Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.09.2008, 14:47   #1   Druckbare Version zeigen
alexmeier  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 85
Verschiedene Aufgaben

1.Wie viel molar ist eine 10%ige Salzsäure? (1g/cm³)
2.Wie viel molar ist eine 15%ige Natronlauge? (1g/cm³)

3. Wie viel ml 1molare Schwefelsäure sind zur Neutralisation von 1m³ 0.04%ige Natronlauge mindestens erforderlich? Dichte der Lauge: 1g/cm³ (1bar 298K)

So zu aufgabe 1 würde ich erstmal sagen als beispiel:10ml salzsäure und 90ml Wasser. Zu aufgabe 2 hal 15ml und 85ml. So muss ich jetzt eine Reaktionsglcihung erstellen den verhältnissen angepasst oder wie?

Zu 3 habe ich eine Reaktionsgleichung zusammengefasst: H2SO4 + H2O -aq-> 2H3O+(aq) + SO4 2- (aq)
So muss ich jetzt eine raktionsgleichung von der Naronlauge machen und muss dann schauen was wie ich die hydroxidione und die hydroniumione zusammen machen so dass die sich neutralisieren?

tut mir leid wenn ich etwas umständlich geschrieben habe.
Vielen Dank schonmal!
Viele Grüße!
alexmeier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2008, 15:23   #2   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Beiträge: 348
AW: Verschidene Aufgaben

M (HCl) = 36,46g/mol 10%ige Lösung = 10g HCl in 100g Wasser gelöst. Entspricht 100g HCl Gas in 1000g Wasser. 100/36,46 = 2,74
Antwort: 10%ige Salzsäure ist 2,74-molar.

Löse mal die mit der Natronlauge genauso. Dann machen wir weiter mit der Schwefelsäure ok?
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2008, 15:34   #3   Druckbare Version zeigen
alexmeier  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 85
AW: Verschidene Aufgaben

150g Natronlauge(von 1L). Naoh -> 23+16+1=40g. 150/40 =3.75molar
so denke mal das ist richtig oder?
alexmeier ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 01.09.2008, 15:40   #4   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Beiträge: 348
AW: Verschiedene Aufgaben

genau! so und jetzt rechne die Menge an Natriumhydroxid aus, die in 1cm3 der Lösung (0,04%) enthalten ist. Bedenke dann bei der Berechnung der Menger an Schwefelsäure zur Neutralisation, dass H2SO4 und NaOH im Molverhältnis 1:2 reagieren!
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2008, 15:47   #5   Druckbare Version zeigen
Stutterer Männlich
Mitglied
Beiträge: 56
AW: Verschiedene Aufgaben

Hallo! Ich bin kein Profi, aber um die Spannung nicht zu versauen moechte ich nur mein ergebnis mal anfuehren. Ich hab fuer die 3. Aufgabe raus: Man braucht 5ml H2SO4. Stimmt das?
Stutterer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2008, 15:54   #6   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Beiträge: 348
AW: Verschiedene Aufgaben

In 1m3 deiner Natronlauge sind 10 mol drin, denn 1000l * 0,01mol/l = 10 mol. du brauchst also 5 mol H2SO4. M (H2SO4) = 98.09 g/mol. 1 mol ist pro Liter drin, man brauch also 5 Liter und nicht 5ml...
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2008, 15:56   #7   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Verschiedene Aufgaben

Zitat:
Zitat von Rubidium
10%ige Lösung = 10g HCl in 100g Wasser gelöst
Das ist falsch!
10% bedeutet, dass von 100g der Lösung 10g HCl sind.

Also

{0.1=\frac{m(\text{HCl})}{m(\text{HCl})+m(\mathrm{H_2O})}}

=> 90g Wasser und 10g HCl

10g HCl auf 100g Wasser wären 10/110=9.09%

lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2008, 15:58   #8   Druckbare Version zeigen
Stutterer Männlich
Mitglied
Beiträge: 56
AW: Verschiedene Aufgaben

Aber soweit meiner Rechnung ist die Konz. der Natronlauge 10hoch-5 mol/l und nicht 10hoch-2 mol/l.
Stutterer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2008, 16:01   #9   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Beiträge: 348
AW: Verschiedene Aufgaben

Zitat:
Das ist falsch!
10% bedeutet, dass von 100g der Lösung 10g HCl sind.
Ich hab irgendwie probleme mit Konzentrationsangaben. Wenn man eine 4%ige Natronlauge will, löst man 4g NaOH in 100ml Wasser (entspricht 100g Wasser) oder?
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2008, 16:08   #10   Druckbare Version zeigen
Stutterer Männlich
Mitglied
Beiträge: 56
AW: Verschiedene Aufgaben

@Rubidium....Jo. Du hast das aber falsch formuliert. In der Loesung von HCl sind in 100ml Loesung eben 10 g HCl drin! ...und nicht geloest.

