Allgemeine Chemie
Buchtipp
Value Creation Strategies for the Chemical Industry
F. Budde, U.-H. Felcht, H. Frankemölle
85,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2008, 18:15   #1   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
Darstellung von Chlor

Hallo ihr Lieben

kann mir evtl jemand behilflich sein bei diesem problem ?!
also und zwar wenn man folegende substanzen nimmt:

Kaliumpermanganat, konzentrierte Salzsäure & Natriumhydroxid.

wieso entsteht dabei Chlor? und wie lautet die Reaktionsgleichung dafür?
ich habe jetzt schonmal die einzelnen Substanzen nachgesehn:

Kaliumpermangant: KMnO4
konz. Salzsäure: HCl
Natriumhydroxid: NaOH

iwie weiß ich voll nich weiter ..

please help me

LG, pirru
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2008, 18:17   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Darstellung von Chlor

Welche Eigenschaften hat Kaliumpermanganat?

- Natriumhydroxid ist hier absolut überflüssig bzw. kontraproduktiv.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2008, 18:22   #3   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: Darstellung von Chlor

wieso denn überflüssig?



äähm eigenschaften von Kaliumpermanganat .. fällt mir jetzt nur ein, dass es gut wasserlöslich ist, oder?
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2008, 18:30   #4   Druckbare Version zeigen
Jingles Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.872
AW: Darstellung von Chlor

Ein Blick auf den Wikipedia-Artikel gibt Auskunft: http://de.wikipedia.org/wiki/Kaliumpermanganat


Gruß
Oliver
__________________
Tá fuisce níos measa ná beoir.
Jingles ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2008, 18:42   #5   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: Darstellung von Chlor

äähm ja aber iwie weiß ich ja nicht, nach was ich genau suchen soll ...
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2008, 18:43   #6   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: Darstellung von Chlor



soll das hier die reaktionsgleichung sein ?! oO
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2008, 18:49   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Darstellung von Chlor

Ja......................
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.09.2008, 18:56   #8   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: Darstellung von Chlor

äähm achso ... ok .. naja, ich hatte die HCl vermisst aber das wurde wohl auseinandergezogen ^^
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2008, 19:14   #9   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Beiträge: 348
AW: Darstellung von Chlor

Die NaOH wirkt wie FK schon gesagt hat, äußerst kontraproduktiv, da
1. Kaliumpermanganat (glaube ich ) nur im sauren stark oxidierend wirkt,
2. Entstehendes Chlorgas mit Natriumhydroxid zu Natriumchlorid und
-hypochlorit reagiert
3. Die Salzsäure vom Hydroxid neutralisiert wird und Kochsalzlösung + Kaliumpermanganat macht garnix.
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2008, 19:20   #10   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Darstellung von Chlor

Zitat:
Zitat von pirru Beitrag anzeigen
das wurde wohl auseinandergezogen ^^
Ich glaube, der korrekte Ausdruck dafür lautet "dissoziiert"

@Rubidium : KMnO4 ist auch in neutraler und basischer Lösung oxidierend. Meist schreitet die Reduktion des Mn(VII) dann aber nur fort bis zu Mn(IV), welches als MnO2 (Braunstein) ausfällt (und nicht Mn(II), wie im Sauren).

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2008, 19:26   #11   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Beiträge: 348
AW: Darstellung von Chlor

@ ricinus: Ich muss also sagen: Kaliumpermanganat (Das Permanganat-Anion) wirkt in Saurer Lösung stärker oxidierend als in basischer oder neutraler, da es be pH >7 als MnO2 ausfällt, das ja weiterhin stark oxidierend wirkt, diesmal allerdings nur im Sauren.

Ist das so richtig formuliert?
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2008, 19:49   #12   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Darstellung von Chlor

Jedenfalls kriegt man aus Natriumchlorid + Kaliumpermanganat kein Chlor.
Das funktioniert nur im Sauren.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2008, 19:53   #13   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Beiträge: 348
AW: Darstellung von Chlor

Also das is jetzt noch ne Frage von mir, ich post das mal hier, weil es ja schließlich um Chlor geht. Wenn man Chlor in Wasser einleitet, entsteht ja Chlorwasser. Für 50 ml ges. Chlorwasser bräuchte man rechnerisch 110 ml Cl2. Wegen der schlechten Löslichkeit bietet es sich aber an, einen Überschuss an Chlor zu verwenden. Wie habt ihr das bisher immer hergestellt, wie groß war der Überschuss in etwa?

Lg, Ric
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2008, 21:10   #14   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Darstellung von Chlor

Zitat:
Zitat von Rubidium Beitrag anzeigen
@ ricinus: Ich muss also sagen: Kaliumpermanganat (Das Permanganat-Anion) wirkt in Saurer Lösung stärker oxidierend als in basischer oder neutraler, da es be pH >7 als MnO2 ausfällt, das ja weiterhin stark oxidierend wirkt, diesmal allerdings nur im Sauren.

Ist das so richtig formuliert?
Das ist weitgehend richtig. Ob die pH Grenze allerdings genau bei 7 liegt, vermag ich nicht zu sagen. Ich denke, das MnO2 fällt auch noch in leicht saurer Lösung.

Zum Chlorwasser : habe ich ewig nicht mehr gebraucht. Aber bei der üblichen Darstellung ist es nicht leicht abzuschätzen, wie gross denn nun der CHlorüberschuss war, das geht ja den Abzug hinaus Man könnte es ausrechnen, wenn man eine bekannte Menge Salzsäure im Gasentwickler auf einen Überschuss KMnO4 einwirken lässt.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1-chlor-2,4-dinitro-benzol --> chlor durch methylamin ersetzen Ex Organische Chemie 10 17.02.2016 23:11
Darstellung von Chlor 2,6 dimethylacetanilid 12Desiree87 Organische Chemie 14 03.11.2014 19:34
Darstellung von Chlor RafterCnyide Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 8 27.03.2012 07:57
Sauerstoffsäuren-Chlor Darstellung Charon80 Anorganische Chemie 2 27.01.2006 23:03
Darstellung von 2-chlor-nitrobenzol ehemaliges Mitglied Organische Chemie 1 13.01.2003 08:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:31 Uhr.



Anzeige