Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.07.2008, 13:40   #16   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Quecksilbervergiftung?

Zitat:
Zitat von Tino71 Beitrag anzeigen
Ich destilliere im Monat etwa eineinhalb Kilo Hg (natürlich unter den gegebenen Sicherheitsmaßnahmen, die man zu treffen hat)
Gehen deine Synthesen von metallischem Hg aus? Und warum bestehen dabei so hohe Ansprüche an Reinheit?

Zitat:
Der Arzt findet bei mir seit Jahren einen konstanten, knapp aber signifikant über der Nachweisgrenze liegenden Hg-Wert im Urin.
Auf was wird da getestet? Hg(0) und/oder Hg(II)? Allerdings wird ja dabei nur erfasst, was renal ausgeschieden wird und nicht was schon in Gehirn, Leber, Nieren akkumuliert ist.

Zitat:
Nach längerer Diskussion und Ursachenforschung kam heraus, daß das an meinem erhöhten Seefischkonsum liegt.
Das ist unangenehm, weil in den Fischen das Quecksilber da als Methylquecksilber vorkommt. Es gibt zwar heute Grenzwerte, aber ich meide Thunfisch oder Schwertfisch mittlerweile.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2008, 13:43   #17   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Quecksilbervergiftung?

Zitat:
Zitat von underdog Beitrag anzeigen
Gehen deine Synthesen von metallischem Hg aus? Und warum bestehen dabei so hohe Ansprüche an Reinheit?...
1,5 kg Hg sind ca. 100 ml
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.07.2008, 13:45   #18   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Quecksilbervergiftung?

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
1,5 kg Hg sind ca. 100 ml
Ja, aber die Frage war ja, warum er nicht das käuflich erworbene direkt einsetzen kann?
  Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2008, 14:09   #19   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Quecksilbervergiftung?

Ich mach Amalgame, und zwar aus metallischem Hg. Das ist ja auch recht ungefährlich, wenn man nur ein paar Sachen berücksichtigt. Hier wird Hg nicht gekauft... hier stehts tonnenweise rum, und keiner brauchts! Und das mach ich mir eben so sauber, wie ich kann. Is doch klar - da weiß man, was man hat. Die schliommste "Verunreinigung" in Hg ist übrigens Gold... das kriegt man nur ganz schlecht wieder raus... §%$#&-Dreck!

Und da ich engmaschig getestet werde, braucht man nicht das bereits eingelagerte Hg suchen - da reichts, das akut mobile zu testen.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2008, 14:35   #20   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Quecksilbervergiftung?

Zahnarzt - sieh an jetzt weiß ich warum es immer hieß - ein Handwerk mit goldenem Boden - also offenbar der besonderen Amalgame wegen...
  Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2008, 18:14   #21   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Quecksilbervergiftung?

@Henry

Was zur Hölle ist denn plastofix? Klebeband ?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2008, 18:19   #22   Druckbare Version zeigen
Dood Männlich
Mitglied
Beiträge: 186
AW: Quecksilbervergiftung?

So heißt der User...

Vielleicht könnte man den Satz von der ersten Seite besser so formulieren:
"Plastofix, rauchst du?"
__________________
Catapultam habeo. Nisi pecuniam omnem mihi dabis, ad caput tuum saxum immane mittam
Dood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2008, 18:28   #23   Druckbare Version zeigen
Plastofix  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Quecksilbervergiftung?

Die werde ich erstmal auf Unterlassung verklagen, meinen Namen für ihre Produkte zu verwenden. Das ist ja unerhört!
Plastofix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2008, 18:32   #24   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Quecksilbervergiftung?

Zitat:
rauchst du plastofix?

Jetzt klar. Was so ein Komma alles ausmacht...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 20:18   #25   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Quecksilbervergiftung?

Zitat:
Zitat von Tino71 Beitrag anzeigen
Ich mach Amalgame, und zwar aus metallischem Hg. Das ist ja auch recht ungefährlich, wenn man nur ein paar Sachen berücksichtigt.
Wie erhält man Kristalle von dieses Amalgamen?

Zitat:
Und da ich engmaschig getestet werde, braucht man nicht das bereits eingelagerte Hg suchen - da reichts, das akut mobile zu testen.
Es ist ja nicht so, dass du dir eine akute Quecksilberintoxation zuziehst, die den Hg-Wert im Urin signifikant ansteigen lässt. Dann hättest du wahrscheinlich auch Symptome einer akuten Intoxikation. Aber bei Langzeitexposition selbst geringer Mengen Hg-Dampf akkumuliert das halt, wahrscheinlich ohne, dass die renale Ausscheidung messbar erhöht wird. Das Hg aus den Fischen akkumuliert natürlich auch. Aber Grund zur Panik besteht wahrscheinlich trotzdem nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 21:26   #26   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Quecksilbervergiftung?

Dinge gibts...
Erinnert mich an einen Fall vor etlichen Jahren; da hatte eine psychisch gestörte Frau mengenweise Kupfermünzen (bzw. kupferplattierte) geschluckt. Schlußendlich starb sie an einer Kupfervergiftung...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2008, 21:56   #27   Druckbare Version zeigen
Starom Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Quecksilbervergiftung?

Ich kann mich an ein Vorfall in meiner Heimatstadt in der ehemaligen Sowjetunion erinnern Anfang der 90ger: da wurde eine Menge Quecksilber, mitten in der Stadt entsorgt, ich glaube es handelte sich um eine Werkstatt für Lampen, die dicht gemacht wurde in den Wirren der Perestroika. Vor dem Gebäude waren dann einiges an Hg-Metall vorhanden und dann habe Schulkinder auf dem Weg zur Schule diese interessante Flüssigkeit gefunden (man hatte oft erst ab Mittag Schule dort), mit dieser ein wenig rum gespielt und auch etwas in die Schule genommen, womit dann weitere Kinder gespielt haben, bis dann in der Chemiestunde die Lehrerin fast in Ohnmacht gefallen ist. Die Schule wurde erstmal evakuiert und die Kinder unter besondere Beobachtung gestellt, aber nach ein paar Wochen wurde Entwarnung gegeben, soll wohl nicht zu Schäden geführt haben, aber zumindest hatten die Kinder 2 Wochen Schulfrei. Ich war damals erst 10, aber meine Tante unterrichtete an dieser Schule, daher habe ich das gut mitbekommen und den betroffenen Kindern ging es zumindest einige Jahre nach der Sache gut, d.h. ohne Auffälligkeiten.

Ich schließe mich den anderen an bezüglich der Unbedenklichkeit deines Hg-Kontaktes und rate allerdings auch zum Arzt zu gehen um deine Zweifel zu beseitigen. Viel Erfolg

Gruß Starom
Starom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2008, 09:13   #28   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Quecksilbervergiftung?

Ich habe als Kind immer die Mülleimer des Krankenhauses nach kaputten Thermometern durchwühlt, um an die glitzernde Flüssigkeit zu kommen (neben vielen anderen interessanten Dingen )
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2008, 12:19   #29   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Quecksilbervergiftung?

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Ich habe als Kind immer die Mülleimer des Krankenhauses nach kaputten Thermometern durchwühlt, um an die glitzernde Flüssigkeit zu kommen (neben vielen anderen interessanten Dingen )
Ah ja - Du hast Dir doch nicht heimlich das Taschengeld aufgebessert, medizinisch scheinst Du nämlich ja auch sehr (verdächtig) gut drauf zu sein...

http://orf.at/071205-19375/?href=http%3A%2F%2Forf.at%2F071205-19375%2F19376txt_story.html
  Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2008, 13:25   #30   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Quecksilbervergiftung?

Zitat:
Zitat von underdog Beitrag anzeigen
Wie erhält man Kristalle von dieses Amalgamen?
Komm vorbei, dann zeig ich's Dir.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
quecksilber, vergiftung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:52 Uhr.



Anzeige