Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kurzlehrbuch Chemie
G. Boeck
19.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.2008, 21:53   #1   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 348
Löslichkeit und Dichte

Hallo ich habe eine Kleine Frage:

Die Dichte von Wasser soll auf ca. 1,75 g/cm3 erhöht werden. Wie stelle ich das an?

P.S. Der pH-Wert sollte sich dabei nur wenig (ca. 4-10) ändern.
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2008, 22:11   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Löslichkeit und Dichte

Kochsalz rein...falls das so hoch noch geht...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2008, 22:29   #3   Druckbare Version zeigen
R3iner Zuf4ll Männlich
Mitglied
Beiträge: 37
AW: Löslichkeit und Dichte

Zitat:
Kochsalz rein...falls das so hoch noch geht...
sonst Kaliumnitrat und erwährmen...
__________________
Ich kann micht nicht erinnern, dass ich mal was vergessen hätte.
R3iner Zuf4ll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2008, 22:46   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Löslichkeit und Dichte

Zur Herstellung von Lösungen mit besonders hoher Dichte (z.B. bei der physikalischen Trennung von Mineralen braucht man sowas) nimmt man Natriumwolframatlösungen.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2008, 22:49   #5   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 348
AW: Löslichkeit und Dichte

Wollte nämlich eine wasserklare, geruchlose und ungiftige Flüssigkeit, auf der Magnesium schwimmt. Sollte eben nicht gerade damit reagieren...
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2008, 22:57   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Löslichkeit und Dichte

Mg reagiert auch bei Raumtemperatur nicht mit Wasser oder nur sehr langsam. Wenn du es dauerhaft "ausstellen" willst, kannst Du das allerdings vergessen.
Warum nicht ein schweres organisches Lösemittel ? Ich erinnere mich an einen Demonstrationsversuch, bei dem man einen (geeigneten ) Stein auf 1,1,2,2-Tetrabromethan (Dichte ca 2.9 g/cm3) schwimmen lässt...

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 07:25   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Löslichkeit und Dichte

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
1,1,2,2-Tetrabromethan
Igitt...
Die organischen Flüssigkeiten mit hoher Dichte sind alles andere als gesund.
Und sobald es dem Magnesium einfällt, mit dem halogenierten Kohlenwasserstoff zu reagieren, gehts rund...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.09.2008, 08:52   #8   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Löslichkeit und Dichte

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Igitt...
Die organischen Flüssigkeiten mit hoher Dichte sind alles andere als gesund.
Und sobald es dem Magnesium einfällt, mit dem halogenierten Kohlenwasserstoff zu reagieren, gehts rund...

Gruß,
Franz
Stimmt auch wieder
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 09:29   #9   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 348
AW: Löslichkeit und Dichte

Mit der Zeit wird es bestimmt anfangen, mit dem Magnesium zu reagieren, da es sich ja teilweise Zersetzt und Brom frei wird. (Nicht gerade geeignet, um Magnesium lange zeit darauf schwimmen zu lassen...)

Außerdem hat es R 26, sehr giftig beim Einatmen. Wie soll ich da rankommen und selbst wenn, wie soll ich das überleben?
Ich versuchs heute mal mit Zuckerwasser...
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 14:48   #10   Druckbare Version zeigen
Shartan  
Mitglied
Beiträge: 301
AW: Löslichkeit und Dichte

MIt Cäsiumchlorid-Lösung (64 Gew.-%) lässt sich eine ziemlich hohe Dichte erzielen: ca. 1,89 g/cm3.
Leider ist das Zeug mit knapp 25 € für 50 g ziemlich teuer, also nur für kleinste Mengen geeignet.

Wenn es nicht ganz so dicht sein muss, kannst du mit Calciumchlorid auf ungefähr 1,45 g/cm3 kommen (aber Vorsicht beim Lösen ). Ist auch schon für ca. 12 € pro kg (!) zu bekommen.
__________________
Mache es dir so einfach wie möglich - aber nicht einfacher.
Albert Einstein
Shartan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 15:33   #11   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 348
AW: Löslichkeit und Dichte

Aber auf 1,45g/cm3 schwimmt definitiv kein Magnesium...
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dichte und Mischungsvolumen von Salz und Eisen im Wasser Umweltstudentin Allgemeine Chemie 3 12.07.2011 12:16
Dichte,Volumen und Masseberechnung,Erdanziehungskraft und Wodurch ist die Masse festgelegt ? vielefragezeichen Physik 3 04.06.2010 21:50
Dichte und Relativitätstheorie kjetil Physik 8 28.02.2010 16:14
Dichte und Molalität MichiBeck Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 0 12.02.2009 00:22
Stoffmengen-und Massenkonzentration durch pH und Dichte BTAJoe Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 13 26.01.2008 22:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:56 Uhr.



Anzeige