Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.2008, 15:31   #1   Druckbare Version zeigen
magiza weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 66
Gleichgewicht

Hallo zusammen, hab ein riesen Problem mit einer Aufgabe! Steh total auf dem Schlauch, deswegen hoffe ich, dass jemand sich da dran wagt.

Infotext:
Insbesondere das Gleichgewicht interessiert Sie, und dieses wollen Sie nun genauer bestimmen.

Die chemische Reaktion hatte folgende Reaktionsgleichung:

{A + B} {\rightleftharpoons } { C + D}

Die Molekulargewichte der beteiligten Stoffe lauten:

A = 50g
B = 117g
C = 34g
D = 133g

Im Gleichgewichtszustand werden folgende Mengen gefunden:

A = 20g
B = 94g
C = 17g
D = 121g

1) Bitte geben Sie den allgemeinen Ausdruck für das MWG an.
2) Bitte stellen Sie das MWG auf und rechnen sie K aus. Bedenken Sie bitte, dass im MWG mit Konzentrationen gerechnet wird.
3) Auf welcher Seite liegt nach Ihren Berechnungen das Gleichgewicht?
4) Wie kann in diesem Fall Ihrer Meinung nach die Größe von K beeinflusst werden?

Lieben Dank im Vorraus!
magiza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 15:35   #2   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: Gleichgewicht

Molekulargewichte = molare Massen --> können sich während einer Reaktion nicht wirklich ändern ...
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 15:50   #3   Druckbare Version zeigen
magiza weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 66
AW: Gleichgewicht

Verstehe nur Bahnhof..
magiza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 16:01   #4   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: Gleichgewicht

"Molekulargewichte der beteiligten Stoffe" hätte man besser in g/mol angegeben, aber egal.

Du kannst ausrechnen wieviel mol von A,B,C und D jeweils im Gleichgewicht vorliegen, das dann ins MWG einsetzen, das Volumen kürzt sich raus.

Code:
K = [C][D] / [A][B]
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 16:12   #5   Druckbare Version zeigen
magiza weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 66
AW: Gleichgewicht

Ja, das weiss ich auch. Ich denke ich müsste daraus erstmal mol/l machen, aber das weiss ich eben nicht. Ich such hier schon seit Stunden durch die Gegend, aber ich find einfach nichts..
magiza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 16:16   #6   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: Gleichgewicht

Ok, dann hast Du schonmal mol.

Aber das Volumen spielt doch gar keine Rolle, das alles kann in 1 Liter ablaufen oder in 100 Litern, weil im Bruch "mol/l" jeweils steht und "1/l" kürzt sich komplett raus.

Die Konzentration ist unbestimmt, aber diese Unbestimmtheit kürzt sich eben raus, sodass Du da kein c explizit ausrechnen musst.
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.06.2008, 16:38   #7   Druckbare Version zeigen
magiza weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 66
AW: Gleichgewicht

Das klingt echt gut, was du so schreibst, aber ich hab echt keine Ahnung was ich daraus machen soll
magiza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 16:45   #8   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: Gleichgewicht

Rechne die Stoffmengen aus und setze diese in K = ... ein.
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 16:49   #9   Druckbare Version zeigen
magiza weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 66
AW: Gleichgewicht

{(C)*(D)} {/} {(A)*(B)} = K
magiza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 16:49   #10   Druckbare Version zeigen
magiza weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 66
AW: Gleichgewicht

? Oder Nicht??
magiza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 16:52   #11   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: Gleichgewicht

Ja richtig, nun hast Du doch Zahlenwerte gegeben, wo Du die Stoffmengen von A,B,C und D jeweils ausrechnen kannst, einsetzen, kürzen, ausrechnen und dann hast Du einen Zahlenwert für K ...
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 16:55   #12   Druckbare Version zeigen
magiza weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 66
AW: Re: Gleichgewicht

Ach so, aber muss ich die Molekulargewichte nehmen?
magiza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 16:59   #13   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: Gleichgewicht

Ja.

Zitat:
Zitat von magiza Beitrag anzeigen
Die Molekulargewichte der beteiligten Stoffe lauten:

A = 50 g/mol
B = 117 g/mol
C = 34 g/mol
D = 133 g/mol
Das sind die molaren Massen (=Molekulargewichte).

Zitat:
Zitat von magiza Beitrag anzeigen
Im Gleichgewichtszustand werden folgende Mengen gefunden:

A = 20g
B = 94g
C = 17g
D = 121g
Das sind die Massen im Gleichgewicht.

Daraus kannst Du nun Stoffmengen (mol) ermitteln, die im Gleichgewicht vorliegen.
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 17:03   #14   Druckbare Version zeigen
magiza weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 66
AW: Re: Gleichgewicht

Ja und genau DAS ist mein Problem!! s.o. Ich kann das nicht in Mol ausrechnen, deswegen hab ich dich nach einem Tipp gefragt.. Sorry du bist bestimmt schon total genervt von mir, aber ich krieg hier echt die Krise...
magiza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 17:04   #15   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.704
AW: Gleichgewicht

Zitat:
Zitat von magiza Beitrag anzeigen
Hallo zusammen, hab ein riesen Problem mit einer Aufgabe! Steh total auf dem Schlauch, deswegen hoffe ich, dass jemand sich da dran wagt.

Infotext:
Insbesondere das Gleichgewicht interessiert Sie, und dieses wollen Sie nun genauer bestimmen.

Die chemische Reaktion hatte folgende Reaktionsgleichung:

{A + B} {\rightleftharpoons } { C + D}

Die Molekulargewichte der beteiligten Stoffe lauten:

A = 50g
B = 117g
C = 34g
D = 133g

Im Gleichgewichtszustand werden folgende Mengen gefunden:

A = 20g
B = 94g
C = 17g
D = 121g

1) Bitte geben Sie den allgemeinen Ausdruck für das MWG an.
2) Bitte stellen Sie das MWG auf und rechnen sie K aus. Bedenken Sie bitte, dass im MWG mit Konzentrationen gerechnet wird.
3) Auf welcher Seite liegt nach Ihren Berechnungen das Gleichgewicht?
4) Wie kann in diesem Fall Ihrer Meinung nach die Größe von K beeinflusst werden?

Lieben Dank im Vorraus!
Die Einheit für die molare Masse ist g/mol

Ich vermute mal das die Einheiten nicht stimmen.

Im Gleichgewicht sind Massen in g/Volumeneinheit anzugeben.

Nehmen wir an A = 50 g/mol, B = 117 g/mol, etc.

Dann kannst du ausrechnen wieviel 20 g entsprechen. In diesem Falle 0,4 mol.

Das für die anderen Stoffe ausrechnen und ins MWG einsetzen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gleichgewicht Elisabeth1990 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 04.06.2009 20:24
Gleichgewicht Suleo Allgemeine Chemie 1 17.03.2009 00:08
Gleichgewicht Klaus1964 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 05.05.2008 20:08
gleichgewicht sky Allgemeine Chemie 5 21.05.2007 22:24
Gleichgewicht Kath Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 04.04.2005 15:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:21 Uhr.



Anzeige