Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wörterbuch Labor / Laboratory Dictionary
T.C.H. Cole
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.09.2008, 14:04   #16   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 348
AW: Sauerstoffherstellung "James Bond-like"

Hallo.
Ich muss schon sagen, dass ich Wasserstoffperoxid nun eher als Raketentreibstoff ansehe als als Sauerstoffliferant in den Tiefen. Grund dafür ist die verhältnismäßig geringe Sauerstoffspeicherkapazität von verdünnten Lösungen und die äußerst heftige Zersetzung von konzentriertem H2O2. Hat mir übrigens keine Schwierigkeiten bereitet das 30%ige zu bekommen, in geringen Mengen dürfen sie es abgeben. (50ml) Außerdem kennen sie mich gut und wissen, dass ich da sehr vorsichtig bin. Ich lagere es übrigens in einer Braunglasflasche mit Druckausgleichstopfen, die kann nicht explodieren.
Ich habe allerdings dazugelernt, dass der größte Teil des Wassers, welches bei der Reaktion entsteht gasförmig ist (sehr unangenehm zum Atmen... )

Gibt ein schönes Video dazu auf youtube, hat bei mir so ähnlich ausgesehen, habe nur geringere Mengen genommen (0,5ml)

http://www.youtube.com/watch?v=tnkKznd_Rc0

Lg Ricardo

P.S. Anregungen zu diesem Thema auch gerne als PN...
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2008, 17:45   #17   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Sauerstoffherstellung "James Bond-like"

Denke mal, die Heimbau-Variante von so einem Gerät ist nicht unbedingt das beste. Kannst ja mal in einer Apparatur das Natriumperoxid mit CO2 begasen und, wenn durchführbar, ne Glimmspanprobe oä machen.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2008, 19:56   #18   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 348
AW: Sauerstoffherstellung "James Bond-like"

Da muss ich wohl noch eine Woche warten, dann hab ich wieder zugang zu unserem Schullabor, dann kann ich da mal nach ein paar Gramm fragen. Apotheken haben so was in der Regel nicht vorrätig, wozu auch fragen die da immer.
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2008, 22:16   #19   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Sauerstoffherstellung "James Bond-like"

Mit den (hoffentlich) üblichen Sicherheitsvorkehrungen an die Sache rangehen, dann sollte das schon passen...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2008, 22:12   #20   Druckbare Version zeigen
IngramX Männlich
Mitglied
Beiträge: 11
AW: Sauerstoffherstellung "James Bond-like"

Hallo, bin grade zufällig mal hier reingestolpert und möchte als nicht Chemiker, dafür aber Taucher mal folgenden Einwand bringen:

Akute Sauerstoffvergiftung

Ab Sauerstoffteildrücken zwischen 2 und 3 bar kommt es schon nach kurzer Zeit zu Krampfanfällen, die epileptischen Anfällen gleichen. Der erhöhte O2 Druck einer akuten Oxidose löst eine Salve unkoordinierter Nervenimpulse aus. Meist gehen Übelkeit Schwindelgefühl und Sehstörungen voraus. Eine Atemnot, verbunden mit Beklemmungsgefühl und starken Zuckungen zunächst der Hände, dann der Arme und Beine führt schließlich zur Bewusstlosigkeit in der die Krämpfe in Kurzandauernde Zuckungen des ganzen Körpers übergehen. Mit einer Erschöpfung der Hirnzellen erlahmen die Krämpfe und das Bewusstsein kehrt langsam zurück. Dieser Zeitraum schwankt zwischen 15 min und 1 Stunde. Kann nach diesem Anfall wieder normale Luft eingeatmet werden, so bleibt ein zweiter Anfall aus. Bleibt der erhöhte Sauerstoffteildruck bestehen, so tritt nach einem Intervall von einigen Minuten ein zweiter Anfall auf, der meist tödlich endet.

Kritischer Teildruck

Die toxische Wirkung des Sauerstoff hängt, wie schon beschrieben, stark von seinem Partialdruck ab. Deshalb setzen bei Kreislauf und Regenerationsgeräten, die mit reinem Sauerstoff arbeiten, die Vergiftungserscheinungen schon in sehr geringen Tiefen ein. (ca. 7m)

Der kritische Teildruck von Sauerstoff beträgt 1,7 bar

Diese Grenze wird bei Geräten, die mit reinem Sauerstoff arbeiten schon in 7m Wassertiefe erreicht. Kampfschwimmer der Marine benutzen Kreislaufgeräte bei ihren Einsätzen, da kleine Geräusche und verräterische Blasen abgegeben werden. Die Sicherheitsvorschriften für den Einsatz dieser Geräte sind so streng, dass die Taucher durch Sicherheitsleinen miteinander verbunden sind, mit der die Taucher gegenseitig die Rettungswesten auslösen können.

