Allgemeine Chemie
Buchtipp
Facetten einer Wissenschaft
A. Müller, H.-J. Quadbeck-Seeger, E. Diemann (Hrsg.)
32.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.06.2008, 22:45   #16   Druckbare Version zeigen
rowl Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 200
AW: h3po4 und hno3

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
N ist ein Element der zweiten Periode. Hier gilt die Oktett-Regel. N kann maximal 4 Bindungen eingehen.

P, als Element der 3.ten Periode kann mehr Bindungen eingehen.
dankeschön
man muss also nur darauf achten in welcher preiode das element sich befindet?
wie verhält es sich mit den anderen perioden? warum sind es bei der zweiten genau 4?
rowl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 22:47   #17   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: h3po4 und hno3

Vier haben vier Orbitale : 2s 2px 2py 2pz.

Wieviele Bindungen können vier Orbitale eingehen?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 23:12   #18   Druckbare Version zeigen
rowl Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 200
AW: h3po4 und hno3

also
N: 1s2 2s2 3p3
P: 1s2 2s2 2p6 3s2 3p3
nützt mir das was ?
Vier haben vier Orbitale
diesen satz versteh ich nicht ...
pxy pxz pxx pyy pzz währen dann wohl 5 ..ist das korrekt?

Geändert von rowl (24.06.2008 um 23:18 Uhr)
rowl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 23:14   #19   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: h3po4 und hno3

Zitat:
N: 1s2 2s2 3p3
P: 1s2 2s2 2p6 3s2 3p3
Verstehe ich nicht.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 23:18   #20   Druckbare Version zeigen
rowl Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 200
AW: h3po4 und hno3

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Verstehe ich nicht.
habe meinen post korrigiert
das ist die elektronenkonfikuratzion
1s2
heißt das s orbital ist in der ersten periode mit drei elektronen besetzt
rowl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 23:22   #21   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: h3po4 und hno3

Guck nochmal genau hin beim N, dann hybrdidiserst Du einmal s und 3 mal p und dann kannst Du sagen wieviele Bindungen das Teil aufnehmen kann.
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 23:24   #22   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: h3po4 und hno3

N: 1s2 2s2 3p3 = 4 "Valenzorbitale" = maximale Bindungen (Oktettregel)
P: 1s2 2s2 2p6 3s2 3p3 + 5d0 = "Valenzorbitale" = maximale Bindungen (18-Elektronenregel)

http://de.wikipedia.org/wiki/Oktettregel
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 23:32   #23   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: h3po4 und hno3

d-Orbitale bei Hauptgruppen ? Nicht mehr gut ... besser: komplizierte Mehrzentrenbindungen oder wenigstens ionische Bindunsganteile.
Angehängte Grafiken
Dateityp: gif phosphat.GIF (1,2 KB, 28x aufgerufen)
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 23:34   #24   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: h3po4 und hno3

Beim Bau des Hauses beginnt man mit dem Fundament...der Dachstuhl kommt später.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.06.2008, 01:15   #25   Druckbare Version zeigen
rowl Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 200
AW: h3po4 und hno3

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
N: 1s2 2s2 3p3 = 4 "Valenzorbitale" = maximale Bindungen (Oktettregel)
P: 1s2 2s2 2p6 3s2 3p3 + 5d0 = "Valenzorbitale" = maximale Bindungen (18-Elektronenregel)

http://de.wikipedia.org/wiki/Oktettregel
So wie ich das verstehe ist die Anzahl der Valenzorbitalen gleich die Anzahl der maximal möglichen Binungen, korrekt?
Folgende Fragen:
1:
Warum sind 2s2 3p3 = 4 "Valenzorbitale?
2:
Warum hat man bei der dritten Periode ein andere Valenzorbitalanzahl(anzahl an Bindungen) obwohl die Orbitale genau gleich wie bei Stickstoff in der zweiten Periode besetzt sind?
Woher weiß man wann ein unbesetztes Orbital dazugezählt werden muss?

Geändert von rowl (25.06.2008 um 01:28 Uhr)
rowl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 01:20   #26   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: AW: h3po4 und hno3

Zitat:
Zitat von rowl Beitrag anzeigen
1:
Warum ist 2s2 3p3 = 4 "Valenzorbitale?
Richtiger ist: 2s2 2p3. Hybridisierung ergibt 4 sp3 Orbitale, worin noch 3 Elektronen untergebracht werden können, das ganze wird 3 bindig.

Zitat:
Zitat von rowl Beitrag anzeigen
Warum hat man bei der dritten Periode ein andere Valenzorbitalanzahl(anzahl an Bindungen) obwohl die Orbitale genau gleich wie bei Stickstoff in der zweiten Periode besetzt sind?
Weil man ab da noch d-Orbitale einbeziehen könnte, die mehr Bindungen zulassen.
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 01:31   #27   Druckbare Version zeigen
rowl Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 200
AW: Re: AW: h3po4 und hno3

Zitat:
Zitat von Marvek Beitrag anzeigen
Richtiger ist: 2s2 2p3. Hybridisierung ergibt 4 sp3 Orbitale, worin noch 3 Elektronen untergebracht werden können, das ganze wird 3 bindig.



Weil man ab da noch d-Orbitale einbeziehen könnte, die mehr Bindungen zulassen.
Kommt das Hybridorbital so zu stande?
2+2sp3 < ist die höchste Elektronenbesetzung und bleibt erhalten...

Woher weiß man wann zusätzliche (0-besetzte) Orbitale verwendet werden können?
Kann man davon ausgehen, dass ab der dritten Periode die Elemente alle mehrere Bindungen eingehen können?
rowl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 01:40   #28   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: AW: Re: AW: h3po4 und hno3

Zitat:
Zitat von rowl Beitrag anzeigen
Kommt das Hybridorbital so zu stande?
2+2sp3 < ist die höchste Elektronenbesetzung und bleibt erhalten...
So ist es gemeint:
http://www.chemgapedia.de/vsengine/vlu/vsc/de/ch/2/vlu/chemische_bindung/hybridisierung.vlu/Page/vsc/de/ch/2/oc/physikalische_grundlagen/chemische_bindung/hybridisierung/ammoniak_wasser/ammoniak.vscml.html

Zitat:
Zitat von rowl Beitrag anzeigen
Woher weiß man wann zusätzliche (0-besetzte) Orbitale verwendet werden können?
Kann man davon ausgehen, dass ab der dritten Periode die Elemente alle mehrere Bindungen eingehen können?
Es ist nur ein Modell und ja man kann grundsätzlich davon ausgehen.
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 17:38   #29   Druckbare Version zeigen
rowl Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 200
AW: h3po4 und hno3

okay es werden also 3 p-orbitale besetzt mit jeweils einem elektron
warum ist das so?
Wie kann man das hypbridorbital am besten beschreiben?
4sp3 Es sind 4 Orbitale deshalb 4 davon ist eines ein s-orbital
und 3 davon p-orbitale. Wird deshalb beim Hybridorbital p3 geschrieben? Ist die hochgestellte Zahl in diesen fall die Orbitalanzahl und nicht die Elektronenbesetzung?
rowl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 17:47   #30   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: AW: h3po4 und hno3

Zitat:
Zitat von rowl Beitrag anzeigen
okay es werden also 3 p-orbitale besetzt mit jeweils einem elektron
warum ist das so?
Hundsche Regel.

Zitat:
Zitat von rowl Beitrag anzeigen
Wie kann man das hypbridorbital am besten beschreiben?
4sp3 Es sind 4 Orbitale deshalb 4 davon ist eines ein s-orbital
und 3 davon p-orbitale. Wird deshalb beim Hybridorbital p3 geschrieben?
Die 4 Hybridorbitale entstehen aus einem s- und aus 3 p-Orbitalen, sind aber in sich von der Form her identisch (aber unterschiedlich ausgerichtet).

Zitat:
Zitat von rowl Beitrag anzeigen
Ist die hochgestellte Zahl in diesen fall die Orbitalanzahl und nicht die Elektronenbesetzung?
Richtig erkannt. Für die Elektronenbesetzung müssten wir hier eigentlich fleissig die Kästchen hinmalen.
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
2 mol/l HNO3 aus 65%iger HNO3 herstellen, Dichte miteinbe stephan902 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 18.11.2011 00:34
Titrition von H3PO4 und NaOH 2. ÄP und HÄP Mac-User09 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 23.05.2011 18:17
pH-Wert Berechnung HNO3 / HCL und Lösung aus HCL/HNO3 Meep Allgemeine Chemie 8 21.01.2010 17:05
pH Wert 0,1M KCN und 0,1M H3PO4 Frog12 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 13 23.12.2009 15:25
HNO3 und H3PO4 ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 10 10.02.2006 17:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:37 Uhr.



Anzeige