Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.06.2008, 15:48   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Tanninbestimmung in Eichenlaub

Könnte mir jemand eine einfache Möglichkeit so auf ca.Gramm genau in wässriger Lösung nennen?

Wenn möglich ohne apparativen Aufwand - Titration o.ä.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2008, 15:58   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Tanninbestimmung in Eichenlaub

Was ich dir bieten könnte ist die Tanninbestimmung aus dem Hager - ist aber eine gravimetrische Methode, die du vermutlich schon kennst. Ich weiss auch nicht, ob im Eichenlaub überhaupt Mengen Tannin enthalten sind, die mit einfachen Mitteln bestimmbar sind. In der Rinde und den Galläpfeln ist ja bekanntlich viel mehr.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2008, 16:03   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Tanninbestimmung in Eichenlaub

Danke für die rasche AW... Nehme ich gerne! Hintergrund: Soll die bekannte Tinte werden - allerdings sollen die Gerbstoffe nicht aus dem Weinshop sondern aus natürlicher Quelle stammen...

Rinde ist selbstverst. auch in Ordnung. Wo findet man heute noch Galläpfel?
  Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2008, 17:15   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Tanninbestimmung in Eichenlaub

Eichenrinde ist als Cortex Quercus offizinell, die Galläpfel ebenfalls (als Gallae). Beides müsste also über eine Apotheke zu besorgen sein.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2008, 18:11   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Tanninbestimmung in Eichenlaub

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Eichenrinde ist als Cortex Quercus offizinell, die Galläpfel ebenfalls (als Gallae). Beides müsste also über eine Apotheke zu besorgen sein.

lg
Danke für die pn!
Zur Apotheke gehe ich da natürlich nicht, sondern mit dem 'Fichtenmoped' und dem 'Schäpser' auf der Schulter in den tiefen Wald - nebenbei gleich noch etwas Feuerholz für den Kachelofen machen...

Zezidien fand ich schon seit Jahrzehnten nicht mehr - offenbar ist die Gallwespe bei uns mittlerweile ausgestorben.

Mir geht es in der Bestimmung nur um die Erfüllung der Forderung von mind. 27g Gerbsäuren im Liter Ansatz...
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tanninbestimmung Redoxreaktion?! ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 12 11.11.2004 00:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:25 Uhr.



Anzeige