Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
C.E. Mortimer, U. Müller
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.06.2008, 18:42   #1   Druckbare Version zeigen
minu weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 38
Zeitgesetz und Reaktionsordnung

bin mal wieder verwirrt und brauch bitte n bisschen hilfe
also von dem thema hab ich ja mal so absolut null ahnung -.-

1.)ich soll zu folgender gleichung das zeitgesetz erstellen:
2A(g)+B(g)-->C(g)
so..also ich würde nun sagen die reaktion ist von der konzentration A und B abhängig und somit eine Reaktion 2.ordnung womit sich das zeitgesetz:
-d[A]/dt= v= K*[A]2*[B]
ergibt

2.)dann soll ich noch sagen, nach welcher gesetzmäßigkeit sich die reaktionsgeschwindigkeit ändert, wenn ich eine temperaturänderung vornehme (hö?ist doch gar keine angabe, ob reaktion exotherm oder endotherm ist)

3.)und ob die entropie vor der reaktion positiv oder negativ ist...(hööö? geht sowas nicht nur im bezug zu irgendwas...also mit dem vorzeichen? ich würde sagen, dass die enthalpie nach der reaktion geringer ist...ist somit die entropie vorher positiv?? )
minu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2008, 18:44   #2   Druckbare Version zeigen
minu weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 38
AW: Zeitgesetz und Reaktionsordnung

ahhhh...bei 2. ist doch bestimmt die rgt-regel gemeint, oder??
minu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2008, 18:44   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Zeitgesetz und Reaktionsordnung

http://www.u-helmich.de/che/11/kinetik/index.html
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2008, 21:33   #4   Druckbare Version zeigen
minu weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 38
AW: Zeitgesetz und Reaktionsordnung

damit ist mir jetzt aber auch nicht viel geholfen
ok, aber muss jetzt das [A]zum quadrat genommen werden??.....eigentlich ist mein größtes problem auch festzustellen, welcher ordnung eine reaktion nun ist -.-
wieso ist z.B A2+ B --> A2B eine Reaktion erster Ordnung? für mich ist die reaktion sowohl von A wie auch von B abhängig, find ich unlogisch.....

und was ist mit der entropie??

Geändert von minu (20.06.2008 um 21:38 Uhr)
minu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2008, 21:40   #5   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Zeitgesetz und Reaktionsordnung

Zitat:
Zitat von minu Beitrag anzeigen
damit ist mir jetzt aber auch nicht viel geholfen
ok, aber muss jetzt das [A]zum quadrat genommen werden??.....eigentlich ist mein größtes problem auch festzustellen, welcher ordnung eine reaktion nun ist -.-
wieso ist z.B A2+ B --> A2B eine Reaktion erster Ordnung? für mich ist die reaktion sowohl von A wie auch von B abhängig, find ich unlogisch.....

und was ist mit der entropie??
Die Reaktionsordnung muss experimentell bestimmt werden, sie lässt sich nicht aus der Reaktionsgleichung ablesen!

Entscheidend ist der Reaktionsmechanismus
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.06.2008, 22:15   #6   Druckbare Version zeigen
minu weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 38
AW: Zeitgesetz und Reaktionsordnung

achso...dann bin ich ja beruhigt, das konnte man aus meinen unterlagen nicht entnehemen...
ist das zeitgesetz denn nun trotzdem richtig? und was hat es mit der entropie auf sich?
minu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2008, 22:17   #7   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Zeitgesetz und Reaktionsordnung

Für 2A + B --> C

wäre:

v = -0,5 d[A]/dt = k * [A]² * [B]
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2008, 02:13   #8   Druckbare Version zeigen
minu weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 38
AW: Zeitgesetz und Reaktionsordnung

und wieso 0,5?
minu ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktionsordnung und Geschwindigkeitskonstante Retep32 Allgemeine Chemie 1 20.09.2011 08:08
Zeitgesetz/Reaktionsordnung Schueler 12 Physikalische Chemie 6 16.03.2010 19:55
Zeitgesetz/Reaktionsordnung Stuef Allgemeine Chemie 8 09.07.2008 17:45
(Reaktions-)Geschwindigkeitsgesetz und Zeitgesetz Maupard Physikalische Chemie 1 21.06.2007 16:42
Reaktionsordnung und Rate k ragre82 Physikalische Chemie 6 04.01.2006 23:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:44 Uhr.



Anzeige