Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.09.2008, 01:20   #1   Druckbare Version zeigen
obst212 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Frage Redox: Zink und Schwefelsäure

Hallo!

Habe folgende Hausaufgabe:

Zitat:
Erläutern Sie am Beispiel der Reaktion von Zink mit Schwefelsäure die Begriffe Oxidation bzw. Reduktion und korrespondierendes Redoxpaar.
Am Erklären der Begriffe hapert es nicht. Ich hab mir jetzt Gedanken gemacht und um die Vorgänge der Oxidation & Reduktion zu erklären, muss ich ja erstmal die Redoxgleichung aufstellen.

Soweit bin ich bisher gekommen:

Ox.: Zn -> Zn2+ + 2e-
Red.: H2SO4 + 2e- -> ?

Brauche nun also Hilfe bei der Elektronenaufnahme der Schwefelsäure und der gesamten Redoxgleichung.

Hoffe ihr könnt mir helfen. Schonmal Danke!
obst212 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.09.2008, 02:11   #2   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Redox: Zink und Schwefelsäure

Willkommen im Forum!

Eine Säure reagiert mit einem unedlen Metall zu ...

lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2008, 11:15   #3   Druckbare Version zeigen
obst212 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Redox: Zink und Schwefelsäure

Zitat:
Zitat von baltic Beitrag anzeigen
Willkommen im Forum!

Eine Säure reagiert mit einem unedlen Metall zu ...

lg, baltic
Danke erstmal..

... zu einem Salz und Wasserstoff.

Entsteht dann Zinksulfat und Wasserstoff? So ganz hat mich das nicht weitergebracht.. Sorry, bin nich so der Hellste in Chemie..
obst212 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2008, 11:23   #4   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Redox: Zink und Schwefelsäure

Es stimmt aber. Deine Oxidation von Zn zu Zn(II) ist auch korrekt. Außerdem weißt du jetzt, dass bei der Reduktion von der Schwefelsäure irgendwie Wasserstoff entstehen muss. Da es keine Hexerei ist, schreib die Schwefelsäure einfach mal dissoziiert:

{\mathrm{H_2SO_4\,\overset{\mathrm{2\,H_2O}}{\rightleftharpoons}\,2\,H^+\,+\,SO_4^{2-}}}

Wie könnte dann im Sinne einer Reduktion aus H+ H2 gebildet werden??

lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2008, 11:33   #5   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Redox: Zink und Schwefelsäure

Es ensteht eine Lösung von Zinksulfat. Ich denke, dass es wegen der Wiedererkennung des Grundsatzes Säure + unedles Metall -> Salz + Wasserstoff gerechtfertigt ist, die nicht reagierenden Sulfationen in die Überlegungen miteinzubeziehen, zumal es ja dem TES zu Anfang offenbar nicht klar war, ob und wie die Schwefelsäure reagiert.

lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2008, 17:34   #6   Druckbare Version zeigen
obst212 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Redox: Zink und Schwefelsäure

Zitat:
Zitat von baltic Beitrag anzeigen
Es stimmt aber. Deine Oxidation von Zn zu Zn(II) ist auch korrekt. Außerdem weißt du jetzt, dass bei der Reduktion von der Schwefelsäure irgendwie Wasserstoff entstehen muss. Da es keine Hexerei ist, schreib die Schwefelsäure einfach mal dissoziiert:

{\mathrm{H_2SO_4\,\overset{\mathrm{2\,H_2O}}{\rightleftharpoons}\,2\,H^+\,+\,SO_4^{2-}}}

Wie könnte dann im Sinne einer Reduktion aus H+ H2 gebildet werden??

lg, baltic
Ja Reduktion bedeutet doch Aufnahme von Elektronen. Dann würde ich jetzt ganz plump denken, dass Wenn Wasserstoff also H+durch Aufnahme der abgegebenen Elektronen vom Zink H2wird. Richtig?

Wie ginge denn dann die Reduktionsgleichung weiter?
obst212 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2008, 18:39   #7   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Redox: Zink und Schwefelsäure

Naja, du schreibst es ja im Grunde schon selbst. H2 bildet sich durch Aufnahme von Elektronen.

{\mathrm{2\,H^+\,+\,2e^-\,\rightleftharpoons\,H_2}}

lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2008, 22:11   #8   Druckbare Version zeigen
obst212 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Redox: Zink und Schwefelsäure

Okay, danke für eure Hilfe! Ist jetzt alles klar geworden und die Hausaufgabe habe ich soweit ganz gut hinbekommen!!

Gruß
obst212 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zink und Kupfer in Schwefelsäure schokoprinzessin Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 11.05.2012 18:44
Zink und Schwefelsäure groebi Allgemeine Chemie 3 17.12.2009 20:13
Eisen und Zink in Schwefelsäure ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 1 18.10.2008 12:23
Zink und Cadmium in Schwefelsäure Stefanie Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 12.12.2007 00:30
Schwefelsäure, Kupfersulfat und Zink AcidBurned Anorganische Chemie 5 29.07.2007 11:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:59 Uhr.



Anzeige