Geändert von Stutterer (01.09.2008 um 16:10 Uhr) Grund: Tippfehler
Stutterer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2008, 16:11   #11   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Beiträge: 348
AW: Verschiedene Aufgaben

Achso ich habe meinen Fehler bemerkt, ich formuliere das mal um: in 100ml der 10%igen Salzsäure sind 10g Chlorwasserstoff gelöst. Stimmt so oder?

Ach übrigens, die Dichte beträgt demnach 1,1g/cm3
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2008, 16:15   #12   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Verschiedene Aufgaben

1m3 sind 1000 L, das entspricht hier 1000 kg

=> {0.04\%=4\cdot 10^{-4}=\frac{m(\text{NaOH})}{1000\,\text{kg}}}

also
{m(\text{NaOH})=400\,\text{g}}

M=40g/mol
damit
{n(\text{NaOH})=10\,\text{mol}}

Es werden also tatsächlich 5mol Schwefelsäure benötigt.


Zitat:
Zitat von Rubidium
Ich hab irgendwie probleme mit Konzentrationsangaben. Wenn man eine 4%ige Natronlauge will, löst man 4g NaOH in 100ml Wasser (entspricht 100g Wasser) oder?
Wenn man eine 4%ige Natronlauge haben will, wiegt man 4g NaOH ab und füllt (auf der Waage) mit soviel Wasser auf, dass das Gesamtgewicht 100g beträgt.

Das entspricht 4g NaOH + 96g Wasser

Wenn du eine 4 molare Natronlauge haben willst, wiegst du 0.4 mol NaOH (entspricht 16g) NaOH ab und füllst mit Wasser auf 100mL auf, denn die Stoffmengenkonzentration c bezieht sich auf ein Gesamtvolumen, der Massenanteil w aber auf eine Gesamtmasse!

Wenn du eine 4 molale Natronlauge haben willst, wiegst du wiederum 0.4 mol NaOH (entspricht 16g) NaOH ab und löst das in 100g Wasser! Die Molalität bezieht sich auf eine bestimmte Lösemittelmasse. Das Gesamtgewicht beträgt demnach 104g.

Wenn du eine Massenkonzentration von 4g/L haben willst, wiegst du 4g NaOH ab und füllst mit soviel Wasser auf, dass das Gesamtvolumen 1000mL beträgt.

Alles klar?

lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2008, 16:19   #13   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Beiträge: 348
AW: Verschiedene Aufgaben

Nicht ganz, du verwirrst mich ein wenig...

4%ige Natronlauge = 4g NaOH in 100ml Wasser (so wurde es bis jetzt immer gemacht, in der Apotheke haben die es auch so gemacht)

1 Molare Natronlauge = 4g NaOH in 100ml Wasser

1 Molare NaOH = 4%ige NaOH?
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2008, 16:20   #14   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Verschiedene Aufgaben

Zitat:
Zitat von Rubidium Beitrag anzeigen
Achso ich habe meinen Fehler bemerkt, ich formuliere das mal um: in 100ml der 10%igen Salzsäure sind 10g Chlorwasserstoff gelöst. Stimmt so oder?
Nein, stimmt nicht, denn die angegebenen 10% beziehen sich nicht auf ein Volumen!!

In 100g der 10%igen Salzsäure sind 10g Chlorwasserstoff gelöst. So ist es richtig!!


Zitat:
Zitat von Rubidium Beitrag anzeigen
Ach übrigens, die Dichte beträgt demnach 1,1g/cm3
Nein, auch das ist leider falsch. Zumindest kannst du es nicht einfach ausrechnen. Du weißt nur, dass von 100g Lösung 10g HCl sind. Wie groß das Volumen ist, weißt du nicht und daher kannst du auch keine Dichte ausrechnen. Das wäre ja noch schöner

lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2008, 16:28   #15   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Beiträge: 348
AW: Verschiedene Aufgaben

ok, das mit der HCl habe ich verstanden. Aber wenn ich eine 4%ige Lösung will, nimmt man 4g NaOH und füllt im Messkolben auf 100ml Lösung auf, so haben ich es immer gemacht und die in der Apotheke auch, wenn ich mal eine Maßlösung bestellt habe. Ist das jetzt richtig oder bin ich total durchgeknallt?
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
verschiedene Chemie-aufgaben Besucher Allgemeine Chemie 9 01.02.2012 15:58
verschiedene aufgaben schadzzz-bella Allgemeine Chemie 4 02.11.2009 20:11
Verschiedene Chemie-Aufgaben coNNway Allgemeine Chemie 19 28.10.2009 18:28
Verschiedene Aufgaben benny90 Allgemeine Chemie 9 12.06.2007 22:14
verschiedene Aufgaben mit Gleichungssystemen DSCH Mathematik 2 23.09.2006 22:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:01 Uhr.



Anzeige