Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.07.2008, 12:21   #1   Druckbare Version zeigen
Plastofix  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Quecksilbervergiftung?

Ich habe da mal eine Frage bezüglich einer Quecksilbervergiftung:
Als Kind (7 Klasse) bin ich mit Freunden in ein stillgelegtes Messgerätewerk aus der DDR eingedrungen. Meine Freunde waren schon einmal einen Tag vorher dort und haben in einem früheren Büro ein riesiges Thermometer voll mit Quecksilber gefunden, welches sie zerstört haben. Als wir dann am nächsten Tag in den Raum kamen, lag noch eine sehr große Fütze auf dem Boden. Leichtsinnig wie ich war, tauchte ich meine Hand in die Fütze! Ich weiss noch, dass es an diesem Tag sehr warm in dem Raum war. Wahrscheinlich war auch die Luft voll mit dem Mist.

Kann ich mich dadurch so vergiftet haben, dass ich mir sogen machen muss oder wäre ich dann heute mit 24 schon Tod?

Daniel (der wo in letzte Zeit viel über sein Leben nachgedacht hat)
Plastofix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2008, 12:28   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Quecksilbervergiftung?

Darüber würde ich mir keine Sorgen machen. In elementarer Form wird Hg nur über die Lunge aufgenommen. Es ist also gefährlich, mit Quecksilberdampf belastete Luft längere Zeit einzuatmen. Ich will damit nicht sagen, dass man in Quecksilber ruhigen Gewissens baden soll (untergehen würde man vermutlich eh nicht ) aber durch einen zeitlich eng begrenzten Hautkontakt vergiftet man sich nicht.
Als Lehrer habe ich oft den Torricelli Versuch gemacht, bei dem man eine quecksilbergefüllte Röhre mit der Öffnung nach unten in eine Quecksilberwanne stellen muss. Dazu verschliesst man die Öffnung der Röhre mit einem Finger und taucht das ganze unter. Eine Vergiftung habe ich mir -denke ich zumindest mal- dabei nicht zugezogen.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2008, 12:34   #3   Druckbare Version zeigen
Plastofix  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Quecksilbervergiftung?

Das mit der Luft macht mir auch etwas sogen.

Zitat:
Ich weiss noch, dass es an diesem Tag sehr warm in dem Raum war. Wahrscheinlich war auch die Luft voll mit dem Mist.
Es lag auch genau in der Sonne.
Plastofix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2008, 14:43   #4   Druckbare Version zeigen
Henry Männlich
Mitglied
Beiträge: 817
AW: Quecksilbervergiftung?

rauchst du plastofix?
__________________
Bewirke in mir, was sonst nur Tbc-Mykobakterien bewirken können
Henry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2008, 00:38   #5   Druckbare Version zeigen
Plastofix  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Quecksilbervergiftung?

Ja das mache ich, leider.
Plastofix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2008, 08:11   #6   Druckbare Version zeigen
Henry Männlich
Mitglied
Beiträge: 817
AW: Quecksilbervergiftung?

Dann hast du schon mehr Quecksilber freiwillig inhaliert, als damals ueber der Hg-Pfuetze.

Gruss H.
__________________
Bewirke in mir, was sonst nur Tbc-Mykobakterien bewirken können
Henry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2008, 09:15   #7   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Quecksilbervergiftung?

Wie lange ist das denn her? Hast Du irgendwelche Beschwerden, oder wie kommst Du jetzt drauf, Du könnstest eine Hg-Vergiftung haben? Hat Dich mal ein Arzt, ggf. nach Mobilisierung, auf Hg untersucht?
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2008, 12:17   #8   Druckbare Version zeigen
Entropy Männlich
Mitglied
Beiträge: 90
AW: Quecksilbervergiftung?

öhm, 7te klasse? wenn du da ca 13 warst. dann ist das ganze dch schon 11 jahre her, oder irre ich mich da?
Entropy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2008, 12:25   #9   Druckbare Version zeigen
Plastofix  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Quecksilbervergiftung?

Das ist gut 10 Jahre her. Ich stelle mir diese Frage, weil ich eine undeutliche Aussprache habe und auch schnell müde werde. Das können laut Wikipedia Symptome einer Quecksilbervergiftung sein.

Und als ich mal beim Arzt zur Blutuntersuchung war, hat dieser gemeint, dass ich einen relativ hohen Wert im Blut haben soll, der aber nicht mehr zurückgehen wird. Der Arzt wurde damals aber nicht konkret, um was es sich handelt. Ich habe dann auch nicht mehr genauer nachgefragt.

Und kürzlich bin ich erst wieder an diesem stillgelegten Werk vorbeigefahren und da ist mir das alles wieder eingefallen.

Ihr haltet mich bestimmt für verrückt, aber ich mache mir jetzt eben Sorgen...

Daniel (der wo sich manchmal in etwas hineinsteigert)
Plastofix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2008, 12:48   #10   Druckbare Version zeigen
Entropy Männlich
Mitglied
Beiträge: 90
AW: Quecksilbervergiftung?

hm, dann geh doch einfach mal zum arzt, erzähl ihm das und der wird dann schon seine untersuchungen machen und dir sagen, was er davon hält
ich bin halt kein experte, aber ob dass dann plötzlich nach 10 jahren kommt...hmm
also ich würde sagen, du hast beschwerden ---> arzt!
Entropy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2008, 12:51   #11   Druckbare Version zeigen
Matzi Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.463
AW: Quecksilbervergiftung?

Zitat:
Zitat von Plastofix Beitrag anzeigen
Und als ich mal beim Arzt zur Blutuntersuchung war, hat dieser gemeint, dass ich einen relativ hohen Wert im Blut haben soll, der aber nicht mehr zurückgehen wird. Der Arzt wurde damals aber nicht konkret, um was es sich handelt. Ich habe dann auch nicht mehr genauer nachgefragt.
Das kann vieles sein - zumal du noch nicht mal weißt, was überhaupt über der Norm war.

Zum Arzt, sagen, worum es geht, und dann soll der das klären.
__________________
Ego vero fateor me his studiis esse deditum.
(Cicero)
Matzi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.07.2008, 12:55   #12   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Quecksilbervergiftung?

Zitat:
Zitat von Plastofix Beitrag anzeigen
weil ich eine undeutliche Aussprache habe und auch schnell müde werde. Das können laut Wikipedia Symptome einer Quecksilbervergiftung sein.
Boah, mann, mach Dich mal nicht verrückt, bevor nicht ein besonders hoher Hg-Wert gesichert diagnostiziert wurde. Vor zehn Jahren mal den Finger ins Hg gehalten haben und jetzt nicht dem Werbe-Ideal für junge Menschen entsprechen - das sind ja wohl super scharf definierte und extrem eindeutige Symptome, die dann auch noch von der angesehensten Quelle für medizinische Diagnostik abgesegnet wurden... Mann! Probleme? ---> Arzt fragen. Nicht wikipedieren und dann zum Absichern in Foren posten gehen.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2008, 13:01   #13   Druckbare Version zeigen
Plastofix  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Quecksilbervergiftung?

Ihr habt Recht, ich werde einfach meinen Arzt aufsuchen. Nur so bekomme ich Gewissheit, ob mir überhaupt etwas fehlt.
Plastofix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2008, 13:08   #14   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Quecksilbervergiftung?

...oder vielmehr etwas zu viel hast! Alles Gute.
P.S.:
Ich destilliere im Monat etwa eineinhalb Kilo Hg (natürlich unter den gegebenen Sicherheitsmaßnahmen, die man zu treffen hat) und arbeite auch sonst häufig mit diesem wunderschönen Zeug, und deswegen stehe ich betriebsärztlich unter regelmäßiger Hg-Überwachung. Der Arzt findet bei mir seit Jahren einen konstanten, knapp aber signifikant über der Nachweisgrenze liegenden Hg-Wert im Urin. Nach längerer Diskussion und Ursachenforschung kam heraus, daß das an meinem erhöhten Seefischkonsum liegt.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2008, 13:37   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Quecksilbervergiftung?

Zitat:
Zitat von Plastofix Beitrag anzeigen
Das ist gut 10 Jahre her. Ich stelle mir diese Frage, weil ich eine undeutliche Aussprache habe und auch schnell müde werde.
...
Daniel (der wo sich manchmal in etwas hineinsteigert)
Sei froh mit diesen Qualifikationen solltest an eine politische Laufbahn denken!

So ein Unsinn - nach 10 Jahren...

Siehe einmal hier - die dicken Ablagerungen am Lungenröntgen waren kein Defekt am Gerät wie vermutet sondern kleine Hg-Pfützen - und der Mann lebt noch immer bestens versorgt im Irrenhaus...: http://oesterreich.orf.at/steiermark/stories/124616/
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
quecksilber, vergiftung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:33 Uhr.



Anzeige