Allgemeine Chemie
Buchtipp
Die Elemente
J. Emsley
21.47 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.2008, 13:46   #1   Druckbare Version zeigen
saynete weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
Massenberechnung und Stoffportionenrechnung

Hallo Zusammen und einen schönen guten Tag,

wie rechne ich bei folgender Aufgabe:
- berechne Masse 1 MOL Gold-Atome
- 2 Gold Atome

es geht so weiter. Was ist der Unterschied zwischen 1 MOL und einem Atom?

wie berechne ich die Anzahl der Atome folgender Stoffportionen:
32 g Schwefel
0,16 g Sauerstoff

ich bin noch ganz neu in der Chemie und weiß überhaupt nicht, wie ich das rechnen soll. Hab mich nicht getraut die Lehrerin nochmal zu fragen.

dankeschön für die Hilfe!
saynete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2008, 14:19   #2   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Massenberechnung und Stoffportionenrechnung

Hallo und willkommen!

Ein Atom ist eben nur ein(!) Teilchen.

1 MOL bezeichnet eine Vielzahl von Teilchen, nähmlich ca. 6 * 1023 Teilchen. Das Mol ist also eine Zahl. Es wäre viel zu aufwändig, mit solch hohen Zahlen zu rechnen, daher wurde das Mol eingeführt.

Machen wir mal ein Beispiel:

Wieviel Atome sind in einem Aluminiumblock von 10g enthalten?

Stoffmenge (n) = Masse (m) / molare Masse (M)

Die molare Masse kannst du dem Periodensystem der Elemente entnehmen.

M(Al) = 26,98

Jetzt kannst du rechnen.

n(Al) = 10g/26,98 g/mol = 0,37 mol.

Da wir wissen, dass 1 Mol Aluminium ca. 6 * 1023 Aluminiumatome sind, enthalten 0,37 mol Aluminium folglich: 0,37 * 6 * 1023 Atome.

Soweit klar?
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2008, 16:39   #3   Druckbare Version zeigen
saynete weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
AW: Massenberechnung und Stoffportionenrechnung

Hallo.

ja, soweit ist mir das klar. Die molare Masse ist also die "u-Zahl" aus dem PSE?
Okay.
Achso, wie rechnet man denn, wenn die aufgabe ist, die Masse von 1 MOL Gold-Atome herauszufinden?
Und wie ist das bei 5 L Gold-Atome? Was heißt "L" überhaupt?

und wie errechnet man die Anzahl der Atome in den einzelnen Stoffportionen?


Vielen dank schon mal für die erste Antwort,

Mfg saynete

Geändert von saynete (26.08.2008 um 16:51 Uhr)
saynete ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.08.2008, 23:09   #4   Druckbare Version zeigen
Shartan  
Mitglied
Beiträge: 301
AW: Massenberechnung und Stoffportionenrechnung

Das mol ist so, wie es Joern schon beschrieben hat, eine Stoffmengenangabe: 1 mol eines Stoffs enthält ziemlich genau 6,0221417930 · 1023 Teilchen.

Diese Zahl ist nun aber nicht zufällig sondern dient der Umrechnung der Gewichtseinheit u (steht simplerweise nur für "unit") in die Gewichtseinheit Gramm.

Deswegen kannst du so definieren: Wiegt ein Atom (Molekül) eines Stoffs x u, so wiegt ein mol dieses Stoffs x Gramm.

Zitat:
Die molare Masse ist also die "u-Zahl" aus dem PSE?
Die "u-Zahl" ist die Atommasse. Die molare Masse gibt an, wieviel Gramm ein mol des Stoffes wiegt. Von der Zahl daher sind daher beide identisch, nur bei ersterer ist die Einheit u, bei letzterer {\frac{g}{mol}} (sprich: Gramm pro mol).

Beispiel: 1 Atom Kohlenstoff wiegt (im Periodensystem nachschlagen) ziemlich genau 12 u; damit wiegt ein mol Kohlenstoff 12 g.
Für Gold funktioniert das Ganze natürlich analog.

Zitat:
und wie errechnet man die Anzahl der Atome in den einzelnen Stoffportionen?
Per Dreisatz: 1 mol eines Stoffes 6,0221417930 · 1023 Teilchen. Damit enthalten x mol eines Stoffes x · 6,0221417930 · 1023 Teilchen.
Hast du eine Mengenangabe eines Stoffes in Gramm vorliegen, musst du natürlich erst die Gramm in mol umrechnen.
Etwa so: Ich habe 34,5 g Natrium gegeben. Ins Periodensystem schauen - 1 Atom Natrium wiegt 23 u, damit entspricht 1 mol Natrium 23 g. 34,5 g Natrium entsprechen also

{\frac{34,5 g}{23 \frac{g}{mol}} = 1,5 mol}

Fertig.

Dein L ist vermutlich der Fehler eines veralteten Chemiebuchs. Es wurde früher häufiger für "Loschmidt-Zahl" geschrieben und meint damit die schon erwähnte 6,0221417930 · 1023 (Anzahl der Atome / Moleküle in einem mol eines Stoffs). Richtigerweise hat diese Zahl die Einheit mol-1 und heißt Wikipedia reference-linkAvogadro-Konstante.

5 L Gold-Atome sind also 5 · (6,0221417930 · 1023) Gold-Atome - und damit 5 mol. Wieviele das sind: Taschenrechner. Wieviel die wiegen: Periodensystem.

Hoffe, das hilft dir weiter.
__________________
Mache es dir so einfach wie möglich - aber nicht einfacher.
Albert Einstein

Geändert von Shartan (27.08.2008 um 23:19 Uhr)
Shartan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2008, 10:36   #5   Druckbare Version zeigen
saynete weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
AW: Massenberechnung und Stoffportionenrechnung

Super, dankeschön
Das hat wirklich geholfen. Meine Lehrerin hat es jetzt auch noch mal erklärt, und ich glaube ich hab es jetzt verstanden (ich finde, sooo schwer ist das ja garnicht).

Also nochmal ein ganz,ganz dickes Dankeschön an euch beide, Joern87 und Shartan!

Liebe Grüße

saynete
saynete ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Massenberechnung adrianschli Allgemeine Chemie 4 07.02.2011 19:07
Massenberechnung (korrekt ?) und Höhenberechnung (Lösungsweg) vielefragezeichen Physik 8 07.06.2010 21:26
Massenberechnung ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 11 16.05.2009 13:18
Stöchometrie und Massenberechnung dYna Allgemeine Chemie 10 20.09.2008 19:09
Mol- und Massenberechnung Kareem Allgemeine Chemie 1 13.11.2006 15:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:27 Uhr.



Anzeige