Beim Tauchen mit Pressluft wird dieser kritische Teildruck in einer Wassertiefe von 73 m (0,21 bar x 8,3 =1,743 bar) erreicht. Wie beim Sauerstoffmangel, hängt auch hier die individuelle Empfindlichkeit stark vom Einzelnen und der körperlichen Tätigkeit ab, so dass die Toleranzgrenze stark schwanken kann.

Aber interessant darüber nachzudenken!

Ansonsten würd ich zum Tauchen á la 007 eher etwas wie SPARE AIR verwenden, vergleichsweise ungefährlich.

I
IngramX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2008, 23:17   #21   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 348
AW: Sauerstoffherstellung "James Bond-like"

Das mit dem Spare Air hört sich sehr interessant an, ich kenne mich aber nicht mit Tauchen aus... Versuche doch bitte mir zu erklären, was man alles mit Spare Air machen kann, nachfüllabar, Zusammensetzung, etc.

Vielen Dank...
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 00:14   #22   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Sauerstoffherstellung "James Bond-like"

Ich glaube kaum, dass es mit den zur Verfügung stehenden Mitteln möglich sein wird, aus den 10cm3 Raum heraus zuviel Sauerstoff zu produzieren, sodass eine Sauerstoffvergiftung wahrscheinlich würde.

Selbst unter hohem Druck stehendes Gas würde nur für einige wenige Atemzüge ausreichen. In einer chemischen Reaktion generiertes Gas wird kaum mit der nötigen Geschwindigkeit gebildet werden, um atmen zu können.

lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 06:42   #23   Druckbare Version zeigen
IngramX Männlich
Mitglied
Beiträge: 11
AW: Sauerstoffherstellung "James Bond-like"

Spare Air ist der Name für ein kleines Tauchgerät, soll heißen eine 0,4 l Pressluftflasche (wiederauffüllbar) mit angesetztem Lungenautomaten.
Einen Lungenautomaten kann man quasi als umgebungsdruckabhängigen Druckminderer bezeichnen. Der LA reduziert den in der Flasche herschenden Druck von 200 bar auf (in diesem Fall) Normaldruck / atembare Luft. Umgebungsdruckabhängig daher, weil mit zunehmender Tiefe der Druck steigt und das Volumen abnimmt. p x V = konstant.

Zitat:
Ich glaube kaum, dass es mit den zur Verfügung stehenden Mitteln möglich sein wird, aus den 10cm3 Raum heraus zuviel Sauerstoff zu produzieren, sodass eine Sauerstoffvergiftung wahrscheinlich würde.
Naja, bei 10ccm vllt noch nicht, aber bei größeren Behältern evtl schon.

Lg
__________________
_______________________________________________

I
IngramX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 09:25   #24   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 348
AW: Sauerstoffherstellung "James Bond-like"

Danke. Ich war auch schon auf der Homepage... wie gesagt ich kenne mich ja damit nicht aus aber wäre es denkbar um kleine Strecken zurückzulegen, nur mit dem kleinen SPARE AIR zu tauchen? 30 Atemzüge sollten ja schon ne Weile Halten oder? Wie man die kleinen Flaschen nachfüllt habe ich auch verstanden, mit der großen eben. Aber ist diese große Flasche nicht horrormäßig teuer? (So wie das Spare Air-Gerät?)

Schon mal die Zersetzung von 30%igem Wasserstoffperoxid gesehen? Und da wollt ihr sagen, dass das zu langsam sei, um zu atmen?
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 15:27   #25   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Sauerstoffherstellung "James Bond-like"

Zitat:
Zitat von Rubidium
Schon mal die Zersetzung von 30%igem Wasserstoffperoxid gesehen? Und da wollt ihr sagen, dass das zu langsam sei, um zu atmen?
Ich denke, eine Zersetzungsreaktion wie auf dem angehängten Foto ist eher zu schnell als zu langsam. Immerhin steigt die Temperatur und damit der Anteil an Wasserdampf sehr schnell sehr erheblich an. Außerdem müsste die Freisetzung des Sauerstoffes entweder im Takt der Atemfrequenz passieren (schwer umzusetzen) oder es müsste ein Auffanggefäß geben, aus dem heraus der Sauerstoff eingeatmet werden könnte (in 10cm3 schwer umzusetzen).

lg, baltic
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg CIMG3113_ausschnitt_klein.JPG (115,8 KB, 8x aufgerufen)
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 16:46   #26   Druckbare Version zeigen
IngramX Männlich
Mitglied
Beiträge: 11
AW: Sauerstoffherstellung "James Bond-like"

Spare Air

Naja, man kann bei dieser Spare Air Nummer schon kleinere (eigentlich mal als Notaufstiegsflasche gedacht) Strecken tauchen, auch die "große Flasche" muss nicht zwingend besoffen teuer sein, wenn man ein wenig trickst und nicht direkt damit tauchen will kann man eine gebrauchte Pressluftflasche aus dem Atemschutzbereich kaufen, liegen so ca zwischen 10 und 30 € auf verschiedenen Internetauktionsplattformen. Hat den Vorteil das sie längere TÜV Intervalle hat, günstiger ist und den selben Zweck erfüllt (Speicher/Voratsflasche). Flaschenfüllungen in Sporttauchgeschäften liegen in der Regel bei ca. 35 €cent/liter.

Das ganze ist aber trotz allem nicht ganz ungefährlich im Bezug auf Barotraumen betrachtet. Wenn man sich entsprechend einliest und die Spare Air Flasche nur mal so zum Spaß benutzen will ist das mit Sicherheit ein kleines Highlight. Versuche es, aber sauf dabei bitte nicht ab!
__________________
_______________________________________________

I
IngramX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 19:25   #27   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 348
AW: Sauerstoffherstellung "James Bond-like"

35 cent pro Liter? Ist das nicht irgendwie recht teuer? Naja kann man die Flasche auch mithilfe eines Kompressors mit Druckluft befüllen? Was schätzt du, kann man auch eine gebrauchte Spare Air bekommen, soll man sich das auf ebay anschauen?

Danke für die Hilfe, ich denke das war es, auf was ich gewartet habe.
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 21:32   #28   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Sauerstoffherstellung "James Bond-like"

Was zur Hölle hast du eigentlich vor? Umluftunabhängiges Experimentieren im Hobbykeller?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 21:43   #29   Druckbare Version zeigen
Rubidium Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 348
AW: Sauerstoffherstellung "James Bond-like"

Nein, natürlich nicht. Wohl eher: 5 minütiges Tauchen ohne ständig luftzuholen XD
Rubidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2008, 22:55   #30   Druckbare Version zeigen
IngramX Männlich
Mitglied
Beiträge: 11
AW: Sauerstoffherstellung "James Bond-like"

35 cent pro Liter ist eigentlich nicht sehr teuer, bedenkt man das eine (handelsübliche) Tauchflasche 10l fasst sind das grade mal 3,50€. Es geht hier nicht um die Bezahlung der barliter (10l x 200 bar = 2000 barliter => 700€) es läuft ja auch wie Du es schon ganz richtig beschrieben hast, Druckluft via Kompressor in Flasche Dazu muss man sagen, dass eine 10l Flasche in geringen Tiefen bis zu 45 min reicht. Für das Füllen der kleinen Flasche reicht das mit Sicherheit einige Male. No panic, ist nicht teuer.
__________________
_______________________________________________

I
IngramX ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie nennt man dieses "Problem" und gibt es eine "Berechnungs-Formel"? Capsicum Mathematik 3 30.04.2010 04:14
"molar"-Angabe, Umrechnen in "Volumenprozent" und "Prozent" ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 25 13.09.2009 20:35
Was bedeutet "gemischt-valent" und "mehrkernig"; Komplexe vom Fe4S4-Typ aniro Anorganische Chemie 1 29.05.2008 17:07
Klausur morgen: Suche ähnliche Probleme wie "Halfpipe" "Looping" -KREISBEW. ehemaliges Mitglied Physik 3 07.12.2006 09:15
Begriffe "verdünnt", "halbkonzentriert", "konzentriert" hippie Allgemeine Chemie 5 06.12.2003 16:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:02 Uhr.



Anzeige