Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.07.2008, 16:43   #1   Druckbare Version zeigen
stefan211 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
Beitrag Fragen zur Prüfungsvorbereitung

Hallo an alle
Ich bereite mich gerade auf eine Prüfung im Fach Chemie vor. Dabei Versuche ich Fragen aus Schulbüchern der Sekundarstufe II zu beantworten. Vielleicht könnt ihr euch ja mal die Fragen und die jeweiligen Antworten die ich dazu rausgesucht habe anschauen ob die Fragestellung damit beantwortet wurden oder ob noch etwas fehlt. Vielen Dank für die Antworten

Erläutern Sie, was man unter Elektronegativität versteht und wie das Dipolmoment eines Moleküls damit zusammenhängt?
Antwort:
Bei der Elektronegativität handelt es sich um ein Maß für die Fähigkeit eines Atoms, Bindungselektronen anzuziehen. Bindungen zwischen zwei gleichen Atomen sind stets unpolar.
Liegen dagegen verschiedene Atome vor, so fällt der Ladungsschwerpunkt der beiden positiven Atomkerne nicht mit dem Ladungsschwerpunkt der negativen Ladungen zusammen. Das eine Atom zieht die Bindungselektronen stärker zu sich heran . Dadurch entstehen im Molekül ein Pol mit einer positiven Partialladung (Delta plus) und ein Pol mit einer negativen Partialladung (Delta minus)
Moleküle mit solchen polaren Elektronenpaarbindungen sind im Allgemeinen Dipolmoleküle.
Der permanente Dipol dieser Moleküle lässt sich durch das Dipolmoment µ charakterisieren; Man versteht daraus das Produkt aus Ladungsunterschied q und Abstand d der Ladungsschwerpunkte. µ=q.d

Ordnen Sie die folgenden Elemente nach steigender Elektronegativität. Begründen Sie ihre Zuordnung. C, Cl, Cs, F, H, Li, Mg, O, S
Antwort:
Die Werte der Elektronegativität und damit das Bestreben , Bindungselektronen anzuziehen, nehmen innerhalb einer Gruppe von oben nach unten ab und innerhalb einer Periode mit zunehmender Ordnungszahl zu.
Reihenfolge: Cs (0,7), Li (1,0), Mg (1,2), H (2,1), C (2,5), S (2,5), Cl (3,0), O (3,5), F (4,0)
stefan211 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2008, 20:24   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Fragen zur Prüfungsvorbereitung

i.O...................
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.07.2008, 06:49   #3   Druckbare Version zeigen
stefan211 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Fragen zur Prüfungsvorbereitung

OK :-) Dankeschön.

Wie schaut es denn bei diesen beiden Fragestellungen aus.

Ordnen Sie folgende Bindungen nach steigender Polarität:
Cl-Cl, Cl-H, F-H, N-H,

1. Cl-Cl: EN (Cl) = 3,0 EN (Cl)=3,0 -> EN Differenz = 0 -> unpolare Atombindung
2. Cl-H: EN (Cl)= 3,0 EN (H)= 2,1 -> EN Differenz = 0,9 -> polare Atombindung
3. N-H: EN /N) = 3,0 EN(H)= 2,1 -> EN Differenz = 0,9 -> polare Atombindung
4. F-H: EN (F)= 4,0 EN (H)= 2,1 -> EN Differenz = 1,9 -> polare Atombindung

Welche der folgenden Verbindungen sind aus Ionen aufgebaut; welche bestehen aus Molekülen?

BaCl² -> Ba (Barium) gehört in die Gruppe der Erdalkalimetalle und Cl (Chlor) in die Gruppe der Halogene. Da sich hier eine Metallische und eine Nichtmetallische Gruppen verbinden handelt es sich um eine Ionenbindung.
HI -> Wasserstoff gehört in die Gruppe der Alkalimetalle und Iod in die Gruppe der Halogene.
Da sich hier eine Metallische und eine Nichtmetallische Gruppen verbinden handelt es sich um eine Ionenbindung.
KBR -> Kalium gehört in die Gruppe der Alkalimetalle und Brom in die Gruppe der Halogene.
Da sich hier eine Metallische und eine Nichtmetallische Gruppen verbinden handelt es sich um eine Ionenbindung.
PBCl2 -> PB (Blei) gehört in die C-SI Gruppe und Cl (Chlor) in die Gruppe der Halogene. Da hier in dieser Verbindung nur Nichtmetalle miteinander reagieren besteht hier eine Molekülverbindung.


Dann würde mich noch interessieren ob es irgendwo im Netz eine Seite gibt bei der die wichtigsten chemischen Grundlagen (speziell Kinetik) kurz und knapp erklärt werden. Ich hatte gestern schon ein wenig gesucht aber nichts passendes Gefunden. Dankeschön :-)
stefan211 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2008, 06:53   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Fragen zur Prüfungsvorbereitung

http://de.wikipedia.org/wiki/Bleichlorid
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Phenol - Alkohol? und weitere Fragen zur Prüfungsvorbereitung greta444 Organische Chemie 12 06.08.2012 14:43
kurze Fragen zur Prüfungsvorbereitung royalroyber Organische Chemie 2 22.08.2008 15:10
Fragen zu Chemischen Grundlagen (Prüfungsvorbereitung) Quarky Allgemeine Chemie 9 24.07.2006 12:07
Fragen zur Prüfungsvorbereitung Chemie-Examen 2. Versuch Organische Chemie 5 14.01.2005 14:34
Buch zur Prüfungsvorbereitung Drosophila2001 Bücher und wissenschaftliche Literatur 7 16.04.2004 15:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:23 Uhr.



Anzeige