare Version zeigen
donald313 Männlich
Mitglied
Beiträge: 396
AW: Lochfrass bei Edelstahl

2. Antwort.
Es ist auch sicherlich richtig, nicht nur konzentrierte Säuren zu verwenden, sondern auch stark verdünnte.
Z.B wirkt konzentrierte H2SO4 nicht auf Eisen, während es sich in 20%iger Säure sehr gut löst.
Donald
donald313 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wasserqualität in HLK-Anlagen / Lochfrass an Kupfer EKAG Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 02.12.2011 11:26
Passivierungschicht bei Edelstahl beschleunigen international Verfahrenstechnik und Technische Chemie 5 16.06.2011 07:43
Stahl - der Alleskönner, der viele Prüfungen bestehen muss: Qualitätssicherung bei Buderus Edelstahl tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 04.02.2011 12:00
Chromoxide bei Edelstahl Halogen Physikalische Chemie 5 12.11.2008 18:27
Veraenderungen bei Edelstahl Kalif Allgemeine Chemie 4 29.06.2004 11:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:07 Uhr.



Anzeige