Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.06.2008, 23:30   #1   Druckbare Version zeigen
shahid  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Flusssäure

Hallo,
Ich habe ein fluoriertes Stab aus Makrolon(80x10x4mm), das ich in Wasser aufkochen soll, um Fluoridgehalt in der wässerigen Lösung bestimmen zu lassen.
Da bei Flusssäure aber kein Glasgefäss genommen werden darf, frage ich mich, in welchem Gefäss ich den Stab in Wasser kochen soll?
Wer kann mir da einen Rat geben?
(würde die Flussäure aus Wasser entweichen, wenn ich kein Rückflusskühler anbrige?).
shahid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2008, 07:55   #2   Druckbare Version zeigen
C2H5OH Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.851
AW: Flusssäure

Wir haben dafür immer ein PTFE-Gefäß verwendet.
__________________
Gruß,
the Hero


Man(n) ist nur dann ein Superheld, wenn man(n) sich selbst für super hält.
C2H5OH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2008, 07:56   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Flusssäure

Kannst Du die Zeilen bitte lesbar bringen...

Wenn der Stab schon aus Polycarbonat gefertigt ist wird sich wohl auch ein passendes 'Kunststofftöpfchen' als Kochgefäß finden.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2008, 15:15   #4   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: Flusssäure

Und der Rückflusskühler auch aus Kunststoff ?
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 18.06.2008, 15:28   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Re: Flusssäure

Zitat:
Zitat von Marvek Beitrag anzeigen
Und der Rückflusskühler auch aus Kunststoff ?
Nein, wenn er kochen will sind wohl knapp 100°C gemeint - ein druckfestes Aufschlußgefäß (ggf.f.Mikrowelle) reicht damit wohl...
  Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2008, 18:04   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Flusssäure

1.) Fluorid an sich greift Glas nicht an, solange die Lsg nicht sauer ist.
2.) Die zu untersuchenden FLuoridkonzentrationen dürften sich in Bereichen bewegen, in denen Glas hinreichend widerstandsfähig ist

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
flusssäre, welches gefäss

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neopren vs. Flusssäure Numerobis1500 Allgemeine Chemie 7 29.09.2011 19:44
flusssäure poLARISSAtion Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 20.05.2009 22:09
Flusssäure? gvbenzi Allgemeine Chemie 1 22.04.2008 12:30
ph von Flusssäure ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 16 30.01.2008 20:56
Flusssäure Nemesis83 Anorganische Chemie 10 11.03.2005 18:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:27 Uhr.



Anzeige