Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemical Discovery and the Logicians' Program
J.A. Berson
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.08.2008, 13:45   #1   Druckbare Version zeigen
pita  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Frage Verdünnung ausrechnen...ich schaff's nicht :(

Hallo,
ich bin gerade am Verzweifeln.
Ich muss einen Verdünnungsfaktor ausrechnen, schaffe es aber nicht.

Zur Frage:
2g werden in 1 Liter Wasser extrahiert, davon werden 20ml abgenommen und 20ml H2O hinzugefügt. Geben Sie die Verdünnung an.

Ich habe also so angefangen:

xg/20ml = 2g/1000ml --> x= 0,04g

dann: 0,04g pro 20ml + 20ml H2O =40ml

macht dann: 0,04g/100 = 20ml/40ml = x/100 --> x=0,02g in der Verdünnung.

irgendwie hab ich mich wohl im Lösungsweg "verlaufen"... wie komme ich denn nun auf die Verdünnung (also 1: 500 oder irgendwas)?

Kann mir dies nochmal jmd. ganz einfach erklären? Ist ja sicher sowieso die einfachste Frage die's überhaupt gibt...
pita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2008, 13:52   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 53.945
AW: Verdünnung ausrechnen...ich schaff's nicht :(

c = 2 g/l

20 ml entnehmen, mit 20 ml verdünnen (1:1) -> c = 1 g/l

Stoffmenge:

1 mg/ml x 40 ml = 40 mg
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2008, 13:56   #3   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 11.644
AW: Verdünnung ausrechnen...ich schaff's nicht :(

Die Verdünnung ist 1:1

Lösung enthält 2 g/l diese Konzentration ist auch in den 20 ml. Jetzt wird mit der gleichen Menge Wasser 20 ml verdünnt also ist die Verdünnung 1:1.

Die Massen: 2 g/l entspricht in 20 ml 40 mg

Diese 40 mg werden durch Zugabe von weiteren 20 ml Wasser in ein Volumen von 40 ml überführt. Was als Konzentration 40mg/40 ml = 1 mg/ml = 1 g/l enspricht. Also ist die Konzentration halb so groß von 2 g/l ==> Verdünnung 1:1

q.e.d.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2008, 14:06   #4   Druckbare Version zeigen
pita  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Verdünnung ausrechnen...ich schaff's nicht :(

achsoooo... okay. vielen dank.

angenommen, ich würde anstelle der 20ml H2O 60ml H2O hinzufügen, dann hätte ich eine 1:2 Verdünnung, oder?
pita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2008, 15:19   #5   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 11.644
AW: Verdünnung ausrechnen...ich schaff's nicht :(

Ja, genau richtig.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2008, 15:25   #6   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 10.691
AW: Verdünnung ausrechnen...ich schaff's nicht :(

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Die Verdünnung ist 1:1

Lösung enthält 2 g/l diese Konzentration ist auch in den 20 ml. Jetzt wird mit der gleichen Menge Wasser 20 ml verdünnt also ist die Verdünnung 1:1.
Wir hatten die Diskussion zwar schonmal an anderer Stelle, aber das ist keine 1:1-Verdünnung, sondern eine Mischung im Verhältnis 1:1! Als Verdünnung wäre das 1:2!

Wenn ich 1 ml einer Lösung nehme, diese in einen Messkolben überführe und mit Wasser auf 10 ml auffülle, habe ich eine 1:10-Verdünnung. Ebenso könnte ich (sofern keine Volumenveränderungen auftreten) 1 ml Lösung mit 9 ml Wasser mischen und käme auf das gleiche Ergebnis.

Anderes Beispiel:
Wenn ich in einen Messkolben 250 ml Lösung gebe und auf 500 ml auffülle, dann habe ich eine Verdünnung von 1:2. Die Konzentration halbiert sich. Analog könnte ich 250 ml Lösung mit 250 ml Wasser mischen. Dennoch bleibt es eine 1:2-Verdünung.

Zitat:
Zitat von pita
angenommen, ich würde anstelle der 20ml H2O 60ml H2O hinzufügen, dann hätte ich eine 1:2 Verdünnung, oder?
Du würdest 20 ml mit 60 ml Wasser mischen, hättest also (idealerweise) ein Gesamtvolumen von 80 ml.
Damit wäre Deine Verdünnung 20:80 bzw. 1:4.

Gruß,
Zara
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2008, 15:30   #7   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 11.644
AW: Verdünnung ausrechnen...ich schaff's nicht :(

Ja das Thema ist komplizierter als man denkt,

siehe hier; http://www.wer-weiss-was.de/theme50/article4056754.html
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2008, 15:43   #8   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 10.691
AW: Verdünnung ausrechnen...ich schaff's nicht :(

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Ja das Thema ist komplizierter als man denkt,

siehe hier; http://www.wer-weiss-was.de/theme50/article4056754.html
So kompliziert ist es gar nicht. Ich würde eher sagen, dass man sich oft nicht präzise genug ausdrückt und dadurch die Sachen zu kompliziert gemacht wird.
Sowas wie 1:1-Verdünnung macht halt keinen Sinn, weil dabei die Lösung nicht verdünnt werden muss. Und dann kommt man auf die Idee, das Zeug 1:1 zu mischen und schon ist die große Konfusion da, weil man ja eigentlich 1:2 verdünnt hat...

Konsequent wäre es, von 1+1 Mischungen und 1:2 Verdünnungen zu sprechen, dann hätte man IMHO weniger Probleme.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2008, 15:46   #9   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 11.644
AW: Verdünnung ausrechnen...ich schaff's nicht :(

Ja dem kann ich zu stimmen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.08.2008, 16:04   #10   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 10.691
AW: Verdünnung ausrechnen...ich schaff's nicht :(

Vielleicht nochmal kurz zur Ausgangsfrage:
Zitat:
Zitat von pita Beitrag anzeigen
2g werden in 1 Liter Wasser extrahiert, davon werden 20ml abgenommen und 20ml H2O hinzugefügt. Geben Sie die Verdünnung an.
Das Problem bei der Frage sind die ersten Angaben bzw. wie man sie interpretieren soll. Die zwei Gramm Substanz werden in 1 Liter gelöst, das alleine ist aber ja keine Verdünnung, sondern ein Lösungsvorgang. Erst danach kommt es zu einer Verdünnung. Die Lösung wird 1+1 gemischt, also 1:2 verdünnt.

Zitat:
Zitat von pita Beitrag anzeigen
Ich muss einen Verdünnungsfaktor ausrechnen, schaffe es aber nicht.
Das ist der Teil der Aufgabe, auf den bisher niemand eingegangen ist. Du sollst nicht die Verdünnung angeben, sondern den Verdünnungsfaktor. Wenn Du eine 1:10-Verdünnung durchführst, dann verdünnst Du die ursprüngliche Lösung um den Faktor 10. Anders ausgedrückt: Der Verdünnungsfaktor beträgt 10.

Bei einer 1:2-Verdünnung wird die ursprüngliche Lösung um den Faktor 2 verdünnt. Wamit ist auch klar, was der Verdünnungsfaktor sein muss...

Als allgemeiner Tipp bei Verdünnungen:
Schau Dir an, welches Anfangsvolumen Du hast (z.B. 20 ml) und welches Endvolumen Du bekommst (z.B. 40 ml) und setzt beides ins Verhältnis. In diesem Fall würdest Du 20:40 verdünnen, also 1:2.

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist gerade online   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ICH BIN VERZWEIFELT! ich weiß nicht mal wie das heißt.. cheekybellagirl Folgen und Reihen 1 16.04.2008 18:53
Polarität? Ich weiß nicht mehr, was ich denken soll... glidder Organische Chemie 3 03.09.2007 09:55
Acetonperoxid(ich will es nicht herstellen ich will wissen WARUM es reagiert) Kille Organische Chemie 3 24.06.2006 19:32
Geometrie. Frage leicht, aber weiß nicht wie ich es ausrechnen soll. Beyond87 Mathematik 10 07.05.2006 19:38
Gleichung auflösen, ich schaff's nicht ehemaliges Mitglied Mathematik 7 18.10.2003 14:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:55 Uhr.



Anzeige